Bronze, Silber, Gold, Platin

Architektenforum zum Nachhaltigen Bauen

Mit dem Thema „Architekturqualität im Kontext nachhaltigen Planens und Bauens“ befasst sich das nächste Brillux Architektenforum am 7. November 2016 in Frankfurt am Main im Kongresshaus Kap Europa. Die Veranstaltung ist bei mehreren Architektenkammern als Fortbildung zertifiziert. Nach den Vorträgen werden sechs geführte Exkursionen in Frankfurt angeboten.

Das Brillux Architektenforum hat sich als Dialogplattform für Architekten etabliert und findet zweimal jährlich an unterschiedlichen Schauplätzen statt. Das informative Gespräch und der direkte Austausch mit Kollegen sind ein wichtiger Teil des Konzepts. Zur Einstimmung werden in professionell geführten Exkursionen ausgesuchte Bauprojekte in ihrem urbanen Kontext vorgestellt und bieten dabei viel Gelegenheit zum direkten Gespräch mit den Entwurfsverfassern. Nachmittags erläutern international bekannte Architekten ihre Gestaltungskonzepte und ihre Arbeitsweisen. Durch die große Vielfalt an architektonischer Kompetenz ergibt sich viel Stoff für lebhafte Diskussionen und neue Perspektiven. 

Für Bauprojekte wird Begriff „green buildings“ unter den Aspekten der nachhaltigen Kosteneffizienz, Zukunftsverantwortung und Umweltfreundlichkeit zu einem Image-Bestandteil, der durch unterschiedliche Zertifizierungssysteme für nachhaltiges Bauen dokumentiert wird. Hinter den Zertifikatsstufen, die mit Platin, Gold, Silber oder Bronze bezeichnet werden, verbergen sich unterschiedliche Anforderungen und Gebäudequalitäten. Dabei stellen sich die Fragen: Welches Maß ist bei der Vielzahl an Möglichkeiten und Lösungen zu halten? Wie viel Technik brauchen unsere Gebäude? Wie können technische Systeme auch gestalterisch sinnvoll integriert werden? Und grundsätzlich: Ist Nachhaltigkeit quantifizierbar? Die aus Deutschland, Österreich und Dänemark kommenden Referenten des Brillux Architektenforums stellen sich diesen Fragen und zeigen beispielhafte, realisierte Lösungen.

Die Referenten kommen aus Deutschland, Österreich und Dänemark und stellen sich diesen Fragen bzw. zeigen beispielhafte, realisierte Lösungen:

Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Gerhard Hausladen, Professor für Bauklimatik und Haustechnik der Technischen Universität München + Ingenieurbüro Hausladen

Amandus Sattler, Allmann Sattler Wappner Architekten GmbH, München

Prof. Dietmar Eberle, Baumschlager Eberle, Lustenau/Österreich

Mikala Holme Samsøe, Henning Larsen Architects, Kopenhagen/Dänemark

Durch die Veranstaltung führt Burkhard Fröhlich, Chefredakteur der DBZ Deutsche BauZeitschrift.


20. Brillux Architektenforum in Frankfurt am Main
Thema: Bronze, Silber, Gold, Platin – Architekturqualität im Kontext nachhaltigen Planens und Bauens
Termin: Montag, 7. November 2016, 10:00 bis 18:00 Uhr Veranstaltungsort: Kap Europa, Osloer Straße 5, 60327 Frankfurt am Main

Anmeldung hier

Thematisch passende Artikel:

Colore

Neues Architekturmagazin von Brillux

Es ist ein Architekturmagazin der besonderen Art. Auf 68 Seiten werden sieben spannende Architekturprojekte ausführlich dargestellt. Ein Farbdesigner und ein Farbpsychologe sind mit inspirierenden...

mehr
2017-05

21. Brillux Architektenforum in Weimar www.brillux.de/architektenforum

Unter dem Motto „Stadtentwicklung im Span­nungsfeld von regionaler Identität und gesellschaftlichem Wandel“ befasste sich das 21. Brillux Architektenforum in Weimar mit dem Thema, wie kulturelles...

mehr
2010-07

Identität und Kontext    Brillux Architektenforum in Frankfurt

Das 8. Brillux Architektenforum am 1. Juni am Westhafen in Frankfurt am Main stand unter dem Motto: „Identität und Kontext – Farbgestaltung im städtischen Raum“. Zu dem Thema waren der...

mehr

Angemessenheit im Wandel

Brillux Architektenforum am 21. Oktober 2010, Dresden

In kaum einer anderen Stadt in Deutschland ist das Neben- und Miteinander zwischen historischer und zeitgenössischer Architektur so spannungsvoll und eindrucksvoll ablesbar wie in Dresden. Am 21....

mehr

Aus dem Deutschen Fassadenpreis wird der Brillux Design Award

Einreichungen sind bis zum 31. Dezember 2018 möglich

Nach 25 Jahren "Deutscher Fassadenpreis" richtet sich der renommierte Wettbewerb neu und international aus. Denn mit über 170 Niederlassungen in Deutschland, Italien, den Niederlanden, Österreich,...

mehr