Energiewende 2020

39. Rosenheimer Fenstertage am 13./14. Oktober 2011, Rosenheim

Die europäische Energieeffizienz-Richtlinie fordert, bis 2020 Neubauten als Nullenergiehäuser auszuführen und auch die Energiewende funktioniert nur durch Energieeinsparung und regenerative Energiegewinnung. Die Gebäudehülle spielt im Baubereich eine zentrale Rolle, weil diese den Energiehaushalt und den Wohnkomfort eines Gebäudes massiv beeinflusst. Die notwendige Optimierung der Wärmedämmung muss jedoch ergänzt werden. Dies kann durch die Nutzung der Solarenergie mittels Verglasung oder Photovoltaik erfolgen. 32 Referenten präsentieren auf den Rosenheimer Fenstertagen deshalb die wichtigsten Aspekte, um die Chancen der Energiewende optimal zu nutzen. Zusätzlich werden aktuelle Trends aus Forschung, Technik und Normung präsentiert. Das Expertenforum bietet darüber hinaus genügend Raum, individuelle Fragen mit den ift-Experten zu besprechen.

Sieben Mio. Treffer finden sich bei Google zum Begriff Energiewende. Klar ist, dass die Energiewende nur mit einem energetisch sanierten Gebäudebestand und dem Ausbau regenerativer Energien funktioniert. Die Gebäudehülle mit neuen Fenstern und Fassaden spielt dabei eine zentrale Rolle, sowohl beim Energiesparen als auch beim Energiegewinnen. Die Produkte und Systeme für zukünftige Plusenergiehäuser sind heute schon vorhanden, müssen aber aktiver genutzt werden. Die Rosenheimer Fenstertage zeigen deshalb, wie sich Bauteile zu Bausystemen entwickeln können, die sich einfach in Gebäude integrieren lassen.

Ein Ansatz ist sicher die Intensivierung der solaren Energiegewinnung in der Gebäudehülle, beispielsweise durch den intelligenten Einsatz von Glas mit verbesserten g-Werten oder Photovoltaik in der Gebäudehülle. Eine weitere Reduzierung der Energieverluste ist auch durch eine bedarfsgerechte Lüftung mittels mechatronischer Fenster sowie durch einen wirksamen Sonnenschutz oder Tageslichtlenkung möglich. Diese Entwicklung wird deshalb auch durch KfW und EnEV belohnt und muss durch andere Bewertungsverfahren unterstützt werden. Hierzu wird auch ein neues Energy-Label für Fenster vorgestellt. Referenten des Bundesbauministeriums (BMVBS), des Umweltbundesamtes und der GfK Marktforschung stellen Fakten zu Verbrauchertrends, Fördermitteln und neuen Gesetzen vor, wie den Energiebonus nach EN 16001, der bares Geld für energieeffiziente Produktionsverfahren bringt.

Die neue Bauproduktenverordnung wird von Dr. Bernhard Schneider vom BMVBS und Prof. Christian Niemöller umfassend erläutert, um den Änderungen rund um die CE-Kennzeichnung gelassen entgegenzusehen. Weitere Vorträge informieren über geänderte Normen und Gesetze sowie über praktische Themen, wie die Verbesserungspotenziale von Kunststoff- und Holzfenstern, Fassadenanschlüsse, Befestigungsmittel oder Bauteile in Flucht- und Rettungswegen.

Die Vorträge gliedern sich in folgende acht Themenblöcke: Neue Anforderungen an Bauelemente - Montage und Baustoffe - Brandschutz und Sicherheit - Energieeffizienz - Glas und Sonne - Haustechnik im Fensterbau - Märkte und Trends - Hightech für Fenster, Fassaden, Profile und Co.

Eine Architektur-Exkursion am Freitagnachmittag führt zum neuen Hochhaus der Sparkasse Rosenheim, das mit einer innovativen Doppelfassade aus Holz und einem zukunftsweisenden Energiekonzept hervorsticht. Alternativ können bestehende Fragen in Workshops geklärt oder Musterversuche am ift Rosenheim beobachtet werden.

Veranstaltung: 39. Rosenheimer Fenstertage
Ort: Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim, Kufsteiner Str. 4, 83022 Rosenheim
Zeit: 13./14. Oktober 2011
Anmeldung: fenstertage@ift-rosenheim.de Internet:www.ift-rosenheim.de

Download:

Thematisch passende Artikel:

2012-01

ift-Fachtagung am 13./14. Februar 2012 www.ift-rosenheim.de

Die ift Fachtagung „Photovoltaik und Mechatronik im Außenwandbauteil“ geht der Frage nach, wie unterschiedliche Herangehensweisen und Gewerke in der Planung und am Bau zusammenwirken müssen, um...

mehr
2014-11

Studienrichtung Gebäudehülle www.fh-rosenheim.de/gebaeudehuelle.html

Die Hochschule Rosenheim hat Dipl.-Ing. Jörn Lass als Professor für die Studienrichtung „Gebäudehülle“ berufen. Professor Lass übernimmt die Stiftungsprofessur „Technik der Gebäudehülle“...

mehr
2011-12

10. Allgäuer Baufachkongresses Januar 2012 www.baufachkongress.com

Energiewende – was muss jetzt passieren?! In einem hochkarätig besetzten Podium wird im Rahmen des 10. Allgäuer Baufachkongresses in Oberstdorf das interessante Thema diskutiert. Im Vorfeld...

mehr
2021-11

Firmenzentrale Kathrein, Rosenheim

Das Unternehmen Kathrein mit Sitz in Rosenheim ist einer der weltweit größten Antennenhersteller. Das Montagehochhaus aus dem Jahr 1989, in dem früher die Produktion stattfand, wurde vom...

mehr

Gebäudeintegrierte Photovoltaik

Seminar zur energiebewussten Planung und dem Einsatz der Photovoltaik am 3. März 2009, Bad Staffelstein

Das Tagesseminar unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr.-Ing. habil. Heinz Hullmann setzt sich in vier Themenblöcken mit dem Thema Photovoltaik auseinander. Jeweils drei Referenten halten...

mehr