DBZ Werkgespräch Energy Campus

DBZ Werkgespräch Energy Campus

Architekten, Fassadenplaner und TGA-Planer sprechen über ihre Zusammenarbeit

Die Frage zur Zukunft des Bauens ist in den letzten Jahren zunehmend von der Energieeffizienz der Gebäude bestimmt. Das ist vor dem Hintergrund der sich dramatisch verschärfenden Umweltfragen absolut notwendig; in der Bauwirtschaft unabdingbar, denn 40 % der CO2-Emissionen in Deutschland entstehen durch den Bau von Gebäuden. Dennoch bauen Architekten, Ingenieure und Fachplaner Gebäude in erster Linie für Menschen. Selbstverständlich mit den Anforderungen an heutige Energiestandards. Daher müssen Gebäude auch neben höchster Energieeffizienz, auch höchsten gestalterischen Anforderungen genügen.

Bis 2020 sollen alle Neubauten Niedrigenergiehäuser sein. Das wird der gesetzlich vorgeschriebene Gebäude-Standard. Novellierungen von Richtlinien, Normen und Gesetzen reagieren auf diese Anforderung. Der Ansatz dieses Ziel zu erreichen ist: 1. Vorschriften zu erlassen, also zu fordern, 2. finanzielle Anreize zu schaffen, also zu fördern und 3. Beratung und Werbung einzusetzen, um die Botschaft zu transportieren, also zu informieren. Das heißt: Nachhaltiges und ressourcenschonendes Bauen ist bereits wichtig und wird in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen.
 
Diesen Trend sieht auch Stiebel Eltron. Das Elektro- und Heiztechnik-Unternehmen hat mit dem Energy Campus in Holzminden eines der ersten Schulungs- und Kommunikationszentren in Deutschland gebaut, das bereits im Bau mit DGNB Platin vorzertifiziert wurde. Am 12. Mai 2016 wird die Plakette nun offiziell überreicht.

Das Reallabor für die Energiewende zeigt wie erneuerbare Energie ganzheitlich genutzt wird und emissionsfreier und ressourcenschonender Strom erzeugt werden kann. Das Schulungs- und Kommunikationszentrum ist ein Plus-Energie-Gebäude. Es erzeugt mehr Energie als es benötigt. Vier Themen standen für die Architekten von Anfang an im Vordergrund: die Architektur, Technik und Energie (DGNB-Zertifizierung) sowie die Kommunikation. Diese Anforderungen übersetzten HHS Planer + Architekten aus Kassel in ein zweigeschossiges Gebäude, das trotz seines kompakten Bauvolumens offen und transparent wirkt. Günter Schleiff von HHS Planer + Architekten nahm in seinem Vortrag die Architekten in die Pflicht DGNB zertifizierte Gebäude zu planen.

Der Energy Campus ist zugleich Kraftwerk und Speicher für erneuerbare Energie. Die Energiequellen sind Wasser, Luft und Sonne. Dafür entwickelten die Planer zwei Energiekonzepte. Davon konnten sich die 70 Teilnehmer selbst überzeugen. Die anschließenden Rundgänge führten die Teilnehmer in die obere Etage durch die verschiedenen Themenwelten und entlang der Fassade, wo nochmals Zeit für Gespräche und Fragen blieb. 

Klar wurde an diesem Tag: Das ambitionierte Ziel der Bundesregierung zur Nachhaltigkeit und Energiewende wird nur einlösbar sein, wenn alle am Bau Beteiligten gemeinsam daran arbeiten. Während der Veranstaltung DBZ Werkgespräch zeigten Architekten, Fachplaner und ausführende Firmen wie durch frühe Gespräche und Einbindung aller am Bau Beteiligten die Anforderungen an energieeffizientes Bauen in einem ansprechenden Gebäude vereint wurden.

Thematisch passende Artikel:

Energy Campus, Holzminden

DBZ Werkgespräch: jetzt anmelden

Nachhaltiges und ressourcenschonendes Bauen ist bereits wichtig und wird in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen. Erfahren Sie mehr über das intelligente Energiekonzept des Energy Campus am...

mehr
2017-01

Energy Campus, Holzminden www.hhs.ag; www.tu-braunschweig.de 

Der Energy Campus, das neue Stiebel Eltron Schulungszentrum in Holzminden, ist zugleich Kraftwerk und Speicher für erneuerbare Energie. Dafür entwickelten die Planer ein intelligentes,...

mehr
DBZ Werkgespräch

Vodafone Campus Düsseldorf HPP Architekten, Düsseldorf

HPP Architekten gestalteten den Vodafone Campus gemeinsam mit den Nutzern – ein erfolgsgarantiertes Konzept mit „Arbeitsplätzen für die Zukunft“ ist entstanden. Auf dem ehemaligen Gelände...

mehr
2013-12

Aus DBZ+BAUcolleg wird DBZ Werkgespräch

Es ist ein Neuanfang. Ab 2014 wird DBZ+BAUcolleg zu DBZ Werkgespräch. Mit Elan und Kreativität und gleichbleibend hohem Anspruch präsentiert die DBZ-Redaktion gemein­sam mit namhaften Architekten...

mehr

DBZ Werkgespräch

Neue Veranstaltungsreihe der DBZ Deutsche BauZeitschrift: Vodafone Campus und paläon

Ende September wird die DBZ Deutsche BauZeitschrift eine neue Veranstaltungsreihe präsentieren: DBZ Werkgespräch nennt sich das Fachsymposium für Architekten und Ingenieure, Planer, Bauherren sowie...

mehr