Gütesiegel aufgewertet

DGNB und BMVBS stellen Form der weiteren Zusammenarbeit vor

Um die starke Nachfrage nach neuen Systemvarianten, die vom Markt geforderte Entwicklungsgeschwindigkeit und die rasant fortschreitende Internationalisierung der Arbeit der DGNB optimal umsetzen zu können, wird die DGNB zukünftig alle Systemvarianten selbständig entwickeln und fortschreiben sowie das Zertifizierungssystem, die Inhalte der Ausbildung, die Zertifizierungsstelle und die Qualitätssicherungsmechanismen eigenständig weiterführen.

Das Bundesbauministerium wird Bewertungssysteme für das nachhaltige Bauen, die den hohen Qualitätsstandards der Bundesregierung entsprechen, künftig als solche anerkennen und mit einem Logo kenntlich machen. Das BMVBS stellt parallel hierzu Richtlinien für ein öffentliches Anerkennungsverfahren für das Zertifizierungssystem bereit. Vom BMVBS entsprechend dieser Richtlinien eingehend geprüfte und anerkannte Systemvarianten dürfen zukünftig den Zusatz „von der Bundesregierung anerkanntes Gütesiegel Nachhaltiges Bauen“ tragen.

Staatssekretär Prof. Dr. Lütke Daldrup bilanziert: „Die gemeinsam mit der DGNB begonnenen Arbeiten zur Erarbeitung eines Zertifizierungsmodells für den Neubau von Büro- und Verwaltungsgebäuden konnten einschließlich der Erprobung in kürzester Zeit durchgeführt werden und sind inhaltlich abgeschlossen. Damit kann eine umfassende Nachhaltigkeitsbewertung dieser Gebäudetypen vorgenommen werden.“ Aus Sicht des Ministeriums hat das gemeinsam von DGNB und BMVBS entwickelte Bewertungssystem für den Neubau von Büro- und Verwaltungsgebäuden Modellcharakter. Einer Verleihung des Prädikats „von der Bundesregierung anerkanntes Gütesiegel Nachhaltiges Bauen“ stehe inhaltlich nichts mehr im Wege.

"Als Präsident der DGNB begrüße ich die mit dem BMVBS getroffene Vereinbarung ausdrücklich“, betont Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing E.h. Werner Sobek. „Sie unterstützt die Entwicklungsdynamik der DGNB und schafft die benötigte Handlungsfreiheit bei der Weiterentwicklung des Systems. Gleichzeitig dokumentiert sie eindrücklich die gute Zusammenarbeit zwischen DGNB und BMVBS, die auch weiterhin Grundlage für den Erfolg des deutschen Zertifizierungssystems sein wird.“

Internet: www.dgnb.de

Thematisch passende Artikel:

2012-05

DGNB und BMVBS stimmen sich bei künftigen Entwicklungen ab www.dgnb.de

In den vergangenen fünf Jahren ist das nachhaltige Bauen in Deutschland mit großen Schritten vorangekommen. Ein Meilenstein war die gemeinsame Entwicklung einer Grundsystematik zur Bewertung der...

mehr
2009-11

Fundiertes Wissen DGNB-Ausbildung und Handbuch

Der erste Ausbildungslehrgang zum DGNB Auditor und DGNB Consultant hat den Ziel-einlauf geschafft: Rund 60 erfolgreiche Absolventen erhielten bei der Gewerbe­immobilien- Messe Expo Real 2009 in...

mehr

Weiterbildung für nachhaltiges Bauen

Termine für DGNB-Module in 2011

Die Weiterbildung aller Akteure des nachhaltigen Bauens ist ein zentrales Anliegen der DGNB. Um das Wissen rund um das nachhaltige Bauen möglichst vielen Teilnehmern zugänglich zu machen, bieten wir...

mehr

Deutsches Gütesiegel wächst dynamisch

Neue Zertifizierungen ab sofort möglich für Bestand, Industrie- und Wohnbauten sowie Quartiere

Das Deutsche Gütesiegel Nachhaltiges Bauen nimmt die nächste Etappe: ab sofort wird die Grundlage geschaffen, weitere Gebäudetypen und auch ganze Quartiere mit dem Deutschen Gütesiegel...

mehr
2010-08

Vergoldet: Bürogebäude Das Bürohaus LTD_1 erhält DGNB-Gütesiegel in Gold

Die Stadt Hamburg ist auf dem selbstgewählten Weg zur Grünen Hauptstadt Europas gerade wieder ein Stückchen weiter voran gekommen. Mit der Auszeichnung des Bürohaus LTD_1 am Lübeckertordamm mit...

mehr