Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur vergeben

Gestern wurde in Berlin im DAZ der Gewinner des Fritz-Höger-Preises bekannt gegeben

Am 1. April 2011 um 15 Uhr war es soweit: Vor zahlreich erschienenem Publikum wurde im DAZ – Deutsches Architekturzentrum Berlin die Präsentation und Auszeichnung der Siegerprojekte vorgenommen, zu der die Initiative Bauen mit Backstein alle Architektur-Interessierten eingeladen hatte. Vergeben wurde der Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur in vier Kategorien:

„Einfamilienhaus/Doppelhaushälfte“

„Geschosswohnungsbau“

„Büro- und Gewerbebauten“ sowie

„Öffentliche Bauten, Freizeit und Sport“.

Neben einem Sonderpreis gibt es weitere Auszeichnungen für die Bereiche „Passivhaus“ sowie „Sanierung.

Der mit insgesamt 10000 € dotierte Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur, der Projekten zuerkannt wird, die exemplarisch für einen zukunftsweisenden Umgang mit dem natürlichen Baumaterial stehen, geht in diesem Jahr an das „Dominikuszentrum“ (prof. andreas meck dipl.-ing. architekt BDA), Sieger in der Kategorie „Öffentliche Bauten, Sport und Freizeit“.

Den 2. Platz Gesamtsieger und Sieger in der Kategorie „Wohnungsbau/Geschosswohnungsbau“ belegt das Projekt „Lakerlopen“, Eindhoven (biq stadsontwerp bv).

Den 3. Platz Gesamtsieger und Sieger in der Kategorie „Einfamilienhaus/Doppelhaushälfte“ belegt das „Haus in Münster“, Münster/Geistviertel (Hehnpohl Architektur).

Ein Sonderpreis geht an das Education Center Nyanza, Ruanda (Dominikus Stark Architekten)


Sieger in der Kategorie „Büro- und Gewerbebau“ ist der Neubau Bauhof, Haslach i. Kinzigtal (Harter + Kanzler Architekten)


Sieger in der Kategorie "Sanierung" ist das Neues Museum Berlin (David Chipperfield Architects)


Sieger der Kategorie "Passivhaus" ist die Edge of Town, 42 Null-Energie-Häuser (Wingender Hovenier).

Insgesamt hatten sich 340 Beiträge um die Auszeichnung beworben, davon wurden 52 nominiert. Hier anliegend die Jurytexte und Kurzbeschreibungen der ausgezeichneten Projekte

Thematisch passende Artikel:

2011-04

Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur vergeben

Am 1. April 2011 um 15 Uhr wurde im DAZ – Deutsches Architekturzentrum Berlin der Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur in vier Kategorien vergeben: „Einfamilienhaus/Doppelhaushälfte“,...

mehr

Fritz-Höger-Preis 2017

Die Besten aus über 600 Einreichungen, Grand Prix für Caruso St John Architects für die Landesbank in Bremen

Mit über 600 eingereichten Projekten und großer internationaler Resonanz hat der zum vierten Mal ausgelobte Fritz-Höger-Preis 2017 für Backstein-Architektur seinen festen Platz unter den...

mehr

Verleihung des Fritz-Höger-Preises 2017

Am 6. Oktober 2017 wird im Deutschen Architektur Zentrum (DAZ) bekannt gemacht, welche der 600 eingereichten Projekte im Wettbewerb gewonnen haben

Die Präsentation und Auszeichnung der Siegerprojekte des Fritz-Höger-Preises 2017 für Backstein-Architektur findet am 6. Oktober 2017 im Deutschen Architektur Zentrum (DAZ) in Berlin statt. Tickets...

mehr
2013-12

Fritz-Höger-Preis 2014 für Backstein-Architektur www.backstein.com/architekturpreis

Die „Initiative Bauen mit Backstein“ lobt den Fritz-Höger-Preis 2014 für Backstein-Architektur aus. Jetzt haben Architekten die Gelegenheit, ihre Objekte bei dem mit insgesamt 10?000 € dotierten...

mehr
2008-09

Schon mehr als dreihundert Fritz-Höger-Preis 2008 sehr erfolgreich

Über 300 Bewerbungen machen den ersten Fritz-Höger-Preis für Backstein-Architektur zum Erfolg. Hochkarätige Projekte veranschaulichen, wie zeitgemäß das Bauen mit Backstein ist. Beim zum ersten...

mehr