Auf Wanderschaft

Ausstellung zum Thüringer Staatspreis für Architektur und Städtebau zu Gast an der Bauhaus-Universität Weimar

Ab dem 4. Dezember 2008 macht die Wanderausstellung zum Staatspreis für Architektur und Städtebau an der Fakultät Architektur der Bauhaus-Universität Weimar Station. Der vom Thüringer Ministerium für Bau, Landesentwicklung und Medien ausgelobte Wettbewerb wurde am 13. November 2008 abgeschlossen und geht nun auf die Reise durch Thüringen. Ausgestellt werden der Gewinner, vier Anerkennungen sowie drei in die engere Wahl gekommene Projekte.

In diesem Jahr ging der Preis zu gleichen Teilen an das Architekturbüro Schettler und Wittenberg (Weimar), sowie an den Landkreis Schmalkalden-Meiningen. Sie erhalten den Preis für den Neubau der Ganztagsschule in Steinbach-Hallenberg.

Anerkennungen gingen an das Büro Osterwold–Schmidt EXP!ANDER Architekten BDA, Weimar und das Planungsbüro Artz (Gotha) für den ÖPNV-Terminal Bahnhofsvorplatz Gotha, die ARGE Ettersburg (Weimar), das Büro Gildehaus Reich Architekten (Weimar) und das Architekturbüro Dr. Krause (Weimar) für die Sanierung und den Umbau von Schloss Ettersburg bei Weimar. Eine weitere Anerkennung ging an das Projekt Bühnen der Stadt Gera, Büro BVS GmbH–Klaus Sorger (Gera), Freianlagenplaner Rehwald (Dresden) und Kokenge.Ritter GmbH (Dresden). Auch die Neugestaltung des Angermuseum Erfurt vom Büro Worschech + Partner WPA Architekten (Erfurt) konnte mit einer der vier Anerkennungen ausgezeichnet werden.

In der Ausstellung werden ebenfalls das Zinzendorfhaus Neudietendorf vom Büro Nitzschke + Donath, Architekten GmbH (Weimar), das Kinder Medien Zentrum Erfurt von struhk architekten (Braunschweig) und PSL Landschaftsarchitekten Ziegenrücker Kehm Kerl Remy (Erfurt) sowie die Einfamilienhäuser Kiefernweg 33/34 Erfurt von bauer architekten BDA (Weimar) und Ingrid Theurich, Landschaftsarchitektin BDLA (Erfurt) gezeigt.

Veranstaltung: Ausstellung zum Thüringer Staatspreis für Architektur und Städtebau
Ort: Hauptgebäude der Bauhaus-Universität Weimar, Geschwister- Scholl- Straße 8, 99423 Weimar
Zeit: 4. Dezember 2008 bis 6. Januar 2009, Mo bis Fr 8 - 22 Uhr, Sa und So 8 - 16 Uhr
Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Sandra Oxfort, Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Architektur, 99425 Weimar
E-mail: sandra.oxfort@archit.uni-weimar.de
Internet:www.uni-weimar.de

Thematisch passende Artikel:

Was ist gute Architektur?

BDA-Preis Thüringen „eins zu eins“ entschieden

Mit dem Architekturpreis „eins zu eins“, der 2011 zum ersten Mal ausgelobt wurde, ist dem Thema „gute Architektur“ vom Landesverband des Bund Deutscher Architekten, kurz BDA Thüringen, jetzt...

mehr

Holz gewinnt!

Thüringer Holzbaupreis zum sechsten Mal vergeben

Den Thüringer Holzbaupreis des Jahres 2009 erhält das Ingenieurbüro Trabert + Partner (Geisa) für den Entwurf und die Umsetzung der Ausstellungshalle der Ausgrabungsstätte „Steinerne Rinne“ in...

mehr

Das Ende der Bibliothek

Expertengespräch am 22./23. April 2010, Gotha

"Das Ende der Bibliothek?" ist der Titel eines Expertengespräches, das das zur Universität Erfurt gehörende Forschungszentrum für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien Gotha am 22. und 23....

mehr
02/2012

ArchitektenAWARD verliehen www.heinze.de

Im Rahmen der Deubau verlieh die Heinze GmbH auf dem Gemeinschaftsstand der ­DOCUgroup am 11. Januar 2012 den Heinze ArchitektenAWARD. Aus den insgesamt 310 ein­gereichten Projekten...

mehr
04/2017

Haus mit Hof, Gotha www.grosskopf-architekten.de

Im Hof ein Baum. Dort, wo ursprünglich ein Ackerbürgerhaus mit einer Breite von 12?m gestanden hat, steht nun ein Einfamilienhaus mit Hof auf der alten Parzelle. Der von Großkopf-Architekten,...

mehr