ArchitekTour Japan/2 2017

Architekturreise nach Japan

Vom 17. bis 27. März 2017 können Architekten japanische Architektur erleben, jetzt anmelden

Japan ist für Architekten Tadao Ando, Kenzo Tange, SANAA. Das Land des Sichtbetons, der Bescheidenheit und Klarheit in der Architektursprache. Tokyo, Kobe, Okayama, Naoshima und Kyoto werden bereist und besondere Architekturen angeschaut. Während des fünftägigen Aufenthalts in Tokio wird das Tokyo Metropolitan Government Building vom Architekten Kenzo Tange im Bezirk Shinjuku besichtigt. Bis 2006 das 243 Meter hohe Gebäude das höchste Japans. Es bietet einen atemberaubenden Blick über die Stadt. Das Suntory Museum of Art von Kengo Kuma wird besichtigt. Danach folgen die Städte Kobe und Okayama, sowie ein Tagesausflug auf die Kunst- und Architektur Insel Naoshime mit dem bekannten Benesse-Museum von Tadao Ando. Von da aus geht es nach zwei Tagen für insgesamt drei Tage nach Kyoto. In Kyoto erwartet die Reisenden zum Beispiel die Besichtigung des Miho Mu seum von I.M. Pei und eine Teezeremonie im Hosomi-Museum. Die Reise spannt den Bogen zwischen der traditionellen, japanischen Baukunst und der Gegenwart.

Die Reise ist bei der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort-/Weiterbildung für die Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur und Stadtplanung beantragt.

ArchitekTour Japan/2 2017

Reisezeit: 17.03. –27.03.2017

Kosten: Einzelzimmer: 5.592 €,  ½ Doppelzimmer: 4.680 €

Weitere Informationen: www.beton.org

Thematisch passende Artikel:

2021-10

Menschen

Am 13. September war es soweit: Der in Osaka geborene Tadao Ando feierte seinen 80. Geburtstag. Ando, der mit seinen Bauten eine Ästhetik in die Welt gebracht hat, die man mit „Samt- und...

mehr
2011-12

Gerade rechtzeitig

Metabolismus, das klingt nach giftigem Pilz. Und wirklich war die künstlerisch, philosophisch, architektonische Bewegung in den frühen Sechzigern und darüber hinaus auch den Architektenkollegen...

mehr

Shigeru Ban

Pritzker Preis 2014 für ein engagiertes wie elaboriertes Werk

Shigeru Ban, 56-jähriger Tokioter Architekt mit Büros in Paris, New York und eben Tokio ist bekannt für sein elegantes wie immer auch richtungsweisendes Werk. Das stellt sich sowohl im privaten wie...

mehr

Tadao Ando in Deutschland

Steinskulpturenmuseum für die Fondation Kubach-Wilmsen in Bad Münster am Stein fertiggestellt

Geld ist nicht alles, manchmal müssen noch andere, wesentliche Dinge dazu kommen, dass ein Architekt wie Peter Zumthor oder Tadoa Ando sich bereiterklären, für eine kleine, privat initiierte...

mehr

Praemium Imperiale

"Nobelpreis der Künste" geht an David Chipperfield

Wollte David Chipperfield seine Auszeichnungen in schmucken Rahmen an die Wand über seinem Arbeitsplatz im Büro hängen, würde es dort langsam eng. Wie kaum ein zweiter Architekt der...

mehr