Werner Sewing 1951-2011

Er hatte eine eher selten anzutreffende Profession, der 1951 in Bielefeld geborene Werner Sewing: Er war Architektursoziologe. Nach dem Studium der Soziologie, Geschichte und Politikwissenschaften in Bielefeld und in Berlin lehrte er Stadt- und Architektursoziologie, Architekturtheorie und Architekturgeschichte an einer Vielzahl von Hochschulen, u. a. an der FU Berlin, TU Berlin, UdK Berlin, Bauhaus-Universität Weimar, Universität Stuttgart und der University of California in Berkeley. Seit 2001 war er Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Buchreihe Bauwelt Fundamente (im Bauverlag). 2006 wurde er mit dem Erich-Schelling-Preis für Architekturtheorie ausgezeichnet. Seit 2008 war er Professor für Architekturtheorie an der Fakultät Architektur des KIT Karlsruher Instituts für Technologie. Seit 2010 geschäftsführender Direktor des Instituts Entwerfen, Kunst und Theorie, war er ab 2011 Mitglied im Stiftungs­beirat der Schelling Architekturstiftung.

Zahlreiche Veröffentlichungen hat uns der streitbare Forscher hinterlassen, der u.a. im Kuratorenteam des österreichischen Pavillons auf der Biennale Venedig 2008 wirkte, als freier Mitarbeiter in Architektur- und Planungsbüros, als Mitglied der DASL, als Beirat des Jahrbuchs Architektur in Hamburg und vieler weiterer mehr. Am 27. Juni 2011 verstarb Prof. Dr. Werner Sewing in Berlin.

Thematisch passende Artikel:

Schelling Architekturpreis 2010

Öffentliche Preisverleihung am 14. November 2010, Karlsruhe

Der mit insgesamt 30 000 € dotierte Preis der Schelling Architekturstiftung geht in diesem Jahr an die chinesischen Architekten Wang Shu & Lu Wenyu von Amateur Architecture Studio (Kategorie...

mehr
Ausgabe 2020-07/08

Schelling Architekturpreis und so weiter

„Voller Optimismus in ungewöhnlichen Zeiten“, so startet die Ankündigung der Verleihung der Schelling-Preise 2020, die für den 9. Dezember 2020 im Karlsruher Institut für Technologie...

mehr

Preisträger

Verleihung des Erich Schelling-Architekturpreises 2008 am 14. November 2008, Karlsruhe

Die Erich Schelling-Architekturpreise 2008 gehen an die norwegischen Architekten Jensen & Skodvin und den österreichischen Architekturkritiker und -theoretiker Friedrich Achleitner. Außerdem werden...

mehr
Ausgabe 2013-11

Ulrich Conrads 1923-2013

Geboren gar nicht weit von hier (Gütersloh) in Bielefeld, zog es den Mann, dem die deutsche Architekturgeschichte mehr als nur zahllose Anekdoten verdankt, nach Marburg. Er studierte Kunstgeschichte,...

mehr
Ausgabe 2016-02

Prof. für Architekturtheorie www.hs-anhalt.de

Am Standort Dessau wurde kürzlich Prof. Dr. Jasper Cepl zum Professor für Architekturtheorie am Fachbereich Architektur, Facility Management und Geoinformation berufen. Der Experte für...

mehr