Wohnungsbau im Fokus

Burgauer Architekturtag und Ausstellung vom 4. Februar bis Ende April 2010, Burgau

"heimat bleibe zuhause" lautet das Motto des Burgauer Architekturtags am 4. Februar 2010. Im Rahmen des eintägigen Symposiums wird die gleichnamige Ausstellung des Frankfurter Büros Stefan Forster eröffnet. Des Weiteren sind zahlreiche Vorträge namhafter Referenten zum Thema Wohnungsbau angekündigt. Die Veranstaltungsreihe widmet sich der Diskussion über zukunftsorientiertes Bauen.

Internationale Beachtung erlangte Stefan Forster mit dem Rück- bzw. Umbau von Plattenbauten zu repräsentativen Stadtvillen im ostdeutschen Leinefelde. 2005 wurde er dafür vom Weltverband der Architekten (UIA) mit dem 'Sir Robert Matthew Preis' für Wohnungsbau ausgezeichnet. Die Schau, zu der Forster selbst eine Einführung gibt, präsentiert unterschiedliche Projekte städtischer Lebensräume aus dem 20-jährigen Bestehen des Büros. Darüber hinaus stellen weitere prominente Architekten ihre aktuellen Bauten unter ökonomischen und ökologischen Aspekten zur Diskussion:Georg W. Reinberg vom Büro Reinberg ZT, Wien; Peter Glöckner von Peter Glöckner Architektur, München, und Mathias Schuler von Transsolar Klimaengineering, Stuttgart.

Veranstaltung: Burgauer Architektentag und Ausstellung „heimat bleibe zuhause“
Ort: Industriestr. 40, 89331 Burgau Zeit: 4. Februar bis Ende April 2010, Mo bis So 10 – 18 Uhr
Weitere Informationen: Die Teilnahme am Symposium ist kostenlos und wird als Fortbildungsveranstaltung anerkannt. Für eine sichere und bequeme Anreise sorgt ein Bustransfer ab München und Stuttgart zum Unkostenbeitrag von 10 Euro. Email: info@burgauer-architekturtage.de
Internet: www.burgauer-architekturtage.de

Thematisch passende Artikel:

2013-05

„Lasst uns über Qualität streiten!“ Dipl.-Ing. Architekt Stefan Forster zum Thema „Wohnen“

In Frankfurt a. M. tobt seit Monaten ein für Außenstehende rechtabsurder Streit zwischen dem sozialdemokratischen Oberbürgermeister Peter Feldmann und dem grünen Bürgermeister Olaf Cunitz, der...

mehr
Corona-Zeiten. Krise und Chancen. Statements und Berichte

Wie gehen wir mit der Corona-Krise um? Dazu fragten wir nach bei Florian Kraft, Stefan Forster Architekten.

Die STEFAN FORSTER GmbH ist ein Architekturbüro mit ca. 60 Mitarbeitern, wir sitzen in Frankfurt am Main. Als in der zweiten Märzwoche die Corona-Lage "ernster" wurde, haben wir kurzfristig...

mehr
2016-02

Aufgeladen mit tausenden Biografien Im Gespräch mit Stefan Forster, Forster Architekten, Frankfurt a. M. www.sfa.de

Lieber Stefan Forster: Muss man, wenn man das berühmt berüchtigte Philosophicum umnutzt, umbaut, saniert, ein Kramer-Fan sein? Stefan Forster: Ich war ja ursprünglich kein Kramer-Fan, ich kannte...

mehr
2008-12

Standpunkt I Dipl.-Ing. Stefan Forster zum Thema „Städtische Wohnkonzepte“

In unseren Städten entsteht Banalstes auf tiefstem Niveau. Ganze Stadtteile werden ohne das Zutun von Architekten, völlig anspruchslos, aus dem Boden gestampft. Makler und Projektentwickler...

mehr

Monitoring, Optimierung und Potenziale

Symposium Energie 2009 vom 25. bis 26. März 2009, München

Die Fachtagung mit interdisziplinären Vorträgen aus Forschung, Planung und Wirtschaft zu energieeffizientem Bauen und Betreiben von Gebäuden wird vom Callwey Verlag und der Redaktion der...

mehr