Positives Bild

Bericht zur Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Deutschland

Der Bericht zur Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Deutschland dokumentiert, dass die Wohnraumversorgung in Deutschland gut ist, allerdings starke regionale Unterschiede aufweist. In den dynamischen Ballungsräumen wie München, Köln oder Stuttgart kann es zu Wohnungsengpässen kommen. Dies bestätigt auch die aktuell vom Bundesinstitut für Bau, Stadt- und Raumforschung veröffentlichte Wohnungsmarktprognose 2025.

Ramsauer: „Die Länder haben mit der sozialen Wohnraumförderung ein zielgenaues Instrument, um regionale Knappheiten zu beheben. Der Bund unterstützt die Länder dabei mit jährlich 518 Mio. €. Auch unsere KfW-Programme unterstützen den Wohnungsneubau. Jede dritte Neubauwohnung ist inzwischen mit KfW-Mitteln gefördert."

Der Bericht zeichnet ein positives Bild einer solide aufgestellten deutschen Immobilienwirtschaft. Der Befund: Die Branche wirkt auf die Konjunktur stabilisierend - insbesondere wegen der in Deutschland üblichen konservativen Finanzierungspraxis. Ramsauer: „Der Bericht macht die Bedeutung der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft für Deutschland deutlich. Die Branche steht für einen großen Teil der Investitionen und sichert Millionen von Arbeitsplätzen in diesem Land. Gleichzeitig steht sie vor großen Herausforderungen. Wir wollen die Wohneigentumsquote deutlich erhöhen. Der Wohnungsbestand muss den Bedürfnissen älterer Menschen angepasst werden und energieeffizienter werden. Das werden wir auch zukünftig unterstützen. Mit den CO2-Gebäudesanierungsprogrammen und dem Programm Altersgerecht Umbauen fördern wir solche Investitionen mit Milliardenbeträgen."

Internet: www.bmvbs.de

Weitere Informationen zum Download:

Thematisch passende Artikel:

Wohnen und Bauen in Zahlen

Bundesbauministerium legt Zahlen zur Entwicklungen des Wohnungsmarkts in Deutschland vor

Das Bundesbauministerium hat mit dem neuen Kompendium "Wohnen und Bauen in Zahlen" die Entwicklungen des Wohnungsmarkts in Deutschland dokumentiert. Das Werk liefert regional differenzierte Zahlen...

mehr

Weissbuch Innenstadt

Bundesminister Peter Ramsauer lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich an der Diskussion zu beteiligen

Bundesbauminister Peter Ramsauer startete am 21. Oktober 2010 gemeinsam mit der Bauministerkonferenz der Länder mit einem Kongress eine breit angelegte öffentliche Diskussion um die Entwicklung der...

mehr
Gerber Architekten

Neues Schulungs- und Forschungszentrum in Bochum

Der winklig angelegte Neubau bildet gemeinsam mit den bestehenden Gebäuden der EBZ Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft einen großzügigen Vorplatz aus, der zugleich...

mehr