Blue Award wird verliehen

Internationaler Wettbewerb für Studierende der Architektur, Raum- und Stadtplanung

Mit dem ersten internationalen Blue Award lobt das Institut für Architektur und Entwerfen, Abteilung Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen, der TU Wien, in Kooperation mit UIA – International Union of Architects und dem Verein für Architektur und Raumgestaltung, einen Preis für die besten Studierenden-Arbeiten zum Thema nachhaltige Architektur und Baukultur aus. Seit der Jurysitzung am 26. Februar 2010 steht fest, dass über 160 Projekte vom 23. bis 29. April 2010 ausgestellt und zehn Arbeiten für den Preis nominiert sind. Die Vorstellung der Preisträgerinnen und Preisträger erfolgt am 22. April im Rahmen der Vernissage. Der Preis ist mit insgesamt 15 000 € dotiert.

Der Wettbewerb wurde von Architektin und Univ.Prof. Mag.arch. Françoise-Hélène Jourda, Leiterin der Abteilung für Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen, initiiert und steht unter der Patronanz des internationalen ArchitektInnenverbandes International Union of Architects (UIA). Françoise-Hélène Jourda ist überzeugt von der gesellschaftlichen Bedeutung nachhaltigen Bauens: „ArchitektInnen haben eine soziale Verantwortung. ArchitektInnen, für die Nachhaltigkeit kein Thema ist, machen sich schuldig an der Gesellschaft. Architektur hat mit Baugrund, Baumaterialien,Luft, Wasser, und Energie Ressourcen schonend umzugehen. Die Reduktion des CO2-Ausstoßes durch Transport, Heizung bzw. Kühlung, Material-Herstellung u.Ä. muss an erster Stelle stehen.“

Mit 163 Einreichungen war das Interesse sensationell groß, alle Erwartungen wurden um ein Vielfaches übertroffen. Die Anmeldungen stammen aus 49 Staaten, davon rund ein Fünftel aus Österreich. Herkunftsländer sind Australien, Belgien, Bulgarien, Kanada, Chile, China, Kroatien, Zypern, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Indien, Indonesien, Iran, Irland, Israel, Italien, Japan, Kenia, Libanon, Litauen, Mazedonien, Malaysia, Mexico, Niederlande, Neuseeland, Nordirland, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schottland, Serbien, Singapur, Slowakei, Südkorea, Spanien, Sri Lanka, Schweiz, Schweden, Taiwan, Großbritannien, Uruguay, USA, Vietnam und Österreich. Unter den nominierten Projekten befindet sich auch das surPLUShome des Darmstädter Solar Decathlon Teams von 2009.

Ziel des Blue Award ist, das Thema der Nachhaltigkeit in der Architektur-, Raumplanungs-, und Stadtplanungsausbildung zu forcieren. Gleichzeitig soll das Engagement von Studierenden und Lehrenden, die sich in diesem Bereich einbringen, anerkannt und gewürdigt werden. Der Blue Award soll helfen, den Austausch zwischen Architekturschulen und -fakultäten zu institutionalisieren. Der Blue Award wird in den drei Kategorien „Stadttransformation und Stadtentwicklung“, „Bauen in ökologischen Systemen“ sowie „Bauen mit Bestand“ vergeben.

Die prämierten Arbeiten werden im Rahmen einer Ausstellung einem interessierten Publikum gezeigt und in einem Ausstellungskatalog präsentiert. Der Preis soll künftig regelmäßig ausgelobt werden.

Veranstaltung: Blue Award-Verleihung und Ausstellung
Ort: Prechtl-Saal, TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien 
Zeit: Verleihung 22 April 2010, 19 Uhr; Ausstellung 23. bis 29. April 2010
Internet: www.blueaward.at

Weitere Informationen zum Download:

Thematisch passende Artikel:

Nachhaltige Baukultur

Internationaler Blue Award sucht studentische Arbeiten

Mit dem ersten internationalen Blue Award schreibt das Institut für Architektur und Entwerfen, Abteilung Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen der TU Wien einen Preis für die besten...

mehr
2009-12

Bauen für eine lebenswerte Umwelt Internationaler Studentenwettbewerb Blue Award 09 ausgelobt

Erstmals lobt die Architekturfakultät der TU Wien, Abteilung Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen, mit dem Blue Award einen internationalen StudentInnen-Wettbewerb für nachhaltige Architektur...

mehr

Sir Michael Hopkins über nachhaltige Architektur

Vortrag am 25. Februar 2012, Wien

Als Ehrenpräsident der Jury des Blue Awards 2012 ist einer der bedeutendsten Architekten Großbritanniens zu Gast im Zumtobel Lichtforum Wien: Sir Michael Hopkins referiert zum Thema Nachhaltigkeit...

mehr
2016-12

Egon Eiermann Preis 2017 ausgelobt www.egon-eiermann-preis.de

Thema des Egon Eiermann Preises 2017 ist die „Architektur als Impulsgeber im ländlichen Raum“. Betroffen von Landflucht und demografischem Wandel stehen ländliche Kommunen vor der Aufgabe,...

mehr

Schüßler-Preis 2014 verliehen

Studienaufenthalt im Ausland ermöglichen

Am 29. August 2014 fand in Düsseldorf die zwanzigste Verleihung des Schüßler-Preises statt. Der vom Ingenieurunternehmen Schüßler-Plan in Kooperation mit der RWTH Aachen ausgelobte Studienpreis...

mehr