Eine Architekturikone wird saniert. Das Faguswerk und die Denkmalpflege

Architektur-Vortrag „90 Minuten“ an der Jade Hochschule in Oldenburg, von Ulrich Pagels, ehem. Oberkonservator aus Hannover, am 3. Dezember 2013

Am Dienstag, den 3. Dezember um 18 Uhr referiert Ulrich Pagels im Schlauen Haus zum Thema „Eine Architekturikone wird saniert. Das Faguswerk und die Denkmalpflege“. Ulrich Pagels hat als Oberkonservator des Niedersächsischen Denkmalamtes von 1984 bis 2007 die Restaurierung des Faguswerks denkmalfachlich begleitet. Er wird darüber berichten, wie diese Architekturikone der Moderne konserviert, restauriert und zukunftsfähig gemacht wurde.

Der Vortrag ist in Kooperation mit dem Oldenburger Landesmuseum im Rahmen der Ausstellung „Neue Baukunst! Architektur der Moderne in Bild und Buch“ entstanden; im Zuge dessen wird vor dem Vortrag eine kostenlose Führung durch die Ausstellung von 17 bis 17.45 Uhr angeboten.

Das Faguswerk von Walter Gropius in Alfeld / Leine ist das bekannteste Industriedenkmal der Moderne. Bereits 1911 beauftragte der Eigentümer Carl Benscheidt den jungen, damals noch völlig unbekannten Walter Gropius mit der Gestaltung seiner Schuhleistenfabrik. Die innovative Formensprache begründete den Aufstieg des Architekten und späteren Bauhaus-Direktors. Seit 2011 ist das Gebäude UNESCO-Weltkulturerbe.

Ulrich Pagels machte 1972 sein Abschlussexamen (Ing. grad.) an der staatlichen Ingenieurakademie für Bauwesen in Nienburg / Weser, in der Abteilung Hochbau. Parallel zum Studium absolvierte er 1970 seine Maurerlehre. 1976 erlangte er sein Diplom an der TU Hannover an der Fakultät Bauwesen, Abteilung Architektur. Nach Tätigkeiten als Ingenieur arbeitete er 1976 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Bau- und Kunstgeschichte an der TU Hannover, sowie bis 1981 beim Nds. Landesverwaltungsamt am Institut für Denkmalpflege.

Zur öffentlichen Vortragsreihe des Fachbereichs Architektur der Jade Hochschule „90 Minuten“ - Vorträge über Architektur, Kunst und Kultur sind Interessierte herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die weiteren Termine der „90 Minuten“ Vortragsreihe im Überblick:           
Mareike Foecking  I  mareike foecking photography
Di., 14. Januar 2014, 18:00 Uhr, Jade Hochschule Oldenburg, Raum E22

Thematisch passende Artikel:

Denkmal Ost-Moderne II

Symposium am 31. Januar/1. Februar 2014, Bauhaus-Universität Weimar

Wie sieht die Praxis der Denkmalpflege von Bauten und Ensembles der 1960er- und der 1970er-Jahre aus? Wie können erhaltungswürdige Gebäude ermittelt und denkmalgerecht saniert werden? Mit Fragen...

mehr

Amerika 1928

Fotoausstellung einer Studienreise von Walter Gropius, vom 19. November 2008 bis 2. Februar 2009, Berlin

Anlässlich des 125. Geburtstages von Walter Gropius zeigt das Bauhaus Archiv eine Sonderausstellung mit Fotos seiner Studienreise nach Amerika. Als Walter Gropius im Frühjahr 1928 das Amt als...

mehr

Finanzspritze vom Staat

Tiefensee übergibt Mittel aus Konjunkturpaket II an Martin-Gropius-Bau, Berlin

Insgesamt gingen 11 Mio. € an den Martin-Gropius-Bau in Berlin. Das Geld stammt aus dem 500 Mio. € Programm für die Sanierung von Bundesbauten aus dem zweiten Konjunkturpaket der Bundesregierung....

mehr

Denkmalpflege statt Attrappenkult

Vortragsveranstaltung am 1. Dezember 2010, Berlin

Darf ein verlorenes Baudenkmal rekonstruiert werden? Brauchen wir diese Debatte noch, nachdem Fachwelt und Öffentlichkeit sich einig scheinen, Rekonstruktionen und Denkmalattrappen als eine...

mehr
2019-12

Menschen

Sein letztes großes Werk wurde erst wenige Tage vor seinem Tod vorgestellt: eine 12?m lange Wolke aus 3?000 reflektierenden Silberblättern im Münchner Residenztheater. Ingo Maurer, den man...

mehr