Dreimal Ensemblearchitektur in Holz

Verleihung des Deutschen Holzbaupreises 2015 am 12. Mai auf der LIGNA zeigt den Holzbau in allen Facetten

Der Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes verlieh am 12. Mai auf der LIGNA den Deutschen Holzbaupreis 2015. Er gilt in der Bundesrepublik als die wichtigste Auszeichnung für Gebäude aus Holz.

In diesem Jahr werden drei Bauwerke ausgezeichnet, deren unterschiedliche Ausprägung vorbildlich das Anwendungsspektrum des Baustoffes Holz darstellt. Die Fachjury unter Leitung der Architektin Sabine Djahanschah von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt hatte knapp 200 eingesendete Arbeiten zu bewerten, die von anspruchsvollen Neubauten über erfinderische Gebäudesanierungen bis zu zukunftsweisenden Entwicklungen auf dem Produktsektor reichten. Es wurden insgesamt drei Preise und fünf Anerkennungen vergeben.

Die Preise und Anerkennungen gehen an:

Preis-Neubau

Multifunktionsgebäude ‚c13’ in Berlin
Bauherr: Stiftung für Bildung, Werte und Leben, Berlin
Architekt: Kaden + Partner GbR, Berlin
Tragwerksplaner: Pirmin Jung, Rain (CH)
Holzbau: oa.sys baut GmbH, Alberschwende (A)

Immanuel-Kirche und Gemeindezentrum in Köln (Tage danach erhält das Projekt noch den Deutschen Architekturpreis 2015!)
Bauherr: Evang. Brückenschlaggemeinde Köln-Flittard / Stammheim, Köln
Architekten: Sauerbruch Hutton, Berlin
Tragwerksplaner: Horz + Ladewig Ingenieurgesellschaft für Baukonstruktion mbH, Köln
Holzbau: Holzbau Sauer GmbH & Co. KG, Dingelstäd

Kultur- und Kongressforum in Altötting
Bauherr: Stadt Altötting
Architekten: Florian Nagler Architekten GmbH, München
Tragwerksplaner: merz kley partner ZT GmbH, Dornbirn (A)
Holzbau: Kaufmann Bausysteme GmbH, Reuthe (A)

 

Anerkennung – Neubau

Büro- und Ausstellungsgebäude in Aalen
Bauherr: Kampa Beteiligungs GmbH & Co. KG, Aalen-Waldhausen
Architekten. Florian Nagler Architekten GmbH, München
Tragwerksplaner: bauart Konstruktions GmbH & Co KG, Lauterbach
Holzbau: Kampa GmbH, Aalen-Waldhausen

Kindertagesstätte Don Bosco in Wuppertal
Bauherr: Kirchengemeindeverband Barmen-Wupperbogen-Ost, Wuppertal
Architekten: Zamel Krug Architekten, Hagen
Tragwerksplaner: B. Walter Ingenieurgesellschaft mbH, Aachen
Holzbau: Brüggemann Holzbau GmbH, Neuenkirchen

Einfamlienhaus in Wandlitz
Bauherr: Anja und Falko Drews, Wandlitz
Architekten: 2 D + Architekten, Berlin
Tragwerksplaner: Hörnicke Hock Thieroff Ingenieurgemeinschaft GbR, Berlin
Holzbau: holz & raum berlin GmbH, Berlin

 

Anerkennung – Bestand

Umbau eines Bauernhauses in Philippsreut
Architekten: frank und probst architekten, München
Tragwerksplaner: Holzbau Haydn GmbH & Co. KG, Röhrnbach
Holzbau: Holzbau Haydn GmbH & Co, KG, Röhrnbach
Johann Frisch Montagebacu, Schönberg Eberhardsreuth

Energetische Sanierung und Aufstockung in Aachen
Bauherr: Eigentümergemeinschaft Klever Rollinger, Aachen
Architekten: Prof. Klaus Klever, Aachen
Tragwerksplaner: Pirmin Jung Deutschland GmbH, Sinzig
Holzbau: HolzbauKappler GmbH & Co. KG, Gackenbach-Dies

Die drei Preise im Detail:

-Multifunktionsgebäude ‚c13’ in Berlin, im Stadtteil Prenzlauer Berg. Die Architekten Kaden und Partner vereinen auf sieben Geschossen ein großstädtisches Familien-, Bildungs- und Gesundheitszentrum sowie Miet- und Eigen-tumswohnungen. Die Architekten meistern die brandschutztechnischen Hürden der Gebäudeklasse 5, nutzen gekonnt Hybriddecken mit Holzuntersicht sowie massive Brettsperrholzwände für die Gebäudeaussteifung und erwirtschaften Vorteile durch Vorfertigung und kurze Bauzeiten. Die Jury ist sich einig, dass dieses Projekt einen großen Schritt für die Rückkehr des Holzbaus in die Stadt vollzieht. Die Juroren zeigen sich beeindruckt, „was der Holzbau in urbanen Zusammenhängen zu leisten vermag und welches Potenzial für weitere zahlreich vorhandene Bauaufgaben in ihm steckt“.

-Die Immanuel-Kirche und Gemeindezentrum in Köln bezeichnet die Jury als ein „skulpturales Gesamtkunstwerk“. Das evangelische Gemeindezentrum in Köln haben die Architekten Sauerbruch Hutton mit Kirche, Gebetskapelle und Glockenturm als schlüssiges Ensemble entworfen. Vor allem der Kirchenbau fasziniert, da er mit kleinem Budget, viel Pragmatismus und gestalterischer Perfektion den Bautypus der Basilika neu interpretiert. Realisiert wird ein reiner Holzbau, dessen Tragsystem aus Holzrippen ohne zusätzliche Bekleidung den Innenraum äußerst wirkungsvoll strukturiert und die architektonischen Ansprüche eines Kirchenraumes an Ästhetik, Licht und Raumklima hervorragend erfüllt.

-Das Kultur- und Kongressforum in Altötting, ein neues Kultur- und Kongressforums im historischen Zentrum kommt aus dem Büro Florian Nagler. Der Entwurf überzeugt mit der Stattlichkeit des Hauses, dessen Erscheinungsbild ein weithin sichtbares Steildach aus Holzschindeln bestimmt. Darunter liegt ein großer Veranstaltungssaal von hoher gestalterischer Qualität, für den die Tragwerksplaner eine Konstruktion entwickelten, die das große Dach unter Verwendung möglichst weniger filigraner Holzstäbe trägt. Fachwerkähnlich ist das Tragwerk, anspruchsvoll und doch klar – „eine zeitgenössische Interpretation des klassischen Dachstuhls, wahrhaft preiswürdig“ befindet die Jury.

Der Deutsche Holzbaupreis 2015

Der Deutsche Holzbaupreis zeichnet realisierte Gebäude und Gebäudekomponenten aus, die überwiegend aus Holz und Holzwerkstoffen sowie weiteren nachwachsenden Rohstoffen bestehen. Vorrangiges Ziel ist es, die Verwendung und Weiterentwicklung des ressourcenschonenden, umweltfreundlichen und nachhaltigen Baustoffes zu fördern.

Den ersten Holzbaupreis hat der Bund Deutscher Zimmermeister im Jahr 1965 vergeben, damals „Architektenwettbewerb Wohnbauten mit Holz“ genannt. Seit 2003 wird der Preis dank Unterstützung durch die Deutsche Bundestiftung Umwelt alle zwei Jahre regelmäßig verliehen. Er genießt unter Baufachleuten hohes Ansehen und gilt heute als die wichtigste nationale Auszeichnung für Bauwerke aus Holz.

Thematisch passende Artikel:

2017-01

Deutscher Holzbaupreis 2017 ausgelobt www.deutscher-holzbaupreis.de

Der Holzbau Deutschland und seine 17 Landesverbände sowie der Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes loben im Namen des Informationsdiensts Holz in Zusammenarbeit...

mehr
2019-7/8

Deutscher Holzbaupreis 2019

Der Deutsche Holzbaupreis gilt in der Bundesrepublik als die wichtigste Auszeichnung für Gebäude aus Holz. Eine Fachjury hatte 157 Arbeiten zu bewerten, die von anspruchsvollen Neubauten über...

mehr

Deutscher Holzbaupreis 2013 ausgelobt

Der mit insgesamt 20000 Euro dotierte Preis soll die Verwendung und Weiterentwicklung des nachhaltigen Baustoffes fördern

Der bereits Ende November 2012 ausgelobte Deutsche Holzbaupreis zeichnet realisierte Gebäude und Gebäudekomponenten aus, die überwiegend aus Holz und Holzwerkstoffen sowie weiteren nachwachsenden...

mehr

Deutscher Holzbaupreis 2011 ist ausgelobt

Auszeichnung von Architektur und innovativen Konzepten

Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister aus Berlin lobt in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, dem Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure sowie weiteren...

mehr

Verwendung von Holz vorausgesetzt

Der Holzbaupreis Hessen 2015 ist ausgelobt (letzte Abgabe am 12.06.2015)

Der Hessische Holzbaupreis zeichnet vorbildliche und herausragende Bauten aus, die in Teilen aus dem ressourcenschonenden Bau- und Werkstoff Holz bestehen. Die Auszeichnungen werden zur...

mehr