1919 - 1922 - 1923

Architekturausstellungen des frühen Bauhauses vom 26. Juni bis 13. September 2009, Weimar

1923 präsentierte das Staatliche Bauhaus Weimar auf Druck der damaligen Landesregierung eine Leistungsschau seiner Arbeiten in der inzwischen legendären Bauhaus-Ausstellung. Gezeigt wurden Arbeiten aus den Werkstätten und dem Unterricht, freie Kunst der Meister sowie eine Ausstellung internationaler Architektur. Diese Architekturausstellung aus dem Jahr 1923 sowie zwei weitere Architekturschauen aus den Jahren 1919 und 1922 werden in einer Ausstellung an der Bauhaus-Universität Weimar wieder aufleben.

Zur Eröffnung der Festwoche im Jahr 1923 formulierte Gropius mit dem Slogan "Kunst und Technik – eine neue Einheit" ein Konzept, das die Industrie als bestimmende Kraft der Zeit anerkannte. Dieser neue Kurs fand vor allem in der Architekturausstellung, die dem Hauptanliegen des Bauhauses gewidmet war – dem „großen Bau“ – seinen Niederschlag. Dieser Versuch, die neue Zeit mit neuen Mitteln ausdrücken, wird nun zum 90-jährigen Bauhaus-Jubiläum im Oberlichtsaal rekonstruiert.

Wie schon zur Ausstellung im Jahre 1923 werden nicht nur die Hauptwerke von Walter Gropius, Mies van der Rohe, J. J. P. Oud, Le Corbusier oder Frank Lloyd Wright gezeigt, sondern auch Werke von tschechoslowakischen und holländischen Architekten. Zu sehen sind neben Werken von Peter Behrens, Carl Fieger, Fred Forbat, Adolf Meyer, Erich Mendelsohn, Hans Poelzig, Bruno und Max Taut auch Entwürfe und Modelle von Jaroslav Fragner, Vit Obrtel, Evzen Linhard und Karel Honzik oder den Holländern van Loghem, Willem Dudok, Mart Stam und Jan Wils.

Kuratiert wurde die Ausstellung von Dr. Norbert Korrek, Mitarbeiter an der Professur Theorie und Geschichte der Modernen Architektur an der Fakultät Architektur. Sie ist offizieller Bestandteil des Programms der Bauhaus-Universität Weimar zum Bauhausjubiläum 2009 - 09bauhaus90 und wird vom Thüringer Kultusministeriums gefördert.

Veranstaltung „Architektur. Ausstellungen am frühen Bauhaus in Weimar 1919 – 1922 – 1923“
Ort: Oberlichtsaal im Hauptgebäude der Bauhaus-Universität Weimar, Geschwister Scholl-Straße 8, 99423 Weimar
Zeit: 26. Juni bis 13. September 2009
Internet: www.uni-weimar.de

Thematisch passende Artikel:

Modell Bauhaus

Ausstellung zum 90. Jahrestag der Bauhaus-Gründung vom 22. Juli bis 4. Oktober 2009, Berlin

Das Bauhaus, 1919 in Weimar gegründet, seit 1925 in Dessau ansässig und 1933 in Berlin geschlossen, ist bis heute der wirkungsvollste und erfolgreichste Exportartikel deutscher Kultur des 20....

mehr

Das Bauhaus kommt aus Weimar

Vortrag von Hellmut Seemann am 17. September 2009, Berlin

Am Donnerstag, 17. September 2009, spricht Hellmut Seemann, Präsident der Klassik Stiftung Weimar, im Rahmenprogramm der Ausstellung „Modell Bauhaus“ zum Thema „Das Bauhaus kommt aus Weimar“. Die...

mehr

100 jahre bauhaus – Ein kritischer Diskurs

Die Podiumsdiskussion „100 Jahre Bauhaus – Ein kritischer Diskurs“ am 27. September 2018 in der Akademie der Künste, Berlin am Pariser Platz, 10 bis 18 Uhr, wirft einen kritischen Blick auf das...

mehr
04/2009

Vorgezogenes Feiern Eine Marke wird 90: Das Bauhaus feiert sich selbst

„Das Endziel aller künstlerischen Tätigkeit ist der Bau.“ Mit diesen Worten beginnt das Weimarer Manifest des Baukunstschulgründers Walter Gropius. Sein wesentliches Anliegen war es, „die...

mehr
05/2019

Neues Bauhaus-Museum, Weimar

Im April 2019 eröffnete die Klassik Stiftung Weimar das neue Bauhaus-Museum in Weimar. Es ist dem frühen Bauhaus gewidmet, das 1919 in Weimar gegründet wurde und bis 1925 in der Stadt ansässig...

mehr