schneider+schumacher Planungsgesellschaft mbH

Eröffnung des Studien- und Konferenzzentrums der Mannheim Business School

Im 18. Jahrhundert erbaut und einst Residenz der Kurfürsten von der Pfalz, wird das Mannheimer Schloss schon seit Jahrzehnten von der Universität Mannheim genutzt. Im zweitgrößten Barockschloss Europas realisierte nun schneider+schumacher das neue Studien- und Konferenzzentrum für die Mannheim Business School, das am 16.10.2017 eröffnet wurde. Anstelle einer stillgelegten Heizzentrale und dem dazugehörigen Kohlenkeller aus den 1950er-Jahren, befindet sich im UG nun ein moderner Campus im Mannheimer Schloss, der in den Garten eingeschnitten ist.

Ende 2013 hatte das Land Baden-Württemberg ein Verhandlungsverfahren zu dem Bauvorhaben ausgeschrieben und erteilte im Januar 2014 schneider+schumacher den Zuschlag. Als Bauherr fungierte das Amt Mannheim und Heidelberg des Landesbetriebs Vermögen und Bau Baden-Württemberg.

Auf 1700 m2 entstand ein heller Campus mit einem großzügigen Forum, zwei Hörsälen, einem Konferenzraum und zehn Gruppenarbeitsräumen. Wenn man den Neubau betritt, kann man den ganzen Hörsaalbereich überblicken und bis nach draußen in den Garten schauen. Mit einer breiten Glasfront öffnet sich das Studien- und Konferenzzentrum in den Schlossgarten, der sich an dieser Stelle wie eine antike Theateranlage absenkt und den Studierenden einen grünen Außenraum schafft, der sich bis auf das begehbare Dach ausdehnt.

Weitere Informationen in den Bildunterschriften der geöffneten Bilderreihe.

Technische Daten

 

Vergabeform: VOF-Verfahren

Leistungsphase: 2-9

Brutto-Grundfläche (BGF): ca. 1700 m²

Netto-Grundfläche (NF): ca. 1390 m²

Brutto-Rauminhalt (BRI): ca. 9230 m³

Baukosten: 9 Mio. €

Realisierungszeitraum: Juli 2015 – Juni 2017

Bauherr: Vermögen und Bau Baden Württemberg, Amt Mannheim und Heidelberg

Ansprechpartner (Bauherr): Herr Müller (Amtsleiter), Frau Schwesinger (Projektleiterin)

Nutzer: Mannheim Business School

Ansprechpartner (Nutzer): Prof. Dr. Jens Wüstemann

Gestaltung: Michael Schumacher, schneider+schumacher Planungsgesellschaft mbH

Projektarchitekt: Kai Otto

Projektleitung (Planung): Meike Jung

Baumanagement: schneider+schumacher Bau- und Projektmanagement

Projektleitung (Bau): Kerstin Högel

Team: Maximilian Büschl, Hans Eschmann, Daniel Breitenstein, , Alexander Hirsch, Florian Haus, Cristina Fischer de Saa, Leona Schäfer, Justina Jauniskyte

Tragwerksplanung: Ingenieurgruppe Bauen, Mannheim

Haustechnik: E-Technik: sbi GmbH, Schneider Beratende Ingenieure, Walldorf

H+S: Ingenieurbüro htp, Weinheim

L+MSR: Planungsbüro Schmitt, Epfenbach

Außenanlagen: Planungsbüro Borst, Leimen

Brandschutz: Kempen Krause Beratende Ingenieure GmbH, Köln

Bauphysik: Hüttinger Ingenieurgesellschaft für Bauphysik mbH, Lehrensteinsfeld

Bodengutachter: RT Consult GmbH, Mannheim

Vermessung: Ingenieurbüro Weese + Zuber GmbH, Nußloch

SiGeKo: Thurm Sicherheitstechnik, Olpe

Thematisch passende Artikel:

Unterirdisch schon wieder

schneider + schumacher erweitern die Mannheim Business School in den Garten hinaus; unter der Grasnarbe

"Als die Financial Times die weltweit besten Anbieter von Firmen-Weiterbildungsprogrammen kürte, sorgte die Mannheim Business School (MBS) mit einem fünften Platz für Aufsehen – mit einem...

mehr
08/2012

Mensaneubau in Frankfurt a.M. www.schneider-schumacher.de

Eine neue Mensa für die denkmalgeschützte, historische Schulanlage der IGS Nordend, lautete der Auftrag der Stadt Frankfurt an die Architekten Schneider + Schumacher. Weil der Bestand einer barocken...

mehr
01/2012

Schneider + Schumacher, Frankfurt a. M. www.dam-online.de, www.schneider-schumacher.de

Ins Deutsche Architekturmuseum zu reisen macht in den kommenden Wochen doppelt Sinn (oder mehr als doppelt, je nachdem). Zum einen zeigt das Museum am Mainufer eine monografische Schau zu den Arbeiten...

mehr
05/2011

Erweiterung des Frankfurter Städel-Museum www.das-neue-staedel.de, www.schneider-schumacher.de

Selten kann man das bei einem Projekt dieser Größenordnung melden: Die Eröffnung des Erweiterungsbaus verschiebt sich um einige Monate. Ende Februar 2012 soll es soweit sein, dann könnte der...

mehr
12/2017

Ralph Erskine Award 2017 vergeben

Die NachwuchsarchitektInnen der TU Kaiserslautern sind für ihren Holzpavillon, den sie gemeinsam mit Flüchtlingen in einer Mannheimer Flüchtlingsunterkunft gebaut haben, mit dem Ralph Erskine Award...

mehr