Das Prinzip Nervi

Symposium am 01. Februar 2013, Berlin

Der italienische Bauingenieur, Architekt und Konstrukteur Pier Luigi Nervi ist Namensgeber dieses am 01. Februar 2013 statt findenden Symposiums. „Das Prinzip Nervi“ stellt das Werk Nervis in den Mittelpunkt. Das Material, das er für sich entdeckte, der Beton, kennzeichnet viele seiner Bauwerke. Dabei setzte er auf serielle Vorfertigung und Wirtschaftlichkeit. Seine Fähigkeit, poetische und sinnliche architektonische Räume aus der Logik der Konstruktion zu entwickeln, macht seine Arbeit bis heute beispielgebend und zeitlos lehrreich.

Vor dem Hintergrund seines Werks und seiner Arbeitsweise diskutieren Architekturtheoretiker, Architekten und Bauingenieure über aktuelle Fragestellungen zu Konstruktion und Gestaltung, Prozess sowie Material.

Referenten:

Cristiana Chiorino
Architekturhistorikerin, Turin
www.comunicarch.it

Jürg Conzett
Conzett Bronzini Gartmann Ingenieure, Chur
www.cbg-ing.ch

Antón García-Abril
Ensamble Studios, Madrid
www.ensamble.info

Shelley McNamara / Yvonne Farrell
Grafton Architects, Dublin
www.graftonarchitects.ie

Hanif Kara
Adams Kara Taylor Architects, London
www.akt-uk.com

Jan Knippers
Knippers Helbig Advanced Engineering, Stuttgart
www.khing.de

Christian Penzel
Penzel Architektur, Zürich
www.penzel.ch

Fabian Scheurer
designtoproduction, Zürich
www.designtoproduction.ch

Georg Vrachliotis
Architekturtheoretiker, Karlsruhe
at.ekut.kit.edu

Moderation: Susanne Schindler, Princeton

Datum: 1. Februar 2013 Zeit: 9.30-18.00 UHR
Ort: Forum Architekturgebäude TU Berlin, Straße des 17. Juni 152

Thematisch passende Artikel:

2013-01

Termine in DBZ 01 2013

Weiterbildung 01.02.2013, Berlin, „Das Prinzip Nervi“, ein Symposium www.das-prinzip-nervi.net Vor dem Hintergrund des Werkes Nervi diskutieren u.?a. Jürg Conzett, Chur, Antón García-Abril,...

mehr