Abschiedsvorlesung

Professor Manfred Hegger, Entwerfen und Energieeffizientes Bauen, spricht am 11. Juni 2014 in Darmstadt

Der letzte Mittwoch-Abend-Vortrag am Fachbereich Architektur der Technischen Universität Darmstadt in diesem Sommersemester ist gleichzeitig die Abschiedsvorlesung von Prof. Manfred Hegger. Er findet am 11. Juni 2014, um 18 Uhr ct. im Hörsaal- und Medienzentrum Campus Lichtwiese, Franziska Braun Straße 10, 64287 Darmstadt statt. Hegger baute 2001 das Fachgebiet Entwerfen und Energieeffizientes Bauen am Fachbereich Architektur der TU Darmstadt auf, damit zählten die Darmstädter zu den Pionieren. Im Vergleich zu heute steckte das energieeffiziente und nachhaltige Bauen damals noch in den Kinderschuhen und war folglich auch nicht selbstverständlich in Forschung und Lehre der Architektur integriert.

Die Professur für Entwerfen und Energieeffizientes Bauen wurde ausgeschrieben und eingerichtet, „um den wachsenden gesellschaftlichen Anforderungen an eine ökologisch vernünftige Umweltgestaltung“ so der damalige Dekan Prof. Dr. Werner Durth Sorge zu tragen. Seitdem arbeitete Hegger mit seinem Team an den Grundlagen des energieeffizienten und nachhaltigen Bauens. Sie vermitteln die Erkenntnisse im Grund- und Hauptstudium des Fachbereichs Architektur, aber auch in Kongressen und Fortbildungsprogrammen. Die größten und bekanntesten Erfolge unter seiner Leitung waren eindeutig der Doppelsieg 2007 und in Folge 2009 des internationalen Studierendenwettbewerbs Solar Decathlon in Washington D.C., die den Anstoß dafür gaben das Thema vom kleinen Zweipersonenhaushalt in den größeren bis hin zum städtischen Maßstab zu denken. Manfred Hegger zählt zu den forschungsstärksten Professoren der Fakultät und leitete das kontinuierlich gewachsene Fachgebiet mit zu Spitzenzeiten über 50 wissenschaftlichen und studentischen Mitarbeitern. Seit 2006 sind mittlerweile drei Ausgründungen aus dem Fachgebiet hervorgegangen, ins Leben gerufen durch ehemalige Mitarbeiter, die das energieeffiziente und nachhaltige Bauen dadurch in die Praxis tragen.

Parallel zu seiner Tätigkeit an der Universität in Darmstadt leitet er zusammen mit seiner Frau Doris Hegger-Luhnen und seinem Partner Günter Schleiff das erfolgreiche Büro HHS Planer und Architekten in Kassel.

Abgelöst wird Prof. Manfred Hegger von Prof. Christoph Kuhn, der seit letztem Jahr die Goldbeck-Stiftungsprofessur für Entwerfen und Nachhaltiges Bauen inne hat. 

Prof. Manfred Hegger hat durch seine Forschungserfolge maßgeblich zur nationalen und internationalen Sichtbarkeit des Fachbereichs Architektur der TU Darmstadt beigetragen.

Thematisch passende Artikel:

2009-11

Startpunkt EnEV 2009 Zertifikats-Fernlehrgang „Wohngebäude im Bestand“ gestartet

Am 1. Oktober 2009 trat die Energieeinsparverordnung (EnEV) 2009 in Kraft. Pünktlich dazu startet der aktualisierte Zertifikats-Fernlehrgang „Wohngebäude im Bestand“. Die Inhalte sind für...

mehr

Wofür stehen Sie, Herr Hegger?

Prof. Manfred Hegger mit seinem STANDPUNKT zum Heftthema SOLARES BAUEN "... Zapft die Sonne an!" Standpunkt zum Heftthema SOLARES BAUEN Prof. Manfred Hegger "... Damit muss man uns Planer als die...

mehr
2009-07

Qualitätslabel „Energieberater“ „Energieberater TU Darmstadt“ erschließen sich den Markt

Ab sofort dürfen 18 Absolventen den Titel „Energieberater TU Darmstadt“ führen, da sie die entsprechende schriftliche Abschlussprüfung an der TU Darmstadt bestanden haben. Die Universität führt...

mehr
2015-01

Bye bye Jo Eisele www.architektur.tu-darmstadt.de, www.es-a.de

Jo Eisele kann man mit gutem Gewissen als Urgestein des Fachbereichs Architektur an der TU Darmstadt bezeichnen. Seit über 40 Jahren, zuerst als Student, später als wissenschaftlicher Mitarbeiter...

mehr

Manfred Hegger (1946-2016)

Ein Pionier des nachhaltigen Bauens ist verstorben

In seiner Abschiedsvorlesung an der Technischen Universität Darmstadt vor gerade mal zwei Jahren sagte Manfred Hegger: „Ich schaue gerne nach vorne, auf die Zukunft des Bauens, der Architektur, der...

mehr