Craftmanship

Heinrich-Tessenow-Medaille an Richard Sennett verliehen

Seit 1963 werden Architekten und Designer mit der Heinrich-Tessenow-Medaille gewürdigt, „die Hervorragendes in der handwerklichen und industriellen Formgebung und in der Erziehung zu Wohn- und Baukultur geleistet und die in ihrem Lebenswerk wegweisend im Sinne Heinrich Tessenows gewirkt haben.“ Durch seine schriftlichen Äußerungen und die in seiner Lehre vertretenen Inhalte, seine kritische Auseinandersetzung mit der industriellen Entwicklung und deren Bedeutung für den Menschen war Heinrich Tessenow für seine Schüler der „Philosoph unter den Architekten“. Julius Posener nannte ihn respektvoll spöttisch den „heiligen Schreiner“. 

Auf ihrer Mitgliederversammlung beschloss die Heinrich-Tessenow-Gesellschaft, den Soziologen und Kulturphilosophen Richard Sennett mit der diesjährigen Heinrich-Tessenow-Medaille auszuzeichnen. In seiner jüngsten Buchveröffentlichung "Handwerk" philosophiert Sennett  über die Psychologie des Handwerks und setzt sich eingehend mit seinen praktischen und kulturellen Auswirkungen auseinander. Das Buch gab den Anstoß, den Autor mit dieser Auszeichnung zu würdigen. 

Die Preisverleihung fand am 26. Februar 2009 mit einem Festakt in der Kunstbibliothek in Berlin statt.

Internet: www.tessenow-gesellschaft.hamburg.de

Thematisch passende Artikel:

Bemerkenswert beispielhaft

Tessenow-Medaille für Roger Diener

Ende vergangener Woche wurde die Goldene Tessenow-Medaille an den Basler Architekten Roger Diener vergeben. In Berlin hatte der Partner im Büro Diener & Diener Architekten zuletzt mit dem...

mehr
2013-02

Heinrich Tessenow Medaille 2013 www.tessenow-gesellschaft.hamburg.de, www.campobaeza.com

Er besitzt kein Auto, keine Armbanduhr oder ein Handy. In seiner Bibliothek finden sich mehr Bücher über Dichtung als über Architektur, und in seinem Studio arbeiten lediglich fünf Mitarbeiter....

mehr

Unprätentiöser Rekurs in Richtung Moderne

Schultze Schulze Architekten in der Galerie Braubachfive/Frankfurt a. M.

Die Galerie Braubachfive zeigt vom 07. bis zum 30. Juni 2013 in einer Ausstellung die Erweiterung und Sanierung Heinrich-Schütz-Schule Kassel, eine Arbeit des Büros Schultze Schulze Architekten. Das...

mehr

Karljosef Schattner (1924-2012)

Der ehemalige Eichstätter Diözesan- und Universitätsbaumeister verstarb am 10. April 2012 in Eichstätt

Karljosef Schattner, ehemaliger Eichstätter Diözesan- und Universitätsbaumeister, ist am Dienstag, 10. April, im Alter von 87 Jahren gestorben. Schattner war ein international anerkannter...

mehr

KAIROS? Wer oder was ist das?

KAIROS-Preisträger 2015: Eike Roswag, ein Architekt aus Berlin

Schon länger ist es öffentlich, aber die Medien wollen so recht nicht anspringen auf diese Meldung: Ende Januar 2015 wurde durch die auslobende Alfred Toepfer-Stiftung, Hamburg, bekannt gemacht,...

mehr