Vorschau 4 2021

DBZ 04 | 2021
Elementiertes Bauen↓

Exakte Vorplanung ist Risiko und Chance zugleich beim elementierten Bauen. Denn vorgefertigte Elemente, seien es Fassadenelemente, ganze Raumzellen oder nur einzelne Wände, müssen auf der Baustelle millimetergenau aneinandergefügt werden. Eine Fehlplanung kann nur schwer korrigiert werden. Warum es dennoch Sinn ergibt, im größeren Maßstab vorzufertigen, darüber sprach die DBZ Redaktion mit dem Architekturbüro Schmidtploecker Anfang Februar.

Die Planer sehen ein großes Potential bei der Vorfertigung, lassen sich doch vorab im Werk einzelne Bauteile witterungsunabhängig, schnell und präzise herstellen. Ein hoher Grad an vorgefertigten Elementen ermöglicht im Anschluss auf der Baustelle kurze Montagezeiten und spart Geld. Und dass beim elementierten Bauen mehr geht als kostengünstiger Wohnungsbau, dass zeigt unsere Projekteauswahl in der kommenden Ausgabe. Die reicht vom Büroneubau über den Einbau recycelter Materialien bis hin zur Aufstockung.

Tower Deutsche Bahn, Frankfurt am Main

Architektur: schmidtploecker Architekten, Frankfurt am Main

Walden 48, Berlin

Architektur: Scharabi Architekten, Berlin

Suurstoffi 22, Risch-Rotkreus/CH

Architektur: Burkhard Meyer Architekten, Baden

Metropolitan School, Berlin

Architektur: Sauerbruch Hutton, Berlin

Umbau Lysbüchel Gewerbe- und Kulturhaus Elys, Basel/CH

Architektur: baubüro in situ, Basel↓

Bautechnik

Fassadenkonstruktion mit Betonfertigteilen↓

Produkte

Ausbau / Trockenbau / Akustik

Dach / Dämmung

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-11

Modulares Trennwandsystem

Schnell und flexibel nichttragende Innenwände planen und errichten – dies ermöglicht das modular aufgebaute Trennwandsystem von Brüninghoff. Das System umfasst verschiedene, vorgefertigte...

mehr
Ausgabe 2018-09

Glasfaserbeton-Fassadenelemente

Die alte Marineakademie 27E in Amsterdam wurde vom Architekturbüro bureau SLA umgestaltet: Die außergewöhnliche Fassade wurde mit seinen anthrazitfarbenen Form­teilen von Rieder und einem starren...

mehr
Ausgabe 2010-03

Bauen mit System

Schon vor dem ersten Spatenstich erstellt der Produzent von KS Plus-Wandbausätzen anhand der Planunterlagen ein Angebot. Darin enthalten sind die Angaben zum Quadratmeterpreis pro Dicke und die...

mehr
Ausgabe 2021-01

Textilfassade mit Wickeltechnik ? Texoversum, Reutlingen

„Die Zukunft des Bauens liegt in einer nicht nur technologisch verstandenen Interdisziplinarität. Architektur ist damit das gebaute Spiegelbild gesellschaftlicher Entwicklungen.“ Prof. Markus...

mehr
Ausgabe 2017-8/9

Fassadenelemente für WDVS

Als Dämmstoffhersteller bietet Austrotherm auch ein flexibel einsetzbares Designelement für Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) an. Es besteht aus einem leichten, hochwertigen Hartschaum, dessen...

mehr