Die Poetik des technischen Objekts

Ausstellung zu Möbeln und Architektur von Jean Prouvé vom 11. März bis 21. Juni 2009, Wien

Ab Mitte März 2009 präsentiert das Hofmobiliendepot aus Anlass seines 25. Todestages die erste umfassende und systematische Ausstellung zu Möbeln und Architektur des französischen Designers Jean Prouvé (1901-1984) in Kooperation mit dem Vitra Design Museum aus Deutschland. Mit dieser Ausstellung setzt das Hofmobiliendepot seine Ausstellungsserie der großen Designerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts fort. 

Jean Prouvé ist eine zentrale Figur im Design des 20. Jahrhunderts. Er wird heute als einer der innovativsten Konstrukteure in Architektur und Möbelbau geschätzt. Seine einfachen, doch effizienten Design-Entwürfe wurden in den 1990er-Jahren zu begehrten Sammelobjekten, auf sein Verständnis für das Potenzial von Materialien berufen sich heutige Stararchitekten wie Jean Nouvel oder Norman Foster.

Gezeigt werden die wichtigsten Originalmöbel, viele originale Architekturelemente sowie zahlreiche Architekturmodelle, Fotografien und Originalzeichnungen zu Architektur und Möbeln. Ziel der Ausstellung ist es, Prouvés Werk von möglichst vielen Blickwinkeln aus zu beleuchten und seine beispiellose Vielseitigkeit und Virtuosität für die Besucher und Besucherinnen erfahrbar zu machen. 

Veranstaltung: Ausstellung Jean Prouvé. Die Poetik des technischen Objekts.
Ort: Hofmobiliendepot • Möbel Museum Wien, Andreasgasse 7, A-1070 Wien Zeit: vom 11. März bis 21. Juni 2009, täglich außer Mo 10 – 18 Uhr
Weitere Informationen: Publikumsführungen nach Voranmeldung
Telefon 0431/ 524 33 57
Email: info@hofmobiliendepot.at  Internet: www.hofmobiliendepot.at

Thematisch passende Artikel:

140. Geburtstag von Adolf Loos

Festprogramm im Hofmobiliendepot Möbel Museum am 10. Dezember 2010, Wien

Am 10. Dezember 2010 feiert das Hofmobiliendepot Möbel Museum Wien den 140. Geburtstag von Adolf Loos. Aus diesem Anlass bietet das Hofmobiliendepot erstmals ein Sonderprogramm mit...

mehr

Die Alchemie des Alltags

Werkausstellung des Vitra Design Museums über Rudolf Steiner vom 13. Mai bis 3. Oktober 2010, Wolfsburg

Rudolf Steiner ist einer der einflussreichsten, aber auch umstrittensten Reformer des 20. Jahrhunderts. Er inspirierte Künstler wie Mondrian, Kandinsky oder Beuys, schuf außer­gewöhnliche...

mehr
2014-04

Randlos – nicht nur bei Brillen

Um Design, Komfort, Hygiene und Funktionalität miteinander zu verbinden, entwickelte VitrA ein spülrandloses WC. Bei dem neuen Wand-WC VitrAflush wird mit frischem Wasser das weggespült, was...

mehr
2015-03

Badgestaltung mit Weitblick

Die barrierefreie Badkollektion Conforma von VitrA Bad umfasst fünf WCs sowie zwei Waschtische und besticht durch ihr Design, Lang- lebigkeit, Pflegeleichtigkeit und Funktionalität. Das Conforma...

mehr
2012-10

Sitzen wie im Gleitschirmsegler

Der Sessel Waver von Konstantin Grcic ist ein durch Extremsportarten inspiriertes Sitzmöbel. Waver ist das erste gemeinsame, in Serie hergestellte Produkt mit Vitra. Der Entwurf greift die...

mehr