Die Medien der Metapolis

Internationale Fachtagung vom 24. bis 26. Mai 2012, Weimar

Die Wissens- und Informationsrevolution der letzten Jahre hat das Leben in den Städten erheblich verändert. Insbesondere die Nutzung der neuen Medien bietet vielen Menschen neue Möglichkeiten, sich vor Ort anders zu vernetzen und sich in die Gestaltung ihrer städtischen Umwelt neu einzubringen. Wie das Beispiel des Arabischen Frühlings zeigt, wurden die öffentlichen Räume erneut zum Schauplatz der Politik. In Architektur und Stadtplanung fokussiert man die neuen Ansprüche nach erhöhter Kommunikation und Mobilität.

Genau hier setzt die internationale Fachtagung „Die Medien der Metapolis“ an, die vom 24. bis zum 26. Mai am Institut für Europäische Urbanistik der Bauhaus-Universität Weimar in Kooperation mit dem Französischen Institut für Urbanistik der Universität Paris stattfindet. Der Begriff „Metapolis“ beschreibt die heutige Stadtentwicklung als eine von der Informationstechnologie des 21. Jahrhunderts geprägte. Dementsprechend bieten Experten aus den Bereichen Architektur, Kunst, Gestaltung, Soziologie und Stadtplanung Einblicke in die sich neu entwickelnde Logik des Städtischen im Zeitalter der neuen Medien. Neben Vorträgen namhafter internationaler Referenten aus 26 Ländern, von den USA bis Indonesien, werden Workshops angeboten, in denen sich die Vertreter unterschiedlicher Disziplinen austauschen können.

Die Tagung wird gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und ist Teil des Europäisch-Chinesischen Wissenschaftsjahrs der Europäischen Kommission „2012 – Zukunftsprojekt Erde“.

Internet: www.uni-weimar.de

Download:

Thematisch passende Artikel:

Stadtplanung in Zeiten der Krise

8. Internationales Modellprojekte-Forum Europäische Urbanistik vom 25. bis 27. Februar 2009, Weimar

Die 'Europäische Urbanistik' feiert im Bauhausjahr 2009 ihr 10-jähriges Bestehen und erwartet zum 9. Internationalen Modellprojekte Forum herausragende Projektpartner der 'Modellprojekte...

mehr

Für wessen Stadt wird geplant?

Tagung über Beteiligungsstrategien und Praktiken der Stadtentwicklung vom 24. - 26. Februar 2010, Weimar

An der Fakultät Architektur der Bauhaus-Universität Weimar erörtern vom 24. vom 26. Februar 2010 internationale Experten und Partner des Instituts für Europäische Urbanistik anhand weltweiter...

mehr

Call for Papers

Das ideelle Erbe des Bauhauses und die Stadt der Zukunft

Die internationale Fachtagung „Futu.re City – Futu.re Bauhaus“ reflektiert das ideelle Erbe des Staatlichen Bauhauses im Kontext des Städtischen. Als Teil des „Wissenschaftlichen Herbstes“ im...

mehr

Multiperspektivische Quartiersforschung

Interdisziplinäres Symposium am 30. November 2010, RWTH Aachen

Das Quartier als interdisziplinärer Forschungsgegenstand ist Thema eines Symposiums an der RWTH Aachen. Quartiere haben als Ort des konkreten städtischen Zusammenlebens der sozialen Interaktion...

mehr

Wissenstransfer

Dr. Elisabeth Merk wird Honorarprofessorin an der Hochschule für Technik, Stuttgart

Der Senat der Hochschule für Technik Stuttgart hat Frau Dr. Elisa­beth Merk die Bezeichnung Honorarprofessorin verliehen. Im Rah­men einer akademischen Feierstunde wurde die Architektin und...

mehr