Eine Kölner Tragödie

BDA-Montagsgespräch über den Einsturz des Kölner Stadtarchivs am 23. März 2009, Köln

Der Einsturz des Historischen Archivs der Stadt Köln hat Europa erschüttert. Zwei Menschen sind gestorben und ein Archiv von unschätzbarem kulturellem Wert ist fast völlig zerstört. Nicht nur die Zeugnisse der einzigartigen Geschichte und Kultur der Stadt Köln, sondern Kulturgüter von internationaler Bedeutung und Herkunft liegen in Schutt und Grundwasser der U-Bahn-Baugrube. Es herrscht eine tiefe Betroffenheit angesichts der Katastrophe. Höhere Gewalt als Ursache des Unglücks lässt sich ausschließen. Die Stadtgesellschaft muss sich fragen, wer das Gemeinwohl in Zukunft verantwortlich sicherstellen kann.

Ist der Einsturz der drei Gebäude ein Symptom für die Hybris einer von ihren höchsten Werten und Gütern entfremdeten Stadtführung? Wer oder was kann nach diesem Fiasko die Erfüllung der hohen Maßstäbe, die eine Stadt wie Köln schon aus Verantwortung vor ihrer Geschichte anlegen muss, gewährleisten? Was bedeutet der Verlust des kulturellen Gedächtnisses für die zukünftige Entwicklung der Stadt? Welche Chancen birgt die Katastrophe zur Erneuerung? 

Das Podiumsgespräch stellt Fragen zum Verhältnis der Kölner Bürger zu ihrer Stadt, ihrer Kultur und ihrem Geist am tragischen Beispiel des Historischen Archivs. Für das Podium wurden eingeladen: Dr. Bettina Schmidt-Czaia, Leiterin des Historischen Archivs der Stadt Köln, Gisela Capitain, Galeristin, Helge Malchow, Verleger, Verlag Kiepenheuer & Witsch, Dr. Manfred Osten, Schriftsteller, Autor von „Das geraubte Gedächtnis“, Prof. Dr. Stefan Polónyi, Tragwerksplaner und Andreas Rossmann, Journalist, Frankfurter Allgemeine Zeitung.

Veranstaltung: BDA-Montagsgespräch: Historisches Archiv Köln – Eine Kölner Tragödie
Ort: Domforum, Domkloster 3, 50667 Köln
Zeit: 23. März 2009, 19.30 Uhr
Weitere Informationen: Veranstaltung des Bundes Deutscher Architekten BDA Köln
Kontakt: Bund Deutscher Architekten BDA Köln, Haus der Architektur Köln, Josef-Haubrich-Hof 2, 50676 Köln
Telefon: 0221/ 32 73 37
Email: info@BDA-Koeln.de
Internet: www.BDA-Koeln.de

Thematisch passende Artikel:

Brückenschlag

AFR-Veranstaltungsreihe „Brücken – Grenze und Verbindung“ für 2009 geplant

Das neue Jahresprogramm für 2009 des Architektur Forum Rheinland steht unter dem Titel "Brücken - Grenze und Verbindung". Anlass für das Thema sind die 100. Geburtstage des Ingenieurs Fritz...

mehr

Nach der Katastrophe

Diskussionsveranstaltung über die Zukunft des Historischen Archivs am 20. April 2009, Köln

Nach der Katastrophe des Archiveinsturzes muss weiterhin nach Ursachen und Verantwortlichen gesucht werden und diese Themen wurden in den letzten Wochen mehrfach, zum Beispiel im Montagsgespräch des...

mehr

Nachlässe von Kölner Architekten verschüttet

Beim Einsturz des Kölner Stadtarchivs sind auch die Nachlässe von Kölner Architekten verlustig gegangen

Beim Einsturz des Kölner Stadtarchivs sind auch die Nachlässe von Kölner Architekten verlustig gegangen. Anfang März war das Gebäude aus den 1950er Jahren im Zuge von U-Bahn-Arbeiten...

mehr

Test the Best

Kölner Design Preis wird zum ersten Mal verliehen

Zum ersten Mal werden am 6. November 2008 zwei neue Design-Preise in Köln verliehen: der mit 45.000 US-Dollar dotierte Kölner Design Preis für die besten Abschlussarbeiten von Kölner...

mehr

Grenze und Verbindung

Vortrag über die Düsseldorfer Brückenfamilie am 4. Mai 2009, Köln

Düsseldorf verfügt inzwischen über insgesamt sieben Rheinbrücken. Im Unterschied zu den stark unterschiedlichen Kölner Brücken-Charakteren wurde hier nach dem Krieg im Innenstadtbereich die...

mehr