MATERIAL ARCHIV erweitert

MATERIAL ARCHIV erweitert

20 Bio-Kunststoffe ergänzen die Datenbank

Bio-basiert oder bio-abbaubar? Das 2001 gegründete MATERIAL ARCHIV erweitert seine Sammlung um 20 Bio-Kunststoffe. In einer Sonderpräsentation „Bio oder Kunststoff – oder beides?“ gibt die Plattform noch weitere Informationen zur Zusammensetzung der Kunststoffe und ihrer Ökobilanz. Exemplarisch werden anhand einer Reihe von Biokunststoffen und Naturfaserkompositen die Komplexität aufgezeigt und strukturierte Zugänge zu diesen Materialien geboten.               

Die Datenbank ist ein „Netzwerk verschiedener Mustersammlungen aus den Bereichen Architektur, Kunst und Design.“ Mit einem Bild liefert die Materialsammlung nützliche Fakten rund um bekannte, neue und unbekannte Materialien. Es werden Eigenschaften und Herstellung, Bearbeitung sowie Anwendung aufgelistet. Auch der Materialgeruch ist aufgelistet.

Die Sammlung: www.materialarchiv.ch

Thematisch passende Artikel:

2009-07

Hochschul-Splitter Eignungstest, Julia Bolles-Wilson in Akademieklasse …

Am 23. Juli 2009 um 8.00 Uhr findet ein Eignungstest für das Studium der Architektur an der Hochschule in München statt. Ort: Karlstraße 6, Eingangshalle. Wie wir gerade erfuhren, wurde die...

mehr
2013-05

Modularer Allrounder

Schale und Gestell des stapelbaren, verkettbaren und modular aufgebauten A-chair von Brunner sind in verschiedenen Materialien und Farben miteinander kombinierbar und wirken in allen Ausführungen und...

mehr

Die Kunst des Konstruierens

Ausstellung über Fritz Leonhardt vom 16. März bis 21. April 2011, Weimar

Fritz Leonhardt zählt weltweit zu den bekanntesten Bauingenieuren des 20. Jahrhunderts. Einen Einblick in sein Leben und Schaffen gibt die Ausstellung „Fritz Leonhardt 1909-1999. Die Kunst des...

mehr
2017-01

Aluminium-Kunststoff-Systeme

Mit neuen Aluminium-Kunststoff-Fenstern, dem AKF 724 S und AKF 734 S, präsentiert sich Kneer-Südfenster auf der BAU. Die Aluminium-Flügelschale ist nicht fest mit dem Kunststoffrahmen verbunden,...

mehr

HOLLEIN

Eine Ausstellung im MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst/Gegenwartskunst, Wien, Eröffnung am 24. Juni 2014

Architekt, bis dato einziger österreichischer Pritzker-Preisträger, Designer, Künstler, Kurator, Ausstellungsmacher, Theoretiker, Lehrender, Autor, Medienvisionär, Kulturanthropologe: Als...

mehr