Barkow Leibinger

Unverleimte Massivholzkonstruktion für eine Kindertagesstätte

Die Architekten Barkow Leibinger demonstrieren in Baden-Württemberg, wie reversibles Bauen im Holzbau funktioniert. Nordwestlich von Stuttgart in Ditzingen entstand die Betriebskindertagesstätte des Werkzeugmaschinenbauers Trumpf. Das im ländlichen Raum liegende Gebäude fügt sich mit seinem flach geneigten Satteldach, das als offenes und sichtbares Sparrendach ausgebildet ist, an die Architektur der umliegenden Bauernhöfe an.
 
Das eingeschossige Gebäude wurde in einem Südtiroler Werk vorgefertigt und anschließend als reine unverleimte Massivholzkonstruktion auf der Baustelle montiert. Die Tragschicht setzt sich aus zwei je 6 cm starken KVH-Schichten (Tanne) zusammen, zusammengeführt über einen Schwalbenschwanzverbinder.
 
Die Gebäudehülle besteht aus einer 2,7 cm starken Decklage aus Weißtanne, die überall im Sichtbereich zum Einsatz kommt. Dazwischen befindet sich die Holzfaserdämmung. Die Hölzer stammen aus PEFC-zertifizierten Wäldern und wurden leimfrei gefertigt. Die Pfetten der Dachkonstruktion sind verschraubt. Die gesamte Konstruktion ist auf potentielle Wieder- bzw. Weiterverwendung ausgerichtet. Um eine natürliche Lüftung, Belüftung und Entrauchung zu gewährleisten sind seitlich der Firstlinie großflächige Oberlichter angeordnet. Der ökologische Fußabdruck der Baustelle blieb dank der Zusammenarbeit mit dem Holzwerk in Südtirol und folglich kurzen Lieferwegen gering. Für eine umweltfreundli­che Wärmeerzeugung sorgt die Pelletheizung.
 
Die Kindertagesstätte bietet Platz für 75 Kinder, darunter auch für die Kinder der Gemeinde.

Thematisch passende Artikel:

Betriebskantine in Ditzingen ausgezeichnet

Barkow Leibinger Architekten gewinnen DAM Preis für Architektur in Deutschland 2009

Das Betriebsrestaurant des schwäbischen Unternehmens Trumpf in Ditzingen hat den DAM Preis für Architektur in Deutschland 2009 gewonnen. Der von Barkow Leibinger Architekten, Berlin entworfene und...

mehr

Positionen zur zeitgenössischen Architektur

Frank Barkow eröffnet die November Reihe 2009 in Stuttgart

Ab dem 4. November 2009 geben sich in Stuttgart wieder namhafte internationale Architekten die Ehre. Bereits zum vierten Mal findet immer mittwochs 19.00 Uhr an der Universität Stuttgart die...

mehr

Material und Architektur

Ausstellung “An Atlas of Fabrication” vom 27. Februar bis 27. März 2009, London

Die Ausstellung präsentiert die Arbeit des jungen, international ausgerichteten deutsch-amerikanischen Büros. Mit einem Schlag bekannt wurden Barkow Leibinger durch die Laser-Fabrik bei Stuttgart,...

mehr
Ausgabe 2018-05

Deutscher Stahlbaupreis 2018 an Barkow Leibinger

Der Preis des Deutschen Stahlbaus 2018 geht an Barkow Leibinger aus Berlin. Die Auszeichnung erhält das Büro für ihre Trumpf Smart Factory – dem neuen Vorführ- und Vertriebszentrum des deutschen...

mehr

Aufbau Haus 84

Neubau von Barkow Leibinger in Berlin

Ein „veredelte Rohbau“, wie ihn die Architekten nennen, schließt seit Oktober 2015 an der Oranienstraße in Berlin-Kreuzberg die Blockrandbebauung. Puristisch im Innern, sowohl von der Materialwahl...

mehr