Hessenwahl

Neue Vertreterversammlung der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AKH) gewählt

Die 65 Mitglieder der Vertreterversammlung der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AKH) sind für fünf Jahre neu gewählt worden; unter ihnen finden sich 29 neue Gesichter. Insgesamt hatten sich 163 Kandidatinnen und Kandidaten aus ganz Hessen zur Wahl gestellt. Der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen gehören z. Z. 10.591 wahlberechtigte Mitglieder an. Die Wahlbeteiligung konnte gegen den allgemeinen Trend gesteigert werden. Sie lag bei 42,7 Prozent (2004: 40,8 Prozent). 

Die 65 Sitze der Vertreterversammlung verteilen sich wie folgt (in Klammern die Sitze in der aktuellen Vertreterversammlung):

Architekten in planenden und bauleitenden Gesellschaften 3 Sitze (3),

Bund Deutscher Architekten BDA 17 Sitze (22),

Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure BDB 9 Sitze (9),

Bund Deutscher Innenarchitekten BDIA 3 Sitze (4),

Bund Deutscher Landschaftsarchitekten BDLA und Hessische Vereinigung für Naturschutz und Landschaftspflege HVNL 4 Sitze (4),

Fortbildung ohne Nachweispflicht 2 Sitze (-),

Initiative Hessischer Architekten IHA 9 Sitze (-),

Vereinigung für Stadt-, Regional und Landesplanung SRL 4 Sitze (3),

Vereinigung Freischaffender Architekten Deutschlands VFA 8 Sitze (11),

Wählergemeinschaft der Architektinnen und Architekten im öffentlichen Dienst WGAÖ 6 Sitze (7).

(Der Architekten- und Ingenieur-Verein AIV, der in der aktuellen Vertreterversammlung 2 Sitze innehat, war nicht zur Wahl angetreten.) Die neue Legislaturperiode beginnt mit der konstituierenden Sitzung am 26. Mai 2009. In dieser Sitzung wird der Vorstand gewählt. 

Die amtierende Präsidentin, Barbara Ettinger-Brinckmann (Kassel), wurde ebenso wieder in die Vertreterversammlung gewählt wie die amtierenden Vizepräsidenten Peter Bitsch (Wiesbaden) und Harald Clausen (Wiesbaden), der amtierende Schatzmeister Helmut Schmidt (Darmstadt) sowie die amtierenden Vorstandsmitglieder Ulf Begher (Darmstadt), Corinna Endreß (Frankfurt), Joachim Exler (Hofheim), Brigitte Holz (Darmstadt) und Ralf Krug (Körle). Ihre Vorstandskollegen Hansjoachim Lehmann (Vellmar) und Sigbert Vogt (Schwalbach) hatten nicht mehr kandidiert. 

AKH-Hauptgeschäftsführerin Dr. Evelin Portz kommentiert das Wahlergebnis: „Ich freue mich, dass wir die in Relation zu anderen Kammern bei uns traditionell hohe Wahlbeteiligung entgegen dem allgemeinen Trend noch einmal steigern konnten. Das zeugt von einer großen Identifikation der Architekten und Stadtplaner mit ihrer Kammer. Ich freue mich auch, dass gleich 29 Architekten und Stadtplaner neu in die Vertreterversammlung der AKH gewählt wurden. Das starke Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit in diesem Gremium zeigt, dass die Bereitschaft, sich für die Belange des Berufsstands in Hessen einzusetzen, sehr groß ist. Den aus der Vertreterversammlung Ausscheidenden gilt mein besonderer Dank für ihre langjährige Mitarbeit. Bei der erfreulich hohen Zahl von mehr als zweieinhalb mal so viel Kandidaten wie Sitzen lag es in der Natur der Sache, dass nicht alle zum Zuge kommen. Die Zusammensetzung der nächsten Vertreterversammlung verspricht eine gute Mischung aus Erfahrung und neuen Ideen. Ich danke allen Wählerinnen und Wählern, die gerade in den aktuell schwierigen Zeiten ein Zeichen gesetzt haben für eine starke berufsständische Vertretung!“

Internet:www.akh.de

Thematisch passende Artikel:

Kontinuität

Präsidentin der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen mit großer Mehrheit bestätigt

Mit großer Mehrheit ist Barbara Ettinger-Brinckmann, Architektin aus Kassel, erneut zur Präsidentin der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen gewählt worden. Sie geht damit in ihre zweite...

mehr

Vorstandswahlen

Lutz Heese als Präsident der Bayerischen Architektenkammer wieder gewählt

Die XI. Vertreterversammlung der Bayerischen Architektenkammer hat in ihrer konstituierenden Sitzung am 1. Juli 2011 den Architekten und Stadtplaner Dipl.-Ing. Lutz Heese, geschäftsführender...

mehr

Hartmut Miksch bleibt

Architektenkammer NRW wählt neuen Vorstand

Der neue Präsident der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen ist auch der alte: Dipl.-Ing. Hartmut Miksch (61), Architekt aus Düsseldorf, wurde von der Vertreterversammlung der Architektenkammer NRW...

mehr

Vernunft für die Welt

Manifest für zukunftsfähige Architektur und Ingenieurbaukunst wird am 27. März 2009 übergeben

Die Welt steht an einem Wendepunkt: Der Schutz des Klimas erfordert ein neues Denken, eine neue Entschlossenheit und eine neue Verbundenheit über alle Grenzen hinaus. Wir brauchen Ideen, Utopien und...

mehr

Neuer Präsident Architektenkammer NRW

Lüdenscheider Architekt Ernst Uhing ist neuer Präsident der Architektenkammer Nordrhein- Westfalen, folgt Hartmut Miksch

Der Lüdenscheider Architekt Ernst Uhing ist neuer Präsident der Architektenkammer Nordrhein- Westfalen. Das Architektenparlament wählte den 57-jährigen am 9.11.2013 in Düsseldorf zum Nachfolger...

mehr