Commissioning im Bauprozess

Neue Zusatzqualifikation sorgt für Qualitätssicherung von Gebäudesystemen

Der US-amerikanische Verband der HLK-Ingenieure, ASHRAE (American Society of Heating, Refrigerating and Air-Conditioning Engineers), arbeitet an einem eigenen Nachhaltigkeitszertifikat für Gebäude. Mit dem Green Building Standard soll ab dem Jahr 2010 der Energieverbrauch um 40 % gesenkt werden. Ab 2020 ist die Überführung in eine „Net-Zero and Beyond“ Richtlinie geplant für Gebäude, die die von ihnen verbrauchte Energie selbst produzieren und/oder überschüssige Energie ins Stromnetz einspeisen.

Das große Interesse an der Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden hat in den USA einen gewissen Greening-Effekt ausgelöst, der sich auf die gesamte Branche positiv auswirkt. Für die Zukunft des Bauens sieht ASHRAE die Notwendigkeit von integrierten Planungsprozessen, die zwingende Zusammenarbeit von Architekten und Ingenieuren bereits im Vorentwurfsstadium und das Energiemodell eines Gebäudes als Ergebnis gemeinsamer Konzeptentwicklungen mit dem Bauherren. Nicht allein die Optimierung der haustechnischen Systeme bringe den notwendigen Energiegewinn,  Architektur und TGA müssen Hand in Hand arbeiten und zusammen wie ein System funktionieren.

Eine noch größere Herausforderung sehen die ASHRAE-Experten im laufenden Betrieb der "grünen" Gebäude. Eine Qualitätssicherung zur Abstimmung der einzelnen Gebäudeanlagen über die Inbetriebnahme bis in den laufenden Betriebsprozess wird durch die Komplexität und Zunahme der einzelnen Technikelemente zwingend, wodurch der notwendige Abstimmungsprozess, das Commissioning (Cx), im Bauwesen zunehmend an Bedeutung gewinnt. In den gängigen Zertifizierungsverfahren für Energieeffizienz und Nachhaltigkeit von Gebäuden in den USA ist Cx inzwischen fester Bestandteil der Systeme.

In Deutschland gehört die Inbetriebnahme (Commissioning) noch nicht zum Planungsprozess. Das Verständnis für die Notwendigkeit des Abstimmungsprozesses wird weitgehend noch nicht erkannt. Mit dem Fokus auf die Lebenszykluskosten und die ganzheitliche Betrachtung von Gebäuden und haustechnischen Anlagen als Einheit über den Fertigstellungstermin hinaus wird jedoch auch in Deutschland verstärkt der Ruf nach professioneller Beratung durch einen Commissioning Process Management Professional (CPMP) laut.

Die Cx-Experten mit ASHRAE Zertifikat sehen sich als Mentor und Koordinator für ein neues Steuerungselement bereits im Planungsprozess, das vorrangig die späteren Betriebskosten anstatt der Planungskosten in den Vordergrund der Kostenentscheidungen rückt. Als Begleiter im Inbetriebnahmeprozess stellen sie die Weichen für den laufenden Betrieb wie auch für spätere regelmäßige Qualitätskontrollen mit dem Ziel, den Betrieb der technischen Gesamtanlage dauerhaft zu optimieren.

Internet:

www.ashrae.org

www.eb-ing.com