Internationales Architektur.Studium.Generale

Auftaktkonferenz vom 24. bis 26. November 2010, BTU Cottbus

Vom 24. bis 26. November 2010 findet die Auftaktkonferenz zum neuen Masterprogramm Architektur.Studium.Generale an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus (BTU) statt. Die acht beteiligten Partneruniversitäten debattieren gemeinsam über aktuelle europäische Aufgaben in Architektur und Stadtplanung, die im ersten Jahrgang mit den 19 Studierenden aus Europa, USA, dem Libanon und Südkorea auch behandelt werden. Das Ausbildungsprogramm dient den Partnerhochschulen wie auch den Studierenden als gemeinsames Labor für den Austausch von Expertise über architektonische Brennpunkte. In dem internationalen Netzwerk Reiseuni_Lab arbeiten ArchitektInnen, StadtplanerInnen, KünsterInnen wie auch politische Akteure zusammen, um den universitären Raum nach Bologna als Plattform zu nutzen.

Der postgraduale und internationale Architektur-Masterstudiengang wird seit dem Wintersemester 2010/2011 an der BTU Cottbus angeboten. Exzellente Studierende aus Architektur, Stadtplanung, Landschaftsarchitektur oder anderen raumbezogenen Disziplinen gehen gemeinsam auf Workshop-Reise an Universitäten in Tallinn, Lissabon, Breslau, Innsbruck, Sevilla, Tel Aviv und Berlin. Das zwei-jährige, interdisziplinäre Studium beginnt in Cottbus und schließt dort auch mit der halbjährigen Masterarbeit ab.

Die vorrangig europäisch geprägten Städte und Regionen der Hochschulstandorte bilden nicht nur seit Jahrhunderten einen historisch gewachsenen, vielfältigsten Kontext für urbane Lebensmodelle und kulturelle wie politische Entwicklungen, die sich in den baulichen Strukturen widerspiegeln. Der spannungsreiche Wissenstransfer zwischen Mittelmeer- und Ostseeraum bildet bis heute eine historisch gewachsene Tradition für Experimente und Visionen, die für zukünftige Tendenzen Lösungen mit Modellcharakter hervorbringt. Die Transformation der europäischen Stadt wird in dem Studiengang auf allen Maßstäben und innerhalb unterschiedlichster Aufgabenfelder behandelt: Verdichtungsmaßnahmen und Umwidmung von industriellen Brachen, behutsame Umnutzungen und räumliche Ergänzungen in denkmalwerte Bausubstanz, Rückbau wie auch Transformationen von bestehenden Stadtquartieren der Nachkriegsära aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, wie auch neuartige energiesparsame Typologien oder Infrastrukturen der Mobilität sind für einen ökologischen Stadtumbau zu entwickeln. Mehrdimensionale Planungsprozesse und partizipative Kommunikations-Strategien sind gleichfalls wichtige Aufgabenfelder in einer demokratischen Planungskultur. In der Auftaktkonferenz werden Studieninhalte von Architektur.Studium.Generale und Arbeitsfelder der Partneruniversitäten vorgestellt.

Veranstaltung: Auftaktkonferenz Architektur.Studium.Generale
Zeit: 24. bis 26. November 2010, Vorträge am 25. November ab 11.15 Uhr
Weitere Information zum Studiengang:
BTU Cottbus, V.Prof. Dr.-Ing. Dagmar Jäger
Email: jaeger@jp3.de
Tel. (0355) 69-4215
Internet: www.tu-cottbus.de

Thematisch passende Artikel:

09/2010

ranking.zeit.de/che2010 Wo man am besten Architektur studieren könnte

Das Centrum für Hochschulentwiclung (CHE), eine Tochter der Bertelsmann Stiftung, die Hochschulrektorenkonferenz ist mit im Boot, hat nun wieder einmal die Hochschulzahlen für den deutschsprachigen...

mehr

bau(sch) & bogen

Vortrag „Perspektiven der Architekturvermittlung“ am 1. Juli 2009, Siegen

Im Rahmen der Vortragsreihe bau(sch) & bogen des Fachbereichs Architektur und Städtebau der Universität Siegen hält Dr. Riklef Rambow vom PSY:PLAN Institut für Architektur- und Umweltpsychologie...

mehr

Moving Shapes

Werkvortrag von Maria Auböck am 25. November 2008, Hannover

Die Landschaftsarchitektin Maria Auböck aus Wien wird am 25. November 2008 die Aspekte der Landschaftsarchitektur in die Veranstaltungsreihe „Architektur im Dialog“ einbringen. Das Thema lautet:...

mehr

Jahreskonferenz No. 5

Tagung zum Thema Stadt und Ausnahmezustand vom 4. bis 6. Juni 2009, Berlin

Die Konferenz beginnt am Abend des 4. Juni 2009 im Hauptgebäude der TU Berlin (Raum H 1035) mit einem Vortrag von Professor Stephen Graham (Universität Durham). Graham gilt als ausgewiesener Experte...

mehr
02/2017

Lehrpreise an der FH Erfurt vergeben www.fh-erfurt.de

Der Lehrpreis der Fachhochschule Erfurt wurde in diesem Jahr an Professor Gerhard Julius Meyer von der Fakultät Architektur und Stadtplanung, Fachrichtung Architektur, für seine Lehrveranstaltung...

mehr