Internationaler Hochhaus Preis 2008

Ausstellung im Deutschen Architekturmuseum vom 16. November 2008 bis 4. Januar 2009, Frankfurt/M.

Zum dritten Mal wird der Internationale Hochhaus Preis von der Stadt Frankfurt am Main in Kooperation mit dem DAM und der DekaBank vergeben. Über zwanzig Hochhäuser, die binnen der letzten zwei Jahre weltweit gebaut wurden, wurden für den Preis nominiert. Eine internationale Jury aus Architekten, Immobilienfachleuten und Architekturkritikern wählte aus ihnen fünf Finalisten aus, erstmalig wurde auch eine besondere Auszeichnung für Nachhaltigkeit vergeben. Der Gewinner wird am 14. November im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in der Frankfurter Paulskirche bekannt gegeben und geehrt.

Die Ausstellung des Deutschen Architekturmuseums präsentiert die nominierten Bauten und zeigt dabei das breite Spektrum des zeitgenössischen Hochhausbaus: Der Londoner Stararchitekt Lord Foster und der Italiener Renzo Piano sind in der Schau ebenso vertreten wie junge, experimentierfreudige Architekten, beispielsweise das koreanische Büro Mass Studies oder WOHA Architekten aus Singapur.

Der diesjährige Gewinner und alle weiteren Finalistenprojekte sind auf begehbaren Informationsinseln ausführlich dokumentiert. Die Fassaden und Innenräume werden in zahlreichen Fotografien nachvollziehbar, Planzeichnungen geben Einblick in Tragwerk und Technik des Hochhausbaus. Die Modelle der Wolkenkratzer erleichtern dem Besucher, das Gebäude als Ganzes zu erfassen. Darüber hinaus ermöglichen Videos den virtuellen Rundgang durch einzelne Gebäude oder zeigen Interviews mit den Architekten und ihren Bauherrn.

Die Stadt Frankfurt, das DAM und die DekaBank wollen mit dem über 50.000 Euro dotierten Internationalen Hochhaus Preis die Fortentwicklung dieses wichtigen und unverzichtbaren Bautyps im 21. Jahrhundert begleiten. Die Finalistenprojekte in der diesjährigen Ausstellung verdeutlichen, dass es im globalen Hochhausbau nicht nur um Höhe oder Spektakel geht. Es sind vor allem Qualitätsmerkmale wie Nachhaltigkeit, Einbindung in den Kontext, sowie innovative Technik und Konstruktion, die im Zusammenhang mit der Formgebung eine bedeutende Rolle spielen.

Veranstaltung: Ausstellung „Internationaler Hochhaus Preis 2008“ Ort: Deutsches Architekturmuseum DAM, Schaumainkai 43, 60596 Frankfurt/M.
Zeit: 16. November 2008 bis 04. Januar 2009, Frankfurt/M., Di, Do - So 11 - 18 Uhr, Mi 11- 20 Uhr, Mo geschlossen
Weitere Informationen: Preisverleihung in der Frankfurter Paulskirche: Fr, 14. November 2008, 15 Uhr, Eröffnung der Ausstellung im DAM: Sa, 15. November 2008, 19 Uhr
Telefon: 069/212-36386
Email: info@dam-online.de
Internet: www.dam-online.de www.international-highrise-award.com

Weitere Informationen zum Internationalen Hochhauspreis:

Thematisch passende Artikel:

Internationaler Hochhauspreis 2016 Fünf Finalisten stehen fest. Keiner davon aus Europa

Die Finalisten des Internationalen Hochhauspreises 2016 sind: Four World Trade Center, New York Architekten: Maki & Associates, Tokio\Japan, 432 Park Avenue, New York Architekten: Viñoly, New York...

mehr

Die Besiedlung der Lüfte

Vortrag von Wolfgang Pehnt zum Thema Hochhäuser im Rheinland am 8. November 2010, Köln

In den verschiedenen Phasen des Hochhausbaus von den 1920er über die 1950er, 1970er bis zu den 1990er und 2000er Jahren hat das Rheinland Wegweisendes zur Entwicklung und Architektur dieser...

mehr

Internationaler Hochhauspreis IHP 2016 vergeben

Das Finale um den Internationalen Hochhaus Preis (IHP) 2016 ist entschieden: Das Wohnhochhaus ‘VIA 57 West‘ in New York gewinnt den mit 50.000 Euro dotierten Wettbewerb um das weltweit innovativste...

mehr
12/2012

Internationaler Hochhaus Preis verliehen www.highrise-frankfurt.de

Die Paulskirche, ehemals das deutsche Symbol für einen demokratischen Aufbruch in einem von Fürsten regierten Kleinstaatenverbund, war am 15. November 2012 bis auf den letzten Platz gefüllt. Und...

mehr
11/2014

Internationaler Hochhaus Preis 2014 www.international-highrise-award.com

Wenn am 19. November traditionsgemäß in der Frankfurter Paulskirche der Gewinner des mittlerweile auch international etablierten Hochhauspreises bekannt gegeben wird, wissen wir alle, welches der...

mehr