"Bottom-up"

Vortragsreihe an der PBSA in Düsseldorf startet am 30. April 2013

Als Top-down (engl. von oben nach unten) und Bottom-up (engl. von unten nach oben) werden zwei entgegengesetzte Wirkrichtungen in Prozessen bezeichnet, die in verschiedenen Sinnzusammenhängen für Analyse- oder Syntheserichtungen verwendet werden. Top-down geht vom Abstrakten, Allgemeinen und Übergeordneten schrittweise hin zum Konkreten, Speziellen und Untergeordneten. Bottom-up bezeichnet die umgekehrte Richtung.

Die Vortragreihe „Bottom-up“ an der PBSA in Düsseldorf möchte im Sommersemester 2013 Architekten/innen und ihr Werk vorstellen, das mit ganz individueller Ausprägung den Entwurfsprozess vom Speziellen zum Allgemeinen, vom Konkreten zum Abstrakten zeigt.   

Die Vortragsreihe wird von der Wüstenrot-Stiftung und der PBSA Düsseldorf Lehrgebiet Baukonstruktion und Entwerfen, Prof. Christiane Ern veranstaltet. Die Vorträge finden jeweils Dienstags 18.00 Uhr statt. Im Anschluss an die Vorträge wird ein Apero angeboten.

30.04.2013: Andreas Bründler, Buchner Bründler Architekten AG BSA, Basel

14.05.2013: Aita Flury Architektin ETH SIA, Zürich

21.05.2013: Stephan Birk, Birk Heilmeyer und Frenzel Architekten BDA, Stuttgart

11.06.2013: Piet Eckert, e2a Architekten ETH SIA BSA, Zürich

Thematisch passende Artikel:

Vortragsreihe „Maverick City Lectures“

Positionen internationaler Gäste zur unbestimmten Stadt an der PBSA, FH Düsseldorf

Gleich am kommenden Mittwoch geht es los, dann referieren internationale Gäste zum Thema "Unbestimmte Stadt" an der PBSA, FH Düsseldorf. Der unregelmäßig stattfindende Termin wird in diesem Jahr...

mehr
01/2019

Vorschau DBZ 02 | 2019

Man sagt, in der Schweiz gibt es die besten Beton-Bauwerke. Was zum einen an den Planern liegt, zum anderen aber auch an den ausführenden Unternehmen. Grund genug für uns, für die Februarausgabe...

mehr
09/2009

Ästhetik der Vernunft Deubau-Preis 2010 für junge Architektinnen und Architekten

Platzsparend und zugleich offen: Das Parkhaus der beiden Stuttgarter Architekten Liza Heilmeyer und Stephan Birk überzeugte die Jury des Deubau-Preises 2010 für junge Architektinnen und Architekten....

mehr

Minimalistischer Monolith

David Chipperfield Architects gewinnen Wettbewerb zur Erweiterung des Kunsthaus Zürich

Das Kunsthaus Zürich will mit einem Erweiterungsbau am Heimplatz bis 2015 seine Vision eines Museums des 21. Jahrhunderts realisieren. Das Projekt soll je zur Hälfte aus öffentlichen und privaten...

mehr

Qualifikationen, Berufsfelder, Märkte

Symposium „Licht und Energie“ am 4. November 2010, Düsseldorf

Licht und Energie bestimmen die Qualitäten unseres Lebens und die Gestaltung unserer Lebensräume. Licht und Energie sind zentrale „Baustoffe“ und Gestaltungsinstrumente für Architekten, Designer,...

mehr