Ökonomie und WohnkomfortWohnsiedlung, Lübeck

Die Wohnsiedlung im Lübecker Stadtteil Kücknitz, in den 1960er-Jahren erbaut, entsprach technisch und funktional nicht mehr den heutigen Anforderungen. So schrieb die Stadt Lübeck 2008 einen Wettbewerb für eine familiengerechte, kinderfreundliche und generationenübergreifende Wohnbebauung aus. Die Architekten Zastrow + Zastrow, Kiel, gliederten das Gebiet in drei Bebauungskonzepte, die sich jeweils in Architektur und Nutzung unterscheiden: Entlang der Tilsitstraße schlängeln sich fünf mäandrierende Mehrfamilienhäuser, denen im Süden ein Gebäude mit seniorengerechten Wohnungen gegenübergestellt wurde. Seitlich flankiert wird dieses von streng orthogonal angeordneten Mietreihenhäusern. Ein mittig platziertes Quartiershaus dient als Begegnungsstätte und Treffpunkt. In den ersten beiden Bauabschnitten entstanden die Mehrfamilienhäuser mit 92 öffentlich geförderten Wohnungen für Familien mit Kindern und einer Kita. Der dritte Bauabschnitt umfasst das Quartiershaus sowie 38 Seniorenwohnungen. Die für 2017 geplanten Mietreihenhäuser werden einen Abschluss zur Tannenbergstraße bilden.

UNIPOR Ziegel Gruppe
81241 München

www.unipor.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 7/8/2018

Ziegelmauerwerk mit Handstrichziegel verblendet

Bei dem Neubau von sieben Mehrfamilienhäusern mit öffentlich geförderten Wohnungen in Lübeck-Moisling setzten Zastrow+Zastrow Stadtplaner und Architekten aus Kiel auf die ortsübliche Bauweise mit...

mehr