DBZ Werkgespräch

DBZ Werkgespräch

DBZ-Werkgespräch in der Deutschlandzentrale von Mitsubishi Electric in Ratingen

Am 8. Dezember 2016 veranstaltete die DBZ zusammen mit der Schwesterzeitschrift tab technik am bau ein Werkgespräch in der neuen Deutschlandzentrale von Mitsubishi Electric in Ratingen, die im März 2016 eröffnet wurde. Architekt, Fachplaner und Anlagenbauer berichteten gemeinsam über die gelungene Zusammenarbeit im Planungs- wie im Ausführungsprozess des Firmengebäudes. Rund 100 Teilnehmer nahmen an der Veranstaltung teil – Architekten und Fachingenieure –, um den Ausführungen der Projektbeteiligten zu folgen. Als ganz wesentlicher Punkt stand das vertrauensvolle und partnerschaftlichen Miteinander im Vordergrund, das Garant für den erfolgreichen Planungs- wie Ausführungsprozess darstellt.

Unter sachkundiger Moderation von Christoph Brauneis, Chefredakteur des „TGA-Bereiches“ im Bauverlag, verdeutlichte der Architekt Kilian Kresing, kresings architektur GmbH (Münster und Düsseldorf) den gesamten Prozess des Gebäudes, vom ersten Entwurf, über seine Einbindung in das städtebauliche Umfeld bis hin zum fertigen Gebäudeensemble. Danach ergänzten Michael Lechte, Manager Product Marketing, Living Environment Systems, und Stefan Knauf, Technical Manager, FA Industrial Automation Systems in ihren Vorträgen die System- und Produktlösungen des Mitsubishi Electric-Konzerns und deren Einsatzmöglichkeiten in modernen Gebäuden. Um die hohe Qualität des Neubaus zu unterstreichen, strebt Mitsubishi Electric B.V. die LEED-Zertifizierung Platin (Leadership in Energy and Environmental Design) an, die voraussichtlich in Kürze erteilt wird.

Nach einer Führung durch das Gebäude und seine Ausstellungs- und Schulungsräume fand das WerkGespräch seinen Abschluss bei einem Get-together, bei dem das Netzwerken untereinander im Mittelpunkt stand.

Interessierte finden einen ausführlichen Fachbeitrag über die Gebäudetechnik des Headquarters bei unseren Redaktionskollegen.

Übersicht vergangener und geplanter DBZ Werkgespräche