Belebung ohne Bauinvestition?

Kreativ.Quartiere Ruhr und Flughafen Tempelhof Berlin in der Diskussion im Baukultur Salon am 14. Juli 2010, Berlin

Die Programmatik der Kulturhauptstadt RUHR.2010 besteht aus den drei Leitthemen: Mythos, Metropole und Europa. Ein thematischer Schwerpunkt aus dem Programm „Metropole gestalten“ ist, wie sich die Lebensqualität der Metropole Ruhr durch urbane Erneuerung steigern lässt, als Standort und Lebensraum für Menschen und Unternehmen attraktiv bleibt und weiter gestaltet wird. In Fortsetzung der vor 20 Jahren durch die IBA Internationale Bauausstellung Emscher Park in Gang gesetzten Transformation waren für die Programmatik der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 Kulturschaffende und Künstler zum Querdenken aufgerufen als Impulsgeber für den Wandel zu einer Metropole neuen Typs. Gemeinsam mit den Stadtverwaltungen, den Wirtschaftsförderinstituten und Akteuren der Kreativwirtschaft wurden daraus die „KreativQuartiere“ entwickelt. Die Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 setzt in ihrer Programmatik in allen Sparten der Kultur auf Experimente und unkonventionelle Ideen, um der ausgerufenen „Neuen Metropole Ruhr“ ein Gesicht zu verleihen. „Kreativ.Quartiere Ruhr“ ist in diesem Sinne ein zeitgemäßes Instrument der Stadtentwicklung. Am Anfang der Planung steht die Suche nach vorhandenem kreativ-urbanem Potential, das als Grundlage zur Entwicklung von Brachen und Leerständen dient.

Die Berliner Diskussion um das Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof ist eine vergleichbare Suche nach neuen Wegen der Aktivierung von Stadträumen. Das neu entwickelte Leitbild gleicht mit seinen sieben Leitthemen eher einer Regieanweisung für temporäre Pioniernutzungen. Parallel befindet sich die dritte IBA in Berlin für das Tempelhof Areal in Vorbereitung.

Veranstaltung: Baukultur Salon
Ort: Aedes Network Campus Berlin, Christinenstr. 18-19, 10119 Berlin
Zeit: Mittwoch, 14. Juli 2010, 18.30 Uhr
Weitere Informationen: Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen sind wegen begrenzter Raumkapazität erforderlich bis zum 06. Juli 2010 unter info@stadtbaukultur.nrw.de
Internet: www.stadtbaukultur-nrw.de

Thematisch passende Artikel:

Metropole Ruhrgebiet

Baukultur Salon am 26. November 2008, Gelsenkirchen

Die Vision für RUHR.2010 lautet: Region lebt Stadt. Aus 53 Städten wird eine neue Metropole. Um im internationalen Vergleich mit den angesagten Kreativzentren wie London, Paris oder Barcelona zu...

mehr

Gelebte Stadt

Baukultur Salon Linz09 am 7. April 2009, Gelsenkirchen

Am 7. Mai 2009 findet der nächste Baukultur Salon zur Europäischen Kulturhauptstadt Linz09 statt. Hauptredner und Diskutant ist Martin Heller, Intendant von Linz09. Thema des Baukultur Salon Linz09:...

mehr
2010-02

Wie wir wohnen … oder auch nicht „Route der Wohnkultur“, ein Projekt der Kulturhauptstadt Europas

Mancher mag sich noch an das schöne wie aufschlussreiche Projekt „Route der Industriekultur“ erinnern, das im Rahmen der wirkungs­mächtigen IBA Emscher im Jahre 1999 eröffnet und bis heute zu...

mehr

Kultur, Kultur, Soziales

Bevölkerungsbefragung zur Kulturhauptstadt 2010

Um mehr über die Wünsche, Interessen und Erwartungen der Einwohner des Ruhrgebiets in Bezug auf Freizeit, Kultur und Kunst sowie das Kulturhauptstadtprogramm zu erfahren, hat das Institut für...

mehr

Kulturhauptstadt Linz 2009

Vortrag und Diskussion am 7. Mai 2009, Gelsenkirchen

Die oberösterreichische Donaustadt Linz ist mit dem international agierenden Stahlindustriekonzern Voestalpine AG, ehemals Hermann-Göring-Werke, bekannt als Arbeiter- und Industriestadt. Dem...

mehr