Neues im Alten

BDA-Architekturpreis „Hannes-Meyer-Preis“ entschieden

Zur Würdigung herausragender Architektur in Sachsen-Anhalt lobte der Bund Deutscher Architekten (BDA) Landesverband Sachsen-Anhalt 2009 erstmals einen eigenen Architekturpreis aus. Mit dem Hauptpreis, dem „Hannes-Meyer-Preis“ wurde jetzt das Museum Luther-Geburtshaus Eisleben von Springer Architekten, Berlin ausgezeichnet. Das überregional besetzte Preisgericht vergab neben dem „Hannes-Meyer-Preis“ auch zwei Anerkennungen sowie drei lobende Erwähnungen. Die Preisträger vertreten Sachsen-Anhalt beim bundesweiten BDA-Preis „Nike“.

Eine Ausstellung in der Galerie archcouture in Halle/Saale stellt die eingereichten und ausgezeichneten Beiträge der Öffentlichkeit vor. Die Preisverleihung und Ausstellungseröffnung fand am 22. Juni 2009 statt.

 

Preisträger „Hannes-Meyer-Preis“

Museum Luther-Geburtshaus, Lutherstadt Eisleben, Lutherstraße/Seminarstraße

Entwurfsverfasser: Springer Architekten, Berlin, www.springerarchitekten.de

Bauherr: Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, Lutherstadt Wittenberg

Fachplaner:

Statik: Jockwer + Partner, Berlin

HLS/E:  pin planende ingenieure, Berlin

Restauratorische Beratung: pons asini, Mellingen

Ausstellungsgestaltung:  Ilg.Friebe.Nauber Architekten BDA mit Gruppe Holstein, Leipzig

Lichtplanung: ankeaugsburglicht, Leipzig

Kommentar der Jury: „Die seit ihrer Fertigstellung im Jahr 2007 hoch gelobte und viel beachtete architektonische Lösung einer komplizierten und komplexen Bauaufgabe zieht ihre Bedeutung nicht nur aus der Qualität der Ausführung, die zweifellos gegeben ist, sondern auch daraus, dass sie als gelungenes Beispiel für den Umgang mit städtebaulichen Problemen gelten kann, die aufgrund der zu verzeichnenden Schrumpfungsprozesse im urbanen Raum nahezu überall auftreten.“

 

Anerkennung

Besucherzentrum „Arche Nebra“, Wangen/Sachsen-Anhalt

Entwurfsverfasser: Holzer Kobler Architekten GmbH, www.holzerkobler.ch

Bauherr: Kreisverwaltung Burgenlandkreis, Sachsen-Anhalt

Fachplaner: Boy und Partner Ingenieurbüro für Bauwesen GmbH

Kommentar der Jury: „Eine außergewöhnliche Aufgabenstellung führte zu einem Entwurf, der sich grundlegend von sonst üblichen Gebäudetypologien unterscheidet. Die Fundstelle, die Geschichte und die „Botschaft“ der hier gefundenen Himmelsscheibe werden zeichenhaft durch zwei Gebäude, die in großer Entfernung aufeinander ausgerichtet sind, zum Ausdruck gebracht. Durch eine intelligente Materialwahl und der sehr konsequenten Detailausbildung wird aus der Entwurfsidee ein eindruckvolles, einmaliges Gebäude.“

 

Anerkennung

Kloster Drübeck, Drübeck, Klostergarten 6

Entwurfsverfasser: Steinblock Architekten Rau.Steinblock.Tietze.Tietze, www.steinblock-architekten.de

Bauherr: Evangelische Kirche Mitteldeutschland (EKM).

Fachplaner:

Statik: Ing.- Büro Uttke, Hannover

HLS: Ing.- Büro IPED, Magdeburg

ELT: Ing.- Büro Neugebauer, Wernigerode

Kommentar der Jury: „Die Verfasser haben sich behutsam der Aufgabe aus der historischen Betrachtung – der Funktion und Denkweise klösterlicher Anlagen genähert. ... Besonders hervorzuheben ist die atmosphärische Dichte des Festsaals mit seiner Raum- und Materialwirkung, der das Neue als etwas Selbstverständliches einfügt, respektvoll und ablesbar, ohne zu dominieren. Die architektonische Konzeption zielte auf eine gelungene Reduktion der Mittel als Prinzip. Einfache klare, additiv gereihte Geometrien und ein ausgewogener Materialkanon zeichnen die Sanierung und Umnutzung aus.“

Veranstaltung: Ausstellung „Hannes-Meyer-Preis“ Ort: archcouture – Galerie für den zeitgenössischen Raum, Große Ulrichstraße 27, 06108 Halle  
Zeit: 22. Juni bis 21. August 2009, Mi bis So von 15 – 18 Uhr, oder nach Vereinbarung
Internet: www.archcouture.de

Thematisch passende Artikel:

Preiswürdig

Ausstellung zum Hannes Meyer Preis vom 22. Juni bis 21. Juli 2009, Halle

Das Land Sachsen-Anhalt weist viele Beispiele anspruchsvoller Architektur aus. Die Ausstellung zeigt die Dichte und Vielfalt qualitätsvoller Architektur und ermöglicht so eine öffentliche...

mehr

„Der Preis der Sieger"

BDA-Architekturpreis Nike 2016 für Konzerthaus Blaibach

Die Große Nike, der höchstrangige Architekturpreis des Bundes Deutscher Architekten BDA, geht an ein eindrucksvolles Ergebnis bürgerschaftlichen Engagements: In der strukturschwachen Oberpfalz...

mehr

Fachtouren

IBA Stadtumbau 2010 hautnah erlebt

Vier interessante Fachtouren, von Fachleuten für Fachleute, wandeln auf den Spuren der IBA Stadtumbau 2010, die sich in den letzten acht Jahren dem tiefgreifenden Strukturwandel und...

mehr

Prämiert

Das beste Haus 2009 – die Gewinner stehen fest

Beim österreichischen Architekturpreis „Das beste Haus 2009“, einem Co-Projekt der Bausparkasse mit dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, dem AzW und der regionalen...

mehr

Auslobung

Architektur-Preis 2010 des BDA Sachsen

Der Landesverband Sachsen des Bundes Deutscher Architekten (BDA) lobt zum siebten Mal seit seiner Wiedergründung 1991 den Architektur-Preis des BDA Sachsen aus. Wesentliche Aufgabe des Bundes...

mehr