HG Esch fotografiert Henn

Fotoausstellung vom 22. Juli bis 9. September 2010, Berlin

Die Ausstellung 30/30 zeigt Bilder des Architekturfotografen HG Esch, der im Sommer 2009 30 Projekte von Walter Henn und Gunter Henn in 30 Tagen aufgenommen hat. Über seine Bilder scheint Esch einen Dialog zwischen den beiden Architekten und ihren Gebäuden herzustellen. In ausgesuchten Perspektiven richtet HG Esch den Blick auf das architektonische Detail, spürt so fotografisch die funktionalen Identitäten auf und fängt zugleich die räumlichen Qualitäten der frühen und neuen Bauten ein. Durch die Abbildung in Schwarzweiß ihrem zeitlichen Kontext enthoben und durch die Konzentration auf das Detail, treten so die Berührungspunkte und Unterschiede im Schaffen der beiden Architekten hervor.

Veranstaltung: Fotoausstellung 30/30 von HG Esch
Ort: AedesLand, Savignyplatz, Else-Ury-Bogen 600, 10623 Berlin
Zeit: 22. Juli bis 9. September 2010, Mo bis So 10 – 20 Uhr
Weitere Informationen: Die Ausstellung wird am 22. Juli 2010 um 18.30 Uhr eröffnet. Ein Katalog soll veröffentlicht werden. Internet: www.aedes-arc.de

Weitere Informationen zum Download:

Thematisch passende Artikel:

Auf den Blickwinkel kommt es an

6. Burgauer Architekturtage am 28. Oktober 2010, Burgau

„30 Projekte in 30 Tagen“ lautet das Motto einer Ausstellung des Fotografen Hans Georg Esch, die bei den 6. Burgauer Architekturtagen zu sehen sein wird. Eschs Fotos wirken durch ihren Fokus aufs...

mehr

Tempelhof

Ausstellung mit Fotos von Maximilian Meisse vom 4. März bis 10. Mai 2011, München

Die Henn Galerie zeigt im März die fotografisch-künstlerische Dokumentation Tempelhof des Berliner Fotografen Maximilian Meisse. Die Arbeit ist nach der endgültigen Schließung des Flughafens im...

mehr