Vortrag und Gespräch

„Michiko Yamawaki und das Bauhaus in Japan“

Erste Ergebnisse der vom Auswärtigen Amt geförderten Studie über die Bauhäuslerin Michiko Yamawaki werden vorgestellt. Die deutsch-japanische Künstlerin, Designerin und Wissenschaftlerin Mariko Takagi ist dem wenig bekannten Leben der Bauhäuslerin nachgegangen. Ihr Forschungsprojekt beschränkt sich nicht nur auf die Biografie von Michiko Yamawaki. Sie betrachtet Michikos Geschichte in einem größeren Zeitkontext.  Der wechselseitige Austausch zwischen dem Bauhaus und der japanischen Formgebung wird thematisiert. Denn einerseits hat das Bauhaus Entwicklungen des japanischen Designs inklusive Architektur beeinflusst, andererseits sind auch Formverwandtschaften zwischen Bauhauswerken und traditionell japanischen Formgebungen zu erkennen. 1930 kam das Ehepaar Yamawaki zum Wintersemester in Dessau an. Als Bauhäuslerin nahm Michiko Yamawaki eine Sonderstellung ein. Im Gegensatz zu vielen anderen weiblichen Kommilitoninnen, die durch eine anspruchsvolle Aufnahmeprüfung gegangen sind, und somit ihren starken Willen am Bauhaus zu studieren unter Beweis stellen mussten, folgte Michiko einfach nur ihrem Mann Iwao, der die treibende Kraft war.  
 

Freitag, 1. März 2019 um 18 Uhr
 
Mies van der Rohe Haus
Oberseestraße 60
13053 Berlin
Tel.: 030 / 97000618
miesvanderrohehaus@kultur-in-lichtenberg.de
info@miesvanderrohehaus.de

Thematisch passende Artikel:

10/2016

Visueller Türöffner

Das japanische Schriftsystem gilt als hoch kompliziert, immerhin bindet es vier Schriften aus drei verschiedenen Herkunftskulturen in einer. Dass die Japaner dieses System bis heute nutzen und sich...

mehr

Wie Medien den öffentlichen Raum verändern

Konferenz „MediaCity 2010“ vom 29. bis 31. Oktober 2010, Weimar

Die internationale Konferenz „MediaCity 2010“ an der Bauhaus-Universität Weimar befasst sich mit der Interaktion von Architektur, Medien und sozialen Phänomenen. Die „MediaCity“-Konferenz an der...

mehr
12/2008

Holz-Stahl-Connection

Nach ergonomischen Gesichtspunkten entwickelte die Designerin Michiko Sartor eine ungewöhnliche Produktlinie aus DAVEX®-Leichtbau-Stahlträgern und Naturprodukten. Bei allen Möbeln der Ferrumania...

mehr

Man-made Nature

Werkausstellung Osamu Ishiyama vom 26. Januar bis 31. März 2011, Weimar

Eine Ausstellung an der Bauhaus-Universität Weimar zeigt das Schaffen des bedeutenden japanischen Architekten und Künstlers Osamu Ishiyama. Prof. Osamu Ishiyama lehrt an der Waseda University...

mehr
12/2017

Japanisch inspiriert

Eine traditionelle japanische Technik der Holzveredelung war die Inspiration für diese, nach dem japanischen Begriff für „Feuer“ benannte, Feinsteinzeug-Kollektion Kasai. Shou Sugi Ban heißt die...

mehr