Light+Building 2012

Energie-Effizienz ist das Thema der Branche

Das war sie nun, der Höhepunkt der und für die Branche, die Light+Building 2012 vom 15. bis 20. April 2012 in Frankfurt. Fast 200 000 Besucher aus dem In- und Ausland konnten sich bei 2.352 Herstellern aus 50 Ländern über Entwicklungen, Neuheiten und Trends für Licht, Elektrotechnik, Haus- und Gebäudeautomation sowie Software für das Bauwesen informieren und vor allem über das zumLeitthema der Messe: Energie-Effizienz . Gebäude sind mit 40 Prozent Anteil nach wie vor die größten Energie- Verbraucher, entsprechend wichtig ist ihre Rolle bei Smart Grids, also der dezentralen Energieversorgung. Das Angebot und die Nachfrage nach ressourcenschonenden Licht- und Gebäudetechniklösungen zeigte auf der Messe, wie wichtig die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit inzwischen genommen werden. Vor allem Architekten, Lichtplaner und Ingenieure haben auf der Messe gerade diese Punkte nachgefragt, weil Investoren, Bauherren bzw. Auftragsgeber heute ein nachhaltiges, ernergieoptimiertes Gebäude betreiben möchten, das im besten Fall auch noch zertifiziert ist. Was positiv festzustellen ist, dass das Thema Nachhaltigkeit im Zusammenspiel mit der Energie-Effizienz , der Haus- und Gebäudeautomation zu einer integrierten Gebäudeplanung führt. Endlich treffen sich im Rahmen eines integralen Prozesses Architekten, Ingenieure und alle anderen Fachdiziplienen, aber auch das ausführende Handwerk,  um eine Immobilie schon im Planungsstadium mit der Gebäudetechnik, dem Gebäudemanagement sowie mit Gebäudeautomationssysteme und anderen innovativen, energieeffizienten  Lösungen mit dem nötigen Komfort, der Sicherheit und der Effizienz zu versehen.

LEDs waren der „Renner“ der Messe. LED- Lösungen schließen heute höchste Effizienz bei bester Lichtqualität nicht mehr aus. Im Gegenteil. Fast alle Hersteller von Leuchten setzten auf diese neue Technologie. Die Lampen-Hersteller zeigen die rasante technologische Entwicklung von LEDs, die eben nicht nur von hoher Energieeffizienz getragen wird, sondern zudem von hoher Lichtausbeute und Lichtqualitäten, die mit ihrem Farbtemperaturbereich alle Anforderungen für die Innenraumbeleuchtung erreichen. Dabei spielt es keine Rolle, ob eine Lichtatmosphäre für den Einsatz für lineares Licht geschaffen werden soll oder für punktgenaue Lichtakzente. Im Bereich der Bürobeleuchtung haben die LEDs die Beleuchtungspotentiale der T8-Leuchte erreicht, die der sehr guten T5-Leuchte sind fast erreicht. Die Entwicklung von LEDs geht rasant weiter und führt in der Summe aber erst dann zu einer energieeffizienten und auch ökonomischen Lösung, wenn sie intelligent auch andere gebäudetechnische Schaltungen und Steuerungen mit berücksichtigt.

Dass die Messe mit dem Elektrotechnikbereich, der Haus- und Gebäudeautomation dem Besucher anhand von Lösungen für Haus- und Gebäudeautomation, Facility Management, Contracting und weiterer Gebäudesystemtechnik, zum Beispiel zu Photovoltaiksystemen und Sonnenschutztechnik, umfassende und innovative Ansätze zeigte, unterstreicht den ganzheitlichen Ansatz der Messe, alle erforderlichen Belange eines optimierten  „Building Perfomance“ zu präsentieren.

Nach Messeschluss konnten die Fachbesucher der Light+Building und das private Publikum mit der Luminale ein Highlight erleben, das Frankfurt und die Rhein-Main-Region in faszinierende Lichtwelten verwandelte. Mehr als 140.000 Besucher aus aller Welt bestaunten die 170 Licht-Ereignisse in Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet. Lunas Park im Palmengarten, das Luminale-Schiff Resonate am Mainufer und die Installation „Time Drifts“ auf dem künftigen Kulturcampus in Frankfurt-Bockenheim waren die Publikumslieblinge dieser Luminale 2012. BF

Die nächste Light+Building findet vom 30. März bis 4. April 2014 in Frankfurt am Main statt.
www.light-building.messefrankfurt.de

Thematisch passende Artikel:

2010-05

Interesse gestiegen Die sechste Light+Building schloss in Frankfurt a. M. mit Rekordbesucherzahlen; und einem Feuerwerk aus Licht

„Die weltweite Nachfrage nach energieeffizienter Licht- und Gebäudetechnik ist immens. Das bestätigt das beeindruckende Ergebnis der sechsten Light+Building“, sagt Dr. Michael Peters,...

mehr
2010-04

light+building 2010 Lichtkonzepte für die Zukunft

Energieeffizienz ist das Leitthema der diesjährigen Light+Building, die vom 11. bis 16. April 2010 in Frankfurt/Main ihre Tore öffnet. Mit etwa 1?500 Firmen entsteht auf der Messe eine der größten...

mehr

Highlight

Internetportal Luminapolis für Lichtarbeiter

Die Homepage von Luminapolis bietet ein Portal für alle, die mit Licht arbeiten: Designer, Architekten, Künstler, Stadtplaner, Mediengestalter sind angesprochen. Jeden Monat besuchen schon mehr als...

mehr
2010-05

Neues fürs Büro

Das außergewöhnliche Design mit den organisch geformten Lichtaustrittsbereichen wurde jüngst mit dem reddot prämiert. Die Lichtqualität hält, was die Hängeleuchte Neximo op­tisch verspricht:...

mehr

Luminale 2020

Was als Ergänzung zur Light+Building geplant war, findet nun ohne das große Messeevent statt. Nach Auskunft der Messegesellschaft Frankfurt soll die Luminale wie geplant vom 12.-15. März...

mehr