Ben van Berkel + Benedetta Tagliabue + Wolf D. Prix

Am 24. November 2016 in Hamburg. In: "Architects, not Architecture" - Hamburg Edition 04

Der Veranstaltung “Architects, not Architecture” ist ein Coup gelungen: Für die 4. Ausgabe der Hamburger Veranstaltungsreihe haben drei internationale Architekten zugesagt. Am Donnerstag, den 24. November sind Ben van Berkel aus Rotterdam, Benedetta Tagliabue aus Barcelona und Wolf D. Prix aus Wien mit einander im Gespräch. Die Arbeiten der drei und ihre Architekturauffassungen sind unterschiedlich, doch jeder ist weltweit sehr erfolgreich tätig.

Wie immer bei "Architects, not Architecture" dürfen auch diese renommierten Architekten nicht über ihre Bauten oder Preise sprechen, sondern ausschließlich über sich selbst - was sie motiviert und inspiriert, welche Erlebnisse und Menschen sie auf ihrem bisherigen Weg geprägt haben.

Für den Erfinder der Reihe, Fermín Tribaldos, ist es eine große Freude, dass die drei wie er schreibt "lebenden Legenden der modernen Architektur" zu ihm nach Hamburg kommen.” Er verspricht den Teilnehmern, dass sie neue Perspektiven gewinnen.

Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten! Bei den letzten Events waren die 460 Sitzplätze des Miralles Saales schnell ausgebucht. Die Veranstaltung findet auf englisch statt.

Am 24. November 2016 um 19 Uhr im Miralles Saal, Mittelweg 42, Hamburg.
Anmeldungen unter www.architectsnotarchitecture.com, oder alternativ unter . Ticketkauf ist auch vor Ort möglich ... falls noch Karten vorhanden.

Mit dabei:

Ben van Berkel, UNStudio www.unstudio.com
Benedetta Tagliabue, EMBT www.mirallestagliabue.com
Wolf D. Prix, CoopHimmelb(l)au www.coop-himmelblau.at

Programm am 24. November:
18.30 Einlass
19.00 Begrüssung
19.15 Erster Speaker
19.45 Zweiter Speaker
20.15 Dritter Speaker
20.45 Diskussionsrunde
21.15 Get Together

Video der letzten Veranstaltung

Thematisch passende Artikel:

Gerber, Bernhardt, Gatermann

Die NRW Edition 2 der Architektenabendveranstaltung "Architects. Not Architecture" startet am 4. April 2017 um 19 Uhr im Tanzhaus NRW, Düsseldorf

Das Rezept klingt so einfach, doch einfache Sache können einfach gut aber auch einfach schlecht sein. Dass Fermin Tribaldos bisher mit der Auswahl seiner ArchitektInnen ziemlich sehr gut gelegen hat,...

mehr

Museé de Confluences

Wolf D. Prix erklärt das 2015 fertig gestellte Museum

Raum erobern und Atmosphäre schaffen: Wolf D. Prix vom Wiener Architekturbüro Coophimmelb(l)au erläutert Gedanken zum Entwurf. Quelle: designboom.com/Vimeo

mehr

Visonär

Wolf D. Prix erhält Jencks Award: Visions Built 2008

Wolf D. Prix, der Mitbegründer von COOP HIMMELB(L)AU, wird mit dem Jencks Award: „Visions Built 2008“ geehrt. Die Auszeichnung wird im Rahmen eines Vortrages verliehen, der am 14. Oktober in London...

mehr

Till Schweiger und CoopHimmelb(l)au

Wolf Prix wird mit dem Hessischen Kulturpreis 2013 ausgezeichnet

Der Hessische Kulturpreis 2013 geht an den Wiener Architekten Wolf D. Prix, wie der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) mitteilte. Die Auszeichnung ist mit 45000 Euro der...

mehr

Coop Himmelblau mit Vergangenheit

Wolf Prix mit Team deutet auf seine Wurzeln, auf der Starschau in Venedig

Coop Himmelb(l)au ist natürlich auf der Architekturbiennale in Venedig zu sehen. Dass das Büro auf der 11. Internationalen Architekturschau vom Kurator Aaron Betsky zu den „Masters of Experiment“...

mehr