Raum ist Spannung

Veranstaltungsreihe zum 50. Todestag von Otto Bartning, Neckargmünd

Otto Bartning gilt als bahnbrechender Architekt der Klassischen Moderne, Mitbegründer der Bauhaus-Idee, und bedeutendster evangelischer deutscher Kirchenbaumeister des 20. Jahrhunderts. Er war von 1950 an Präsident des Bundes Deutscher Architekten (BDA) und im Nachkriegsdeutschland eine wichtige Persönlichkeit des öffentlichen, kulturellen und kirchlichen Lebens - weit über die Architektur hinaus. Charakteristisch für den gebürtigen Karlsruher waren Weltoffenheit und Liberalität, verbunden mit Liebe zum Handwerk, Achtung vor Schöpfung und Natur und einer Religiosität, die Kirche von der Gemeinschaft her begreift. Bartning steht auch für ein Verständnis, welches Moderne und Kirche nicht als Gegensätze versteht.

Zwischen 1945 und Oktober 1951 war Bartning Bürger von Neckarsteinach. Er lebte auf der Vorderburg des Freiherrn von Warsberg und hatte ein kleines Büro am Hirtweg, von wo aus er u.a. als Leiter der "Bauabteilung des Hilfswerkes der Evangelischen Kirchen in Deutschland" zwei deutschlandweite Kirchenbau-Hilfsprogramme steuerte, in denen seine bekannten, sowohl architektonisch wie kulturgeschichtlich äußerst bedeutenden, "Typenkirchen" entstanden: Die oft zitierten "Notkirchen" (43 an der Zahl) sowie in einem Folgeprogramm 19 "Gemeindezentren", 33 "Diasporakapellen" und einige weitere Sakralbauten, darunter 2 "Häuser der Kirche". Zu Bartnings städtebaulichen Leistungen nach 1945 gehören Großprojekte wie das Berliner Hansaviertel und der Neuaufbau der Nordseeinsel Helgoland ebenso wie 1946/47 die kleine Neckarsteinacher "Lehmbau-Siedlung" ("errichtet in gestampftem Lehm in Selbsthilfe") für Flüchtlinge und Vertriebene.

Vortrag: Zum Gedenken an Otto Bartning (1883-1959). Veranstaltung zum 50. Todestag des Architekten und Kirchenbaumeisters Zeit: 20. Februar 2009, 19 Uhr

Ausstellung: Raum ist Spannung - Der (Kirchen-)Baumeister Otto Bartning 1883-1959
Zeit: 20. Februar bis 15. März 2009, Mo bis Fr 8 – 12 Uhr, Do zusätzlich 14 – 17 Uhr, Sa/So nach Vereinbarung (Telefon: 06229/ 92000)
Veranstaltung: "Bartning-Nachmittag zur 3. Kleinen Buchmesse im Neckartal" – Lesung aus Otto Bartnings literarischem Werk "Erde Geliebte - Spätes Tagebuch einer frühen Reise“, anschließend Gespräch mit Zeitzeugen Bartnings Zeit: 8. März 2009, 16 Uhr

Veranstaltung: "Otto Bartning - Botschafter der Baukunst" – Vortrag von Dr. Sandra Wagner-Conzelmann und Ausstellungsfinissage mit Präsentation und abschließender Führung
Zeit: 15. März 2009-02-09

Veranstaltungsort: Rathaus, Hauptstrasse 25, 69151 Neckargmünd statt
Internet: www.otto-bartning.de

Thematisch passende Artikel:

Bartnings Notkirchen

Ausstellung und Vortrag zur Kirchenarchitektur der Moderne am 21. Mai 2009, Bremen

Auf dem Berliner Kirchentag im Jahre 2003 wurde die Otto Bartning-Arbeitsgemeinschaft gegründet. Jetzt zum Kirchentag in Bremen wird zum 4. Mal ein kleines Treffen für Menschen aus Gemeinden mit...

mehr

Raum ist Spannung

Ausstellung über Leben und Werk des Baumeisters Otto Bartning vom 4. bis 18. Juli, Essen

Im Rahmen der Veranstaltungen zur Europäischen Kulturhauptstadt wird in Essen eine Ausstellung über Leben und Werk eines bedeutenden Baumeisters der Klassischen Moderne: gezeigt, Otto Bartning....

mehr
09/2014

Notkirchen retten www.otto-bartning.de/unesco

Als man dem Architekten Otto Bartning (1883-1953) Geld für den Wiederaufbau von Kirchen im zerbombten Nachkriegsdeutschland anbot, wusste er nicht, ob er damit etwas schaffen konnte, das der großen...

mehr

Buchrezension: Otto Bartning. Architekt einer sozialen Moderne

Von einer "Entdeckung" schreiben die Herausgeber im Vorwort und meinen damit sicherlich nicht, dass ihnen der Name und das Werk Otto Bartnings noch niemals untergekommen wäre. Vielleicht ist der...

mehr

Das andere Bauhaus

Ausstellung "Otto Bartning und das (andere) Bauhaus" vom 12. April bis 17. Mai 2009, Erfurt

Die Ausstellung über Leben und Werk des Baumeisters Otto Bartning, seine Bedeutung als Mitbegründer der Bauhausidee und als Professor und Direktor der Weimarer Bauhochschule (1926-1930), des...

mehr