Designerarchitekt Alessandro Mendini

Der Italiener erhielt aktuell den European Prize for Architecture in Mailand überreicht

Mehrfache Verwirrung. Die Meldung, dass Alessandro Mendini der EuropäischePreis für Architektur 2014 verliehen wurde irritierte zum einem, weil dieser Preis einen vergleichsweise sehr ähnlichen Namensvetter hat und der erst in den kommenden Wochen für 2015 vergeben wird: der European Union Prize forContemporary Architecture. Der allerdings wird alle zwei Jahre seit 2001 durch die Stiftung Mies van der Rohe, der Europäischen Kommission und dem Europäischen Parlament vergeben, immer an Bauten.

Der European Prize for Architecture, verliehen durch das in Dublin ansässige The European Centre for Architecture Art Design and Urban Studies zusammen mit dem Chicago Athenaeum Museum of Architecture and Design (USA), wird seit 2010 in jedem Jahr an Architekten verliehen: 2010 an Bjarke Ingels von BIG architects, 2011 an graft, 2012 an tyin tegnestue architects aus Norwegen und 2013 an den Finnen Marco Casagrande.

Und hier kommt noch einmal Verwirrung auf, denn der letztgenannte Preis wird explizit an Architekten vergeben, nicht an Designer. Zwar ist der 1931 in Mailand geborene Mendini auch Architekt, dem wir u. a. ein Museum in Groningen zu verdanken haben (gemeinsam mit Philippe Starck, Frank Stella und Michele de Lucchi), Haltestellen für Straßen- und U-Bahnen in Hannover und Neapel, ein Theater im toskanischen Arezzo, das so genannte „Mendini Haus“ in Hannover, viele Läden und Fabrikationen für Alessi … Alessi.

Tatsächlich ist Mendini mehr Designer als Architekt. Seine wichtigsten Wegbegleiter waren Ettore Sottsass und Michel De Lucci und nicht Aldo Rossi beispielsweise. Er hat den Begriff des Re-Design und des Radical Design geprägt, ihm haben wir die Gruppe „Global Tools“ und Arbeiten des „Studio Alchimia“ zu verdanken. Er war und ist es bis heute mit Achille Castiglioni der einflussreichste Designer Italiens, Redakteur oder Herausgeber von Casabella und Domus. Mendini gründete eine Design- und keine Architekturschule (Domus Academy).

So geht der Preis erstmals nicht nur nach Italien, der Architekturpreis geht zudem an einen einflussreichen wie beeinflussenden europäischen Designer des letzten Jahrhunderts (was wäre Alessi und damit eine globale Designmarke ohne seine Entwürfe?). Gratulation!

P.S.: Der European Prize for Architecture verleiht auch einen Preis für Architekten/Designer, die unter 40 Jahre alt sind (dieser “Europe 40 Under 40“ für 2014 wird die Tage bekannt gegeben). Der European Union Prize for Contemporary Architecture wird neben dem Gewinner auch eine Besondere Erwähnung vornehmen. Wir sind gespannt! Be. K.

Atelier Mendini

Thematisch passende Artikel:

Henning Larsen mit European Prize for Architecture ausgezeichnet

Das Architekturbüro Henning Larsen ist mit dem European Prize for Architecture ausgezeichnet worden. Damit reihen sich die dänischen Architekten in die klangvollen Namen derjenigen ein, die seit...

mehr

Mies-van-der-Rohe-Preis 2011

Neues Museum in Berlin erhält EU-Preis für zeitgenössische Architektur

Das Neue Museum auf der Museumsinsel Berlin ist mit dem Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur/Mies-van-der-Rohe-Preis 2011 ausgezeichnet worden. Das gab die Europäische...

mehr
2016-04

Young Talent Architecture Award www.ytaaward.com

Mit dem „European Union Prize for Contemporary Architecture”, auch mal „Mies van der Rohe Award“ genannt, wird im Zweijahresturnus das Bauwerk eines europäischen Architekten ausgezeichnet....

mehr

IAKS? "Internationale Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen e.V." lobt Preis aus

Architecture and Design Award for Students and Young Professionals 2017: Bewerbungsfrist endet am 30.04.2017

Bis zum 30. April 2017 können sich noch junge Architekten und Designer mit Entwürfen und Konzepten innovativer Sport- und Freizeiteinrichtungen beim vom IOC, IPC und der IAKS ausgelobten...

mehr
2010-05

Size doesn‘t matter European Prize for Urban Public an Snøhetta, und Karo-Architekten

Die Jury des seit 2000 zweijährig ausgelobten European Prize for Urban Public Space hat in diesem Jahr zwei gleichrangige Preise vergeben. Beide Projekte hatten wir schon in der DBZ (online leicht...

mehr