Neue Materialien, neues Bauen?

Kurzvorträge und Podiumsdiskussion mit international renommierten Architekten am 16. September 2008 in Darmstadt

Die Wechselwirkungen zwischen Form, Konstruktion und Material sind heute vielfältiger als je zuvor: Was macht ein Objekt, ein Gebäude aus, wie sieht der Entwurf, wie die Umsetzung aus? Welche Konstruktionen, welche Produkte kommen zum Einsatz, was ist heute möglich, was wird zukünftig möglich sein? Wie verändern sich die Prozesse der Planung und Realisierung? Darüber diskutieren Ville Kokkonen, Designer und Koordinator bei Artek, Anne Lacaton, Lacaton & Vassal, Paris und Cino Zucchi, Mailand. In Kurzpräsentationen stellen die Teilnehmer zunächst ihre Arbeiten und Arbeitsweisen vor.

Ville Kokkonen ist Designer und Koordinator bei Artek und berichtet über die Potenziale innovativer Materialien, u.a am Beispiel des aktuellen Ausstellungspavillons von Artek, eine Kooperation zwischen den finnischen Möbeldesignern, dem japanischen Architekten Shigeru Ban und UPM (Unique Paving Materials, einer der größten Papierproduzenten
Europas).

Anne Lacaton, Lacaton & Vassal, spricht über die Maxime des Büros, kostengünstig mit einfachen Materialien und Konstruktionen zu bauen. Ihr Ziel ist es, mit einem Minimum an Material, Konstruktion und Ausstattung ein Maximum an architektonischer räumlicher Qualität zu erzielen, mit dem vorhandenen Budget mehr zu erreichen.

Cino Zucchis (Cino Zucchi Architetti) Planungen für das ehemalige Industrieareal Junghans in Venedig wurden mehrfach international ausgezeichnet, unter anderem mit dem Mies van der Rohe Preis 2001. Seine schlichte, reduzierte Formensprache zeigt eine gelungene Weiterentwicklung traditioneller Elemente.

Weitere Informationen unter dem untenstehenden Link.

Veranstaltung: Diskussionsrunde "Neue Materialien, neues Bauen?"
Ort: Centralstation, Im Carree 64283 Darmstadt
Zeit: 16. September 2008, 18 bis 21 Uhr
Internet:www.darmstaedter-architektursommer.de

Thematisch passende Artikel:

Legislating Architecture

Wie man mit Zwängen befreit arbeiten kann. Am 20. März 2015, in Berlin

Neben den zahlreichen Grundvoraussetzungen, die schon vor dem ersten Skizzenstrich Architektur bestimmen können (Statik, Geometrie, Nutzerprogramm, Budget etc.) gibt es auch zahllose Vorschriften,...

mehr

Mies van der Rohe Award 2019: Architektur für die Gemeinschaft

Irgendwie ist es wohltuend, dass der Mies van der Rohe Award dieses Jahr an ein Gebäude mit Sozialwohnungen geht. Die Sanierung eines großen Bestandsgebäudes schafft Raum für Menschen, die sich...

mehr

Zeitgenössische französische Architektur

Vortragsreihe L' Architecture d' Aujourd' hui ab 12. Oktober 2010, München

Am 12.Oktober 2010 startet die Hochschule München Fakultät Architektur eine neue Vortragsreihe unter dem Titel: L' Architecture d' Aujourd' hui. Prof. Holzscheiter, Dekan der Fakultät und...

mehr
2011-07

Automobil-Museum, Turin www.zucchiarchitetti.com

Nach vier Jahren eröffnet: das Nationale Automobil-Museum in Turin; fast möchte man schreiben: wo sonst?! Etwa 33 Mio.?€ hat die Sanierung und Erweiterung des Altbaus von 1960 gekostet, nicht viel...

mehr

Lacaton & Vassal und andere

Startet: Donnerstags-Vortragsreihe „Relish Resource“ an der Peter Behrens School of Architecture in Düsseldorf

Ab dem 29.11. findet die Donnerstags-Vortragsreihe „Relish Resource“ an der Peter Behrens School of Architecture in Düsseldorf statt. In sieben Werkvorträgen stellen ausgewählte Architekten,...

mehr