Die Alchemie des Alltags

Werkausstellung des Vitra Design Museums über Rudolf Steiner vom 13. Mai bis 3. Oktober 2010, Wolfsburg

Rudolf Steiner ist einer der einflussreichsten, aber auch umstrittensten Reformer des 20. Jahrhunderts. Er inspirierte Künstler wie Mondrian, Kandinsky oder Beuys, schuf außer­gewöhnliche Möbelentwürfe und prägte einen Baustil, der wie eine Vorwegnahme zeitge­nössischer Architektur wirkt. Zugleich trat Steiner für ein ganzheitliches Menschenbild ein, das heute omnipräsent ist – ob in Biokosmetik, biodynamischer Landwirtschaft oder den von Steiner gegründeten Waldorfschulen. „Rudolf Steiner – Die Alchemie des Alltags“ ist die erste Retrospektive über das Werk Steiners und seine weitreichende Wirkung. Für sie hat das Vitra Design Museum in den letzten acht Jahren eine bislang nie dagewese­ne Fülle von Exponaten zusammengetragen, darunter 45 Möbel, 46 Modelle, 18 Skulptu­ren, über 100 Originalzeichnungen und -Pläne, aber auch Dokumente wie Briefe an Stei­ner von Franz Kafka, Piet Mondrian, Richard Neutra oder Else Lasker-Schüler sowie Ver­gleichswerke von Wassily Kandinsky, Lyonel Feininger, Antoni Gaudí, Erich Mendelsohn oder Frank Lloyd Wright oder Konstantin Grcic.

Eröffnet wird die Ausstellung „Rudolf Steiner - Die Alchemie des Alltags“ am 12. Mai im Kunstmuseum Wolfsburg, wo sie vom 13. Mai bis  zum 3. Oktober zu sehen sein wird. Anschließend wird sie vom 4. Februar bis 22. Mai 2011 im Kunstmuseum Stuttgart gezeigt. Vom September 2011 bis März 2012 wird sie schließlich im Vitra Design Mu­seum in Weil am Rhein präsentiert. Weitere internationale Stationen der Ausstellung sind in Vorbereitung. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog von 336 Seiten mit Beiträgen renommierter Autoren wie Philip Ur­sprung, Paul Virilio, Walter Kugler, Wolfgang Pehnt und anderen. Kurator der Ausstellung ist Mateo Kries, Chefkurator des Vitra Design Museum. Die Aus­stellung wird gefördert durch die Kulturstiftung des  Bundes.

In den Kunstmuseen Wolfsburg und Stuttgart wird die Ausstellung „Rudolf Steiner - Die Alchemie des Alltags“ ergänzt um die Parallelausstellung „Rudolf Steiner und die Kunst der Gegenwart“. Darin werden Arbeiten prominenter Gegenwartskünstler wir Ola­fur Eliasson, Katharina Grosse, Anish Kapoor oder Tony Cragg gezeigt, die allesamt wichtige Anregungen von Steiner bezogen haben.

Veranstaltung: Ausstellung „Rudolf Steiner – Alchemie des Alltags und die Kunst der Gegenwart“ und „Rudolf Steiner - Die Alchemie des Alltags“
Ort: Kunstmuseum Wolfsburg, Hollerplatz 1, 38440 Wolfsburg
Beide vom 13. Mai bis 3. Oktober 2010
Internet: www.kunstmuseum-wolfsburg.de

Thematisch passende Artikel:

2010-05

Weiterbildung, Messen, Ausstellungen Aktuelle Termine in der Mai-Ausgabe der DBZ

Weiterbildung Veranstaltungsreihe „dena-Dialog regional“ 06.05.2010 Deutsche Energie-Agentur (dena) zusammen mit der „dena-Dialog regional“ verbindet Kenntnisse über gesetzliche Anforderungen...

mehr

Frank O. Gehry seit 1997

Ausstellung im Vitra Museum vom 2. Oktober 2010 bis 13. März 2011

Im ersten von Frank O. Gehry in Europa verwirklichten Gebäude zeigt das Vitra Design Museum von 1989 eine Auswahl von Gehrys wichtigsten Projekten der letzten 13 Jahre. Diese werden mit...

mehr

Vortrag von Zaha Hadid in Weil am Rhein

Veranstaltung am 11.06.2013, Anmeldung bis 02.06.2013

Vor 20 Jahren stellte Zaha Hadid ihr erstes Bauwerk fertig: das Feuerwehrhaus auf dem Vitra Campus. Heute ist das Gebäude fester Bestandteil des globalen Architekturkanons und Hadid eine der...

mehr
2016-05

Eine Halle – viele Möglichkeiten Rudolf-Steiner-Schule, Berlin

Die neue Mehrzweckhalle der Rudolf-Steiner-Schule in Berlin-Dahlem fügt sich nahtlos in die Umgebung – ein ansteigendes bewaldetes Gelände – ein. An den Hang gebaut, befindet sich der...

mehr
2010-09

Kosmologisch

„Rudolf Steiner wiederentdeckt“, so ließe sich die Ausstellung zusammenfassen, deren Katalog zur Besprechung nun vorliegt. Diese Wiederentdeckung könnte auch ein Neuanfang sein, ist doch das...

mehr