Himbächel-Viadukt

Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland

Am 10. September 2010 erhält das Himbächel-Viadukt der Odenwaldbahn in Hessen den
Titel „Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland“. Das 250 m lange Himbächel-Viadukt ist die höchste und zugleich längste Steinbrücke Hessens. Zum Zeitpunkt seines Baus (1880-1881) war es das höchste eingeschossige Viadukt Deutschlands. Die aus bossierten Sandsteinquadern erbaute Bogenbrücke über dem Tal des Himbächel ist technisch und gestalterisch eine mustergültige Leistung des Eisenbahnbrückenbaus aus dem 19. Jahrhundert.
Die Festveranstaltung findet vor dem Viadukt in Beerfelden-Hetzbach statt. Die Ehrentafel
wird von Dr.-Ing. Jens Karstedt, Präsident der Bundesingenieurkammer, und Prof. Dr.-Ing.
Dr.-Ing. E.h. Udo F. Meißner, Präsident der Ingenieurkammer Hessen, enthüllt. Schirmherr der Veranstaltung ist der Landrat des Odenwaldkreises Dietrich Kübler. Das Himbächel-Viadukt ist das sechste Bauwerk, das mit dem seit 2007 von der Bundesingenieurkammer verliehenen Ehrentitel ausgezeichnet wird. Es steht damit in einer Reihe mit so prominenten Ingenieurbauwerken wie dem alten Schiffshebewerk Niederfinow oder der Göltzschtalbrücke.
 

Weitere Informationen:
Auf der Veranstaltung wird die von Dr. Heinz Schomann verfasste Broschüre über das Himbächel-Viadukt vorgestellt. Diese erscheint als Band 6 der Schriftenreihe zu den Historischen Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland. Sie kann zum Preis von 9,80 € unter www.bingk.de/order-hw bestellt werden.
 
Internet: www.wahrzeichen.ingenieurbaukunst.de

Thematisch passende Artikel:

Verwendung von Holz vorausgesetzt

Der Holzbaupreis Hessen 2015 ist ausgelobt (letzte Abgabe am 12.06.2015)

Der Hessische Holzbaupreis zeichnet vorbildliche und herausragende Bauten aus, die in Teilen aus dem ressourcenschonenden Bau- und Werkstoff Holz bestehen. Die Auszeichnungen werden zur...

mehr

Nachhaltiges und gesundes Bauen

Berufsbegleitendes Seminar vom Zentrum für Umweltbewusstes Bauen in Kassel

Nachhaltiges und gesundes Bauen ist ein wichtiger Faktor bei der Planung von Neubauten sowie bei der Sanierung von Bestand. Dabei kommt es beim ökologischen Bauen auf die Auswahl der Baustoffe an –...

mehr

Teepott in Rostock-Warnemünde erhält Titel „Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland“

Die Auszeichnung erfolgt im Beisein des Finanzministers des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Mathias Brodkorb und des Oberbürgermeisters der Hansestadt Rostock, Roland Methling. Geprägt wird die...

mehr

Eine weltweite Revolution im Turmbau

Fernsehturm Stuttgart wird "Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland“

Der 1956 in Betrieb genommene Stuttgarter Fernsehturm war der erste moderne Fernsehturm der Welt. Als der Süddeutsche Rundfunk 1953 begann, einen neuen Fernseh-Sendeturm für Stuttgart und seine...

mehr

Architekten und Ingenieure kooperieren bei BIM-Fort- und Weiterbildung

Bundesarchitektenkammer und Bundesingenieurkammer vereinbaren gemeinsame Standards

Bundesarchitektenkammer(BAK) und Bundesingenieurkammer (BIngK) vereinbarten am 23.01.2018 die Zusammenarbeit für die Fort- und Weiterbildung von Architekten und Ingenieuren im Bereich des digitalen...

mehr