Bemerkenswert beispielhaft

Tessenow-Medaille für Roger Diener

Ende vergangener Woche wurde die Goldene Tessenow-Medaille an den Basler Architekten Roger Diener vergeben. In Berlin hatte der Partner im Büro Diener & Diener Architekten zuletzt mit dem wiederaufgebauten Ostflügel des Naturkundemuseums für eine neue Facette der Rekonstruktionsdiskussion gesorgt. Zur Begründung sprach die Jury von der „bemerkenswerten und beispielhaften Haltung Dieners“ und lobte dessen „sachlich-herbe Architektur“.

Die Tessenow-Medaille wird im Gedenken an den Meister der Reformarchitektur und Hochschullehrer Heinrich Tessenow verliehen. Sie wird europäischen Persönlichkeiten zuerkannt, die Hervorragendes in der architektonischen, handwerklichen und industriellen Formgebung und in der Erziehung zu Wohn- und Baukultur geleistet haben. Zu den letztjährigen Preisträgern zählen u. a.Peter Kulka, David Chipperfield oder Peter Märkli.

Gewinner seit 1993:

1993: Massimo Carmassi, Pisa

1994: Kurt Ackermann, München

1996: Peter Kulka, Dresden und Köln

1997: Sverre Fehn, Oslo

1998: Juan Navarro Baldeweg, Madrid

1999: David Chipperfield, London

2000: Heinz Tesar, Wien

2001: Eduardo Souto de Moura, Porto

2002: Peter Märkli, Zürich

2003: Mikko Heikkinen und Markku Komonen, Helsinki

2004: Gilles Perraudin, Lyon

2005: Miroslav Šik, Zürich und Prag

2006: Sergison Bates, London und

2009: Richard Sennett, New York

Thematisch passende Artikel:

Craftmanship

Heinrich-Tessenow-Medaille an Richard Sennett verliehen

Seit 1963 werden Architekten und Designer mit der Heinrich-Tessenow-Medaille gewürdigt, „die Hervorragendes in der handwerklichen und industriellen Formgebung und in der Erziehung zu Wohn- und...

mehr
02/2013

Heinrich Tessenow Medaille 2013 www.tessenow-gesellschaft.hamburg.de, www.campobaeza.com

Er besitzt kein Auto, keine Armbanduhr oder ein Handy. In seiner Bibliothek finden sich mehr Bücher über Dichtung als über Architektur, und in seinem Studio arbeiten lediglich fünf Mitarbeiter....

mehr
02/2009

Chipperfield gegen die Zürcher Der Brite gewinnt Wettbewerb zur Kunsthaus-Erweiterung in Zürich

Zwanzig Büros – aus der Schweiz (9), aus Europa (8) und Übersee (3) – hatten Anfang April 2008 die Bearbeitungsunterlagen erhalten, darunter auch in Zürich ansässige Kollegen, von denen man...

mehr

Drei Positionen

Fotoausstellung vom 20. Januar bis 5. März 2011, Berlin

Die Ausstellung zeigt drei Positionen zeitgenössischer Fotografie zum Thema Architektur. Die in London lebende Fotografin Héléne Binet arbeitet weltweit für renommierte Architekten wie Caruso St....

mehr

Drei Positionen

Ausstellung Architektur + Fotografie vom 20. Januar bis 5. März 2011, Berlin

Die Ausstellung zeigt drei Positionen zeitgenössischer Fotografie zum Thema Architektur. Die in London lebende Fotografin Héléne Binet arbeitet weltweit für renommierte Architekten wie Caruso St....

mehr