Ökologische Dachbegrünung

Die Bisoroof Substrate bestehen im Wesentlichen aus abgestimmten Mischungen von Lava- und Bimskörnungen. Da es sich hierbei um natürliche, mineralische und leichte Gesteinskörnungen vulkanischen Ursprungs handelt, verfügen die „Gesteinskörner“ über eine sehr große Porosität. Das rein mineralische, offenporige Pflanzsubstrat kann bis zu 100 % seines Trockengewichtes an Wasser speichern und dosiert an die Wurzeln abgeben. Durch die verschiedenen Korngrößen „verkeilen“ sich die einzelnen Körner untereinander und bilden die solide Basis für das Gründach, ohne sich zu verdichten und die Wurzeln zu schädigen. Selbst bei kompletter Wassersättigung sorgt die Korngrößenverteilung, die auf die klimatischen Bedingungen der Einsatzregion jeweils abgestimmt wird, für den optimalen Bodenluftgehalt und somit für ein ideales Pflanzenwachstum. Im Gegensatz zu schweren Gesteinskörnungen wie Kies oder Splitt stellt das Material gewissermaßen eine Art Puffer für den Wasserhaushalt der Dachbegrünung dar. Auch nach dem Einbau von Bisoroof hat die Schüttung eine hohe Stabilität. Diese Vorteile ergeben sich durch die gebrochene und kantige Struktur der mineralischen Körnungen. Runde Körnungen neigen beim Einbau zum „Verlaufen“.

Bisotherm GmbH
56218 Mülheim-Kärlich
www.bisotherm.de

www.heinze.de/65041

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-06

Ökologisch „Ton“ angebend

Bisotherm als Trendsetter der Leichtbetonmauerwerksindustrie gibt den „Ton“ bei den bauphysikalischen wie auch bei dem energieoptimierten Produktionsprozess an. Der ausgesprochen leichte und...

mehr
Ausgabe 2016-02

Gute Raumluft mit Kalkputz

Rein mineralische Kalkputze sind frei von Lösemitteln, Konservierungsstoffen oder Weichmachern. Sie binden Schadstoffe, regulieren die Raumluftfeuchtigkeit, sind diffusionsfähig und balancieren die...

mehr