Architekturbiennale Venedig 2018

Kuratieren die Architekturbiennale 2018: Grafton Architects, Dublin

Der Vorstand der Biennale Venedig gab heute bekannt, dass mit Yvonne Farrell und Shelley McNamara zwei Frauen die 16. Architekturbiennale kuratieren werden

Venedig, 17. Januar 2017 Der Biennale Vorstand unter der Leitung Paolo Barattas traf sich am gestrigen Montag und bestimmte Yvonne Farrell und Shelley McNamara als Kuratorinnen der 16. Internationalen Architekturausstellung in 2018. Die im irischen Dublin lebenden und arbeitenden Architektinnen sind bekannt für ihre Teamarbeit, die sie seit der Gründung des Büros Grafton Architects 1977 erfolgreich bis heute ausgestalten.

Beide studierten in Dublin am School of Architecture of University College. Das von ihnen gegründete Büro Grafton war bereits 2002 auf der Architekturbiennale präsent, gewann 2012 den Silbernen Löwen für ihre Projektpräsentation des UTEC University campus in Lima, Peru, den sie zusammen mit Paulo Mendes da Rocha planen. Sie waren auf der letzten Architekturbiennale im zentralen Pavillon mit „The Physics of Culture” präsent, wo sie ihr Peru-Projekt noch einmal vertieft und neu fokussiert vorstellten.

Farrell und McNamara haben zahlreiche Schulen und weitere Bauten für Institutionen und Universitäten entworfen und gebaut, die meisten in Irland. Nennen könnte man die Dunshaughlin Civic Offices, das Parson's Building, das Trinity College, Bauten für die Finanzbehörde oder einen Neubau für die Università Bocconi; nicht in Dublin, in Mailand. Sie haben viele internationale Wettbewerbe gewonnen, so den für die Wirtschaftsfakultät der Universität von Toulouse, den zum Kingston University Town House oder für das Institute Mines Telecom campus in Saclay, Paris. Zusammen mit Shaffrey Associates, Dublin, haben sie den Wettbewerb für die öffentliche Bücherei in Dublin gewonnen und den für das neue Fakultätsgebäude der London School of Economics and Political Science (LSE) in Holborn, London.

Das Büro wurde von der Architectural Association of Ireland mehrfach ausgezeichnet, 2008 erhielt es den World Building of the Year Award für den schon genannten Universitätsbau in Mailand. Finalist beim Sterling Prize für ihr Projekt der University of Limerick Medical School and Student Accommodation, erhielten die beiden 2016 den RIBA International Award für das in Venedig zweimal präsentierte UTEC der Universität in Lima, Peru. Sie erhielten den Jane Drew Award 2015 und den Irish Design Institute President’s Award 2016.

Beide Partner begannen schon 1976 am University College of Dublin zu unterrichten und haben zurzeit eine Professur an der Accademia di Mendrisio und einen Lehrauftrag am UCD. Sie hatten 2010 den Kenzo Tange Lehrstuhl am GSD Harvard inne und den Louis Kahn Lehrstuhl 2011 in Yale. Sie haben bis heute in ganz Europa und den USA unterrichtet und Vorträge gehalten.

Präsident Paolo Baratta: „Die gerade geschlossene Ausstellung, die Alejandro Aravena kuratierte, bot den Besuchern eine kritischen Überblick über die weltweite Entwicklung der Architektur. Sie hat dabei herausgestellt, dass es unumgänglich ist, dass Architekten in der Lage sein müssen, auf die Anforderungen Einzelner und der Gesellschaft insgesamt effektiv reagieren zu können. Und er hat dabei klargestellt, dass Architektur eines der gesellschaftlich relevanten Instrumente ist, den Ort zu organisieren, in welchem gelebt und gearbeitet wird.

Entlang dieser Linien werden Yvonne Farrell und Shelley McNamara ihre Arbeit entwickeln, aber mit Blick auf die Qualität des öffentlichen wie privaten Raums, des urbanen Raums, mit Blick auf Siedlung und Landschaft als die beiden Hauptbezugspunkte von Architektur. Die Kuratoren, die ja bekannt sind für die Raffinesse ihrer Arbeiten, sind ebenso anerkannt wegen ihrer Lehre und ihrer Fähigkeit, die junge Generation einzubeziehen, ja für Architektur zu faszinieren.“

Die 16. Internationale Architekturausstellung wird am Samstag den 26. Mai 2018 in Venedig eröffnet und am 25. November des gleichen Jahres geschlossen.

La Biennale di Venezia

Thematisch passende Artikel:

2017-02

Kuratorinnen für 16. Architekturbiennale www.labiennale.org

Am 17. Februar kam die Meldung aus der Lagunenstadt: Das Kuratorenboard unter Leitung von Präsident Paolo Baratta hat die beiden irischen Architektinnen Yvonne Farrell und Shelley McNamara als...

mehr

Das Kuratorenteam steht fest

GRAFT Architekten und Marianne Birthler kuratieren den Deutschen Pavillon auf der 16. Architekturbiennale Venedig 2018

Bundesbauministerin Barbara Hendricks hatte am 16.08.2017 die Kuratoren für den deutschen Beitrag auf der 16. Architekturbiennale in Venedig bekannt gegeben: Es sind Wolfram Putz, Thomas Willemeit...

mehr

Der Pritzkerpreis 2020 geht an Yvonne Farrell und Shelley McNamar, Grafton Architects

Jetzt gerade eben ist sie eingetroffen, die wie in jedem Jahr sehnlichst erwartete Nachricht aus Chicago, Illinois, USA, und nun können wir es schreiben: Yvonne Farrell und Shelley McNamara erhalten...

mehr
2017-10

„Freespace” auf der Architekturbiennale 2018

Bereits im Juni 2017 gab der Präsident der „La Biennale di Venezia”, Paolo Baratta, zusammen mit dem Kuratorenteam der mittlerweile 16. Auflage der Internationalen Architektur Biennale, Yvonne...

mehr
2020-04

Menschen

Der große, der wunderbare, der ­irgendwie vorletzte Utopist einer ­Zukunftsmoderne, Yona Friedman ist gestorben. Dazu ein Nachruf auf S.16. Die Glücklichen: Yvonne Farrell und Shelley McNamar,...

mehr