Italomodern

ITALOMODERN. Das Event

Vom 23. September bis 4. November 2016 im Forum Architektur Winterthur

Mit der Ausstellung «ltalomodern» laden der Architekt Martin und der Fotograf Werner Feiersinger anhand von 192 grossformatigen Fotografien, Plänen und ergänzenden Exponaten zur Entdeckung der Architektur der italienischen Nachkriegsmoderne ein. Die präsentierten Bauten aus der Zeit zwischen 1946 und 1976 hatten damals die Zukunft in die Gegenwart geholt — Erfolg und Scheitern inklusive.

Zum 20. Geburtstag setzt das Forum Architektur Winterthur (FAW) einmal mehr ein Zeichen und zeigt vom 23. September bis 4. November 2016 die Ausstellung «Italomodern» der Gebrüder Martin und Werner Feiersinger exklusiv für die Schweiz in Winterthur. Eine herausragende und opulente Dokumentation der norditalienischen Architektur von 1950 bis 1980 (beide Bände auf DBZ.de, Bücher, rezensiert). Nicht nur beeindruckt die Innovationskraft jener Zeit, sondern sie regt auch aktuelle Diskussionen an: die vertretenen Positionen übernehmen auf verblüffende Art Verantwortung gegenüber der Stadt, dem Dorf, dem Quartier sowie der Gesellschaft.

Das attraktive und weitspannende Rahmenprogramm mit Podiumsdiskussionen, Filmen und Führungen können Sie dem unten angehängten Ausstellungsflyer entnehmen.

Forum Architektur Winterthur, Zürcherstr. 43, 8400 Winterthur
Bus Nr. 1, 5 und 7 bis Haltestelle «Loki»,
Das Forum liegt unmittelbar bei der Bushaltestelle.
Eintritt ab 16 Jahren CHF 5.00 / Für Jugendliche unter 16 Jahren, oder mit Kulturlegi ist der Eintritt gratis
Öffnungszeiten Vernissage: Do, 22.9., ab 19 Uhr (Eintritt gratis)
Ab 23.9. bis 4.11.2016: Je Do/Fr 17–20 Uhr, Sa/So je 13–17 Uhr
Einführungen (ca. 30 Min.) jeweils Do/Fr 18.30 Uhr, Sa/So jeweils 14 Uhr.

Thematisch passende Artikel:

2012-01

Sinnlicher Genuss

Nun war das wunderbare Buch schon im letzten Jahr verfügbar, doch das Impressum beharrt auf der 2012. Damit startet dieses neue Jahr mit einer Publikation zu einem ganz besonderen Kapitel...

mehr
2015-06

Atmosphärisch

Der Hunger nach Bildern ist einer nach dem „Noch nicht Geschauten“. Die Brüder Feiersinger, Künstler und Fotograf der eine, Architekt der andere, beide Reisende in Sachen Architekturarchäologie,...

mehr

Werner Sobek und das ILEK

Ausstellung und Podiumsdiskussion im Rahmen der Moskauer Architekturbiennale 2010

Das Goethe-Institut Moskau, das Büro Werner Sobek und das ILEK (Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren der Universität Stuttgart) zeigen im Rahmen der Moskauer Architekturbiennale 2010...

mehr

Mein Architekt und ich

Werkbericht im Forum Baukultur am 2. Juli 2009, Mainz

Diesmal gibt es einen Werkbericht „der anderen Art“ im Forum Baukultur. Ein privater Bauherr berichtet zusammen mit seinem Architekt von seinem ganz persönlichen Abenteuer Hausbau. Das Wohnhaus in...

mehr
2016-04

Kostbar weil höchst subjektiv

Angefangen hat alles mit kleinere Exkursionen, die Martin und Werner Feiersinger in Oberitalien für Architekten und Interessierte machten. Die Begleithefte waren noch kopierte, zusammengeheftete...

mehr