Cirkelbroen

Olafur Eliasson entwirft neue Brücke für Kopenhagen/DK

Der international bekannte dänische Künstler isländischer Herkunft, Olafur Eliasson, hat eine neue Fußgänger-Brücke entworfen, die den Kopenhagener Stadtteil Christiansbro mit Applebys Plads verbindet. Die Cirkelbroen (zu deutsch: Zirkelbrücke) soll ab 2012, wenn sie fertiggestellt sein wird, über den Kanal und direkt durch das Hafengebiet führen.

Olafur Eliasson sieht die Brücke als eine Art öffentlichen Platz. Der gewundene Pfad drosselt die Geschwindigkeit der Besucher, der Blick schweift über die Hafenanlagen. Eliasson wünscht sich Wiederbelebung des öffentlichen Raums, deswegen bietet seine Brücke dem Betrachter verschiedene Blicke auf die Stadt und zwingt ihn zu einer betrachtenden Gangart. Der Hafengeschichte geschuldet ist auch die gestalterische Anlehnung an ein Segelschiff. Die Cirkelbroen besteht aus fünf versetzten Plattformen unterschiedlicher Größe, die jede von einem eigenen Mast getragen werden. 

Die Brücke ist ein Geschenk der Nordea-Foundation an die Gemeinde Kopenhagen. Mit dieser Brücke bekommt Kopenhagen ein Werk eines der bedeutendsten zeitgenössischen Künstlers,“ sagt Mogens Hugo, Aufsichtsratsvorsitzender der Nordea-Foundation. „Wir sind selbst aus dem Stadtgebiet Christianshavn und haben einen großen Respekt vor seiner Geschichte und seiner Kultur.“ Mit der gelungenen Synthese von Kunst und Architektur der Cirkelbroen bekommt der Hafen ein neues Wahrzeichen, das Geschichte und Zukunft der Hafenregion zugleich symbolisiert.

Internet: www.olafureliasson.net

Thematisch passende Artikel:

01/2012

Förderantrag für „Raumexperimente“ www.raumexperimente.net,www.einsteinfoundation.de

Das Institut für Raumexperimente der Universität der Künste (UdK) Berlin, geleitet von Prof. Olafur Eliasson, wird von der Einstein Stiftung Berlin gefördert. Das Institut erforscht, wie sich...

mehr
07/2013

Museum für Architekturzeichnung, Berlin www.tchoban-foundation.de, www.speech.su

Der Berliner Pfefferberg ist bekannt für seine hohe Architektendichte, hier findet man das Forum Aedes oder das Atelier von ­Olafur Eliasson. Mit dem neuen Museum für Architekturzeichnung von...

mehr

Exzellenz aus dem Masterplan

Olafur Eliasson nimmt Ruf an die UdK Berlin an

Der Künstler Olafur Eliasson wird ab dem 1. April 2009 seine Professur an der Universität der Künste Berlin antreten. Berlin bindet damit einen der bedeutendsten und international sichtbarsten...

mehr
02/2014

Gezeichnete Fassade Museum für Architekturzeichnungen, Berlin

Der Berliner Pfefferberg ist bekannt für seine hohe Architektendichte, hier findet man das Forum Aedes oder das Atelier von Olafur Eliasson. Mit dem neuen Museum für Architekturzeichnung von SPEECH...

mehr

Mies-van-der-Rohe Preis 2013 …

geht an Henning Larsen Architects für Harpa in Reykjavik/IS

Der Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur/Mies-van-der-Rohe Preis 2013 geht an das dänische Architekturbüro Henning Larsen Architects gemeinsam mit Olafur Eliasson für...

mehr