Mies-van-der-Rohe-Preis 2011

Neues Museum in Berlin erhält EU-Preis für zeitgenössische Architektur

Das Neue Museum auf der Museumsinsel Berlin ist mit dem Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur/Mies-van-der-Rohe-Preis 2011 ausgezeichnet worden. Das gab die Europäische Kommission bekannt. Es wurde unter 343 Bewerbern aus 33 europäischen Ländern ausgewählt. Der Preis wird am 20. Juni 2011 im Mies-van-der-Rohe-Pavillon in Barcelona verliehen. Der mit 60 000 € dotierte Preis der Europäischern Union für zeitgenössische Architektur wurde 1987 ins Leben gerufen und wird alle zwei Jahre vergeben.

Androulla Vassiliou, EU-Kommissarin für Bildung, Kultur, Mehrsprachigkeit und Jugend, sagte über den diesjährigen Preisträger: „Das Neue Museum in Berlin vereint Vergangenheit und Gegenwart in einer großartigen Kombination von zeitgenössischer Architektur, Restaurierung und Kunst.“ Hermann Parzinger, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, kommentierte: „Nachdem das Haus im vergangenen Jahr mit einem Hauptpreis des European Union Prize for Cultural Heritage / Europa Nostra Award schon den höchsten Preis der Europäischen Union für das Kulturerbe erhalten hat, folgt nun der renommierteste europäische Architekturpreis. Ich denke, diese Kombination gibt es nicht allzu oft! Die Preise zeigen, dass die Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit ihrer konstanten und konstruktiven Zusammenarbeit mit Denkmalschutz und Architekten einen guten Weg gefunden hat, das  Weltkulturerbe Museumsinsel Berlin zu erhalten und gleichzeitig überzeugende zeitgenössische Akzente zu setzen.“ 

Neben den beiden EU-Preisen hat das Neue Museum für seine Wiederherstellung durch David Chipperfield Architects zahlreiche weitere Preise erhalten: Den BDA-Preis Berlin 2009, einen Sonderpreis zum Architekturpreis Berlin 2009, die „Große Nike“ (Hauptpreis) und die Nike für Detailvollkommen heit 2010 vom Bund Deutscher Architekten, den BZ-Kulturpreis Berlin sowie den Travel + Leisure Design Award 2010 in der Kategorie „Bestes Museum“. Darüber hinaus erhielt es 2010 vom Royal Institute of British Architects den RIBA Award und den RIBA Crown Estate Conservation Award sowie vom American Institute of Architecture UK Chapter den Excellence in Design Award in der Kategorie „Historical Preservation/Restoration“.

Internet: www.miesarch.com ec.europa.eu

Thematisch passende Artikel:

2011-05

Neues Museum Berlin erhält Mies-van-der-Rohe-Preis www.miesarch.com

Man fragt sich, wie hält so ein Haus, trotz allem Beton und massiver Ziegelwände so viele Preise aus? Jetzt also wieder einer für den Bau, mit dem David Chipperfield in Deutschland...

mehr

Und noch ein Preis!

Nationale Verleihung des Europa Nostra Awards 2010 an das Neue Museum und das Baerwaldbad

Das Neue Museum, Museumsinsel Berlin, wurde am vergangenen Wochenende (19. November) im Rahmen eines Festaktes im Baerwaldbad (Berlin-Kreuzberg) mit einem Hauptpreis des "European Union Prize for...

mehr

Mies-van-der-Rohe Preis 2013 …

geht an Henning Larsen Architects für Harpa in Reykjavik/IS

Der Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur/Mies-van-der-Rohe Preis 2013 geht an das dänische Architekturbüro Henning Larsen Architects gemeinsam mit Olafur Eliasson für...

mehr

Mies van der Rohe Award 2015 vergeben

Die Stettiner Philharmonie von Barozzi/Veiga (Alberto Veiga und Fabrizio Barozzi) in Zusammenarbeit mit Studio A4 sind die Gewinner des „Preises der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur – Mies van der Rohe Award 2015

Die Stettiner Philharmonie, so die Europäische Kommission und die Foundation Mies van der Rohe am 8. Mai in Barcelona, ist die Gewinnerin des Preises der Europäischen Union für zeitgenössische...

mehr

Fünf aus 335

Finalisten des Preises der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur/Mies-van-der-Rohe-Preis 2013 bekannt gegeben

Die Europäische Kommission und die Stiftung Mies van der Rohe haben die fünf Finalisten bekanntgegeben, die um den Preis der Europäischen Union für zeitgenössische...

mehr