Architektur als Autobiografie

Architekturfilmreihe vom 9. bis 17. November 2010, 3SAT

Vom 9. bis 17. November 2010 sendet 3SAT einen Programmschwerpunkt mit sieben Filmen von Heinz Emigholz aus der Reihe Architektur als Autobiografie.
Heinz Emigholz ist einer der wenigen Künstler, die den Grenzbereich zwischen Kunst und Film immer wieder aufs Neue erforschen. In seinem gesamten Werk hat er sich mit den Möglichkeiten und Gestaltungsebenen von Film und Bildfläche in Raum und Zeit auseinandergesetzt. Für seine Filmreihe „Photographie und jenseits“ reist er seit Jahren zu den Häusern und Bauwerken namhafter Architekten und fängt diese in seinen essayistischen Dokumentarfilmen auf kongeniale Weise mit der Kamera ein. Nie zuvor wurde die Raumwirkung von Architektur in so ausdrucksstarken zweidimensionalen Filmbildern festgehalten. Der Film „Die gezeichnete Welt“ zeigt Ausschnitte aus seinem filmischen und zeichnerischen Werk und begleitet Emigholz durch eine Ausstellung im Hamburger Bahnhof. Interviews führen in die seiner Arbeit zugrunde liegende Gedankenwelt und durchleuchten das vielseitige Werk des Künstlers.
Der Film leitet eine Reihe mit Filmen von Heinz Emigholz ein, die den Architekten Adolf Loos, Rudolf Schindler, Bruce Goff, Louis H. Sullivan und Robert Maillart gewidmet sind.
 
Die Termine:
 
9. November 2010, 22.25 Uhr
Heinz Emigholz – Die gezeichnete Welt
Film von Claudia Schmid aus der Sendereihe „Kinomagazin“
 
9. November 2010, 23.25 Uhr
Loos Ornamental, 2008
Adolf Loos (1870-1933)
Der Film Loos Ornamental zeigt 27 noch existierende Bauwerke und Innenausstattungen des österreichischen Architekten Adolf Loos in der Chronologie ihrer Entstehung und Adolf Loos als Begründer der europäischen architektonischen Moderne.
 
14. November 2010, 11.20 Uhr
Schindlers Häuser, 2006/07
Rudolph M. Schindler (1887 – 1953)
Schindlers Häuser stellt 40 Bauwerke des österreichisch-amerikanischen Architekten Rudolph M. Schindler aus den Jahren 1921 bis 1952 vor. Schindlers pionierhafte Arbeit in Südkalifornien begründete einen eigenen Zweig der architektonischen Moderne.

15. November 2010, 0.25 Uhr
Goff in der Wüste, 2002/03
Bruce Goff (1904 – 1982)
Der Film über Bruce Goff zeigt zweiundsechzig Bauten des amerikanischen Architekten – vom Tankstellenhäuschen bis zum repräsentativen Museumsbau – und ist damit die erste umfassende filmische Dokumentation fast aller seiner noch existierenden Gebäude. Bruce Goff ist der große Unbekannte einer originär amerikanischen Architektur. Seine baulichen Erfindungen und Entwürfe liegen quer zu den Idealen der dagegen exklusiv bekannt gewordenen International Style–Bewegung.
 
16. November 2010, 0.25 Uhr
Sullivans Banken, 1993-99
Louis H. Sullivan (1856-1924)
Louis H. Sullivan (1856-1924) war schon mit 35 Jahren einer der berühmtesten Architekten Amerikas. Von Bauwerk zu Bauwerk variierte und perfektionierte er sein modular ornamentales Design aus Backstein, Stahl und anderen Materialien.

16. November 2010, 1.00 Uhr
D’Annunzios Höhle, 2002-05
Gabriele d’Annunzio (1863-1938)
„D'Annunzios Höhle“ zeigt fünfzehn Räume der 1921 von Gabriele d'Annunzio bezogenen und bis zu seinem Tod bewohnten Villa Cargnacco in Gardone am Gardasee. Die Villa ist Bestandteil des Vittoriale, eines musealen Themenparks zu Ehren d'Annunzios, mit dessen Gestaltung und Ausstattung d'Annunzio selbst zusammen mit seinem Leibarchitekten Giancarlo Maroni fast zwei Jahrzehnte lang befasst war.

17. November 2010, 0.25 Uhr
Maillarts Brücken, 1995-99
Robert Maillart (1872-1940)
Der Schweizer Bauingenieur Robert Maillart (1872-1940) revolutionierte die Stahlbetonbauweise und realisierte mit seiner Reduktion des Materials auf die wesentlich tragenden Teile und deren Neugestaltung in seinen Bauwerken eine bis dahin unbekannte Formenwelt. Der Film zeigt 14 Dachkonstruktionen und Brücken aus Stahlbeton, die Robert Maillart zwischen 1910 und 1935 geplant und ausgeführt hat.

17. November 2010, 0.50 Uhr
Ingenieurskunst und Gespräche mit David P. Billington, Christian Menn und Jörg Schlaich, 2005

Internet:
www.adolf-loos-film.com www.rudolph-schindler-film.com www.bruce-goff-film.com www-louis-sullivan-film.com www.annunzio-film.com www.annunzio-film.com www.schmidfilm.de

Thematisch passende Artikel:

Heinz Emigholz in der Kunsthalle Mannheim

Heinz Emigholz ist deutscher Filmemacher, Künstler, Autor und Produzent. Von 2013 bis 2018 beobachtet und dokumentiert er mit seiner Filmkamera die Transformation des Museums in seinem ersten...

mehr

Der Bauch des Architekten

Filmreihe Architektur.Film.Amerika zeigt Greenaway Film am 2. Februar 2010, Kaiserslautern

Am Dienstag, dem 02.02.2010, findet der siebte Abend der Filmreihe Architektur.Film.Amerika statt, die der Studiengang Architektur der TU Kaiserslautern in diesem Semester organisiert hat. Die...

mehr

140. Geburtstag von Adolf Loos

Festprogramm im Hofmobiliendepot Möbel Museum am 10. Dezember 2010, Wien

Am 10. Dezember 2010 feiert das Hofmobiliendepot Möbel Museum Wien den 140. Geburtstag von Adolf Loos. Aus diesem Anlass bietet das Hofmobiliendepot erstmals ein Sonderprogramm mit...

mehr

Intolerance

Letzte Veranstaltung der Reihe Architektur.Film.Amerika

Am 11. Februar 2010, findet die letzte Veranstaltung der Filmreihe Architektur.Film.Amerika statt, die der Studiengang Architektur der TU Kaiserslautern in diesem Semester organisiert hat. Zum...

mehr

Filmclub Baukultur 2010

Veranstaltungsreihe mit Architekturfilmen vom 10. bis 31. März 2010, Osnabrück

An vier Abenden vom 10. bis 31. März präsentiert der Filmclub Baukultur – eine Kooperation von martini|50 Forum für Architektur und Design, dem Unabhängigen Filmfest Osnabrück und dem...

mehr