Druckerei spart Energie

Sanierung ermöglicht neues Raum- und Haustechnikkonzept

Wird ein Bürogebäude erweitert, ist das ein günstiger Zeitpunkt, die bestehenden Räume zu modernisieren und den Arbeitsplatzkomfort auf den heutigen Stand zu bringen. Eine Karlsruher Druckerei hat dabei ein innovatives, energiesparendes Konzept umgesetzt. Über die Maßnahmen an Gebäude und Haustechnik sowie über erste Betriebserfahrungen berichtet das neue BINE-Projektinfo "Gebäude sanieren - Büro- und Gewerbebau".

So wie in vielen Großraumbüros aus den sechziger und siebziger Jahren war das Klima in dem bestehenden Flachbau weder im Sommer noch im Winter angenehm. Die Arbeitsplätze waren schwierig zu belüften und natürlich zu belichten. Entkernung und Erweiterung ermöglichten es, Gebäude und Haustechnik optimal aufeinander abzustimmen und dadurch einen hohen Arbeitsplatzkomfort zu erreichen. Ein neuer, offen gestalteter Eingangsbereich vor der bestehenden Struktur verbessert nicht nur die Belichtungs- und Erschließungssituation, sondern ermöglicht auch eine freie Gebäudelüftung. Maschinenabwärme zur Beheizung des Gebäudes und Flächenkühlung über Erdsonden sichern einen geringen Energieverbrauch.

Die Sanierung wurde 2004 geplant und im Jahr darauf von einem Generalunternehmer durchgeführt. Seitdem wird das energetische Verhalten des Gebäudes genau bilanziert.

Das BINE-Projektinfo "Gebäude sanieren - Büro- und Gewerbebau" (1/2009) ist kostenfrei beim BINE Informationsdienst von FIZ Karlsruhe erhältlich - im Internet unter www.bine.info oder telefonisch unter 0228 - 92379-0.

Weitere Informationen zum Download:

Thematisch passende Artikel:

Plusenergie Office

Tag der Offenen Tür bei Tetra am 6./7. November 2009, Wachtberg

Am europaweiten Tag des Passivhauses stellt die Firma Tetra GmbH in Wachtberg sein eben fertiggestelltes Plusenergie-Bürogebäude "OctagonOffice" für Besichtigungen der Öffentlichkeit vor. Das...

mehr
2019-7/8

Bürogebäude, Osnabrück

In direkter Nachbarschaft zu den Villen am Heger-Tor-Wall in Osnabrück steht das Bürogebäude mit Penthaus, das von den Münsteraner Büro heimspiel architekten und agn Niederberghaus & Partner aus...

mehr
2014-05

Eine runde Sache Erweiterung des Hauptsitz Europäische Südsternwarte, ESO, Garching

Die Hauptverwaltung der ESO befindet sich im Norden Münchens am südlichen Rand des Forschungszentrums Garching. Das freistehende Gebäude ist eine Komposition aus kreisrunden Gebäudesegmenten aus...

mehr
2013-11

(De-)Tailliert Coca-Cola Bürohaus, Berlin

Im März 2013 hat der Getränkehersteller Coca-Cola Deutschland seine neue Zentrale in Berlin-Friedrichshain unmittelbar an der Spree bezogen. In dem von NPS Tchoban Voss geplanten 7-geschossigen...

mehr
2016-08

Flexibel gestaltbarer Raum SkyLoop der Airport City, Stuttgart

Vor kurzem wurde am Flughafen in Stuttgart auf dem ehemaligen Gelände des Parkhauses P10 das Bürogebäude SkyLoop fertiggestellt. Nach den Entwürfen des Berliner Architekturbüros Hascher Jehle...

mehr